» »

Hautkranke im Schwimmbad, was denken Hautgesunde darüber?

L%ian-iJill


Ich würde lediglich erwarten

;-D

Ja, immer diese Erwartungen ans Leben....

mOauuxma


Wie ja aus einigen Beiträgen von mir hervorgeht bin ich schon ein Mensch der auf Äußelichkeiten achtet,und einiges nicht so schön findet. Dass sind bei mir eher so Dinge die die Hygiene und Körperpflege betreffen. Und ein Mensch der darauf nicht achtet oder sich vernachlässigt, würde zum Beispiel als Partner für mich nicht in Frage kommen.

Ich steige auch schon mal aus der U- Bahn aus wenn ein Obdachloser total nach Kacke und Urin stinkt, weil ich sonst wirklich brechen müsste, und dass kann ich auch mit dem Wissen , dass dies ein ganz armer Mensch ist nicht steuern und beeinflussen, trozdem Hat dieser Mensch natürlich das Recht sich in der Öffentlichkeit zu bewegen

Von Ekel bin ich aber meilenweit entfernt, wenn es um optische Dinge geht, auch wenn ich sie evntl nicht gerade schön finde, und jede Hauterkrankung oder auch andere körperliche Makel haben ja nun nichts mit Pflege zu tun, da hat der Mensch der darunter leidet ja nun keinen Einfluss drauf.

Ich gehe sogar soweit, dass ich denke jemand der so eine starke Schuppenflechte hat, achtet gerade deswegen auf seine Hautpflege, und ist daher wohl um einiges gepflegter als irgendeine gepuderte Tussi.

Ich schaue auch hin, denn ich kann mir ja die Augen nicht verbinden, manchmal wenn es sich ergibt spreche ich auch schon mal jemanden drauf an.

Ich habe eine Kundin die eine Schuppenflechte an den Händen hat, und diese Kundin trägt sehr viele Ringe, da habe ich sie halt schon mal gefragt ob das nicht eher unangenehm ist, da die Ringe scheuern könnten.

Ansonsten denke ich, umso aufgeklärter ein Mensch ist umsoweniger Angst hat er vor den Gebrechen anderer

Gbour8metxa


Erfreulicherweise ist es nicht verboten, mit Schuppenflechte, oder anderen auffälligen Makeln ins öffentliche Bad zu gehen. Egal, was hier der eine, oder andere von "solchen Menschen" erwartet. ;-)

Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter, in dem Gebrechen, Entstellungen und Behinderungen als Strafe Gottes angesehen wurden und man sich verstecken musste. Die meisten Menschen halte ich in dieser Beziehung doch für aufgeklärt, was sich in diesem Faden, mit wenigen Ausnahmen, bestätigt.

W8atMerl0i2


es könnte auch mit wahnsinnig vielen Verbrennungen verwechselt werden.

Naja, das ist ja auch nichts ansteckendes. Also ich fände das mutig und bewundernswert, wenn so jemand im Schwimmbad ist.

Hab selber auch ein Hautproblem, was nicht ansteckend ist und hoffe noch, dass das wieder weggeht, aber würde damit nicht Schwimmen gehen, weil ich denke, dass es von dem Wasser vielleicht nur wieder schlimmer wird... ":/

Insofern gönne ich dir das Schwimmen, wenn du dich da wohlfühlst!

Ich mein es ist nicht ansteckend, da musst du kein schlechtes Gewissen haben und wer sich ekelt, soll halt weggucken. Ehrlich gesagt würd ich Leute, die einen drauf ansprechen, auch vollständig ignorieren (und dabei böse gucken). Vielleicht erklär ich noch jemandem meine Krankheiten?? ":/

Ich denke, man sollte ganz laut "Fuck you und glotz nicht so" brüllen

Oder folgendes sagen: "Aufs Maul?" ]:D ;-)

J<uliaanixa


Ich habe vor, dem nächsten Starrer im "Fuck you/Auf's Maul"-Tonfall ein "Wollen Sie ein Photo machen?" ins Gesicht zu klatschen. ]:D

(keine Schuppenflechte, sondern was anderes.)

AjeSessxa


Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter, in dem Gebrechen, Entstellungen und Behinderungen als Strafe Gottes angesehen wurden und man sich verstecken musste.

Es scheint aber leider immer noch die zu geben die glauben dass das besser wäre damit man die anderen nicht mit seiner Anwesenheit belästigt. Ich finde das ehrlich gesagt unglaublich, dass es heute noch Menschen gibt die tatsächlich so denken. Um ehrlich zu sein finde ich das schockierender als jede Hautkrankheit, so schlimm sie auch aussehen mag.

szpoBo7ky79


Mir hat die Intoleranz einiger Menschen in Kindheitstagen sehr zugesetzt.

An das schlimmste was ich mich erinnern kann ist,das ich damals ca 8 oder 9 Jahre aus dem Schwimmbad verwiesen wurde,weil sich einige Leute beschwert hatten.

Trotz Aufklärung das es sich dabei (Schuppenflechte) um nix ansteckendes handelt,mußte ich gehen.

Es war noch nicht mal so das ich es extrem doll hatte,ich hatte nur eine etwa 5x5 cm Stelle am Bein, aber das reichte offensichtlich schon.

Ich habe danach ca 20 Jahre kein Schwimmbad mehr betreten.

Heute ist es fast weg bis auf einige Ministellen, und ich gehe auch wieder in kurzen Hosen nach draußen,aber Schwimmbäder meide ich trotz allem immernoch.

ASeesxsa


spooky79

Was Du schreibst tut mir sehr leid. Ich muss echt sagen, dass mir die Hutschnur hochgeht wenn ich manche Dinge mitbekomme. Kein Wunder dass für viele Menschen Hautkrankheiten wie von einem anderen Stern und "zu vermeiden" sind, einfach weil sich ja keiner mehr damit raustraut bei diesen Reaktionen.

Unglaublich, ehrlich unglaublich wie sich so ein Gedankengut noch halten kann bis heute.

Wenn Du ins Freibad gehst, dann tu das mit erhobenem Kopf, ruhig auch im Bikini und sage Dir, dass Du was für die Kinder tust die heute so leiden.

FcluseIntier


Auch wenn mir manchmal nach lauten Ausrufen von "Fick dich doch du Idiot" ist, ich lasse es.

Es gibt ja gucken und gucken. Mich stört es zum Beispiel gar nicht, wenn jemand guckt. Würde ja jeder tun der etwas sieht, was er nicht jeden Tag sieht.

Dieses angestarrt werden (Mund leicht geöffnet, leicht hochgezogene Oberlippe) kann ich nicht gut leiden.

Ich finde die Raktionen aber interessant, wenn man einfach nur zurückguckt, oder auch Fragt "alles gut".

Auch habe ich gar kein Problem anständig gefragt zu werden, um was es sich bei mir handelt.

In den meisten Fällen sind es Kinder die Fragen.

Aber trotz Aufklärung ist es, wie spooky schreibt. Manch einer würde uns wohl immernoch gerne mit Fackeln und Mistgabeln aus der Stadt jagen.

Erwachsene wohlgemerkt. Kinder sind bemerkenswert offen was "nicht normales Aussehen" angeht, finde ich.

A`eeWssa


Erwachsene wohlgemerkt. Kinder sind bemerkenswert offen was "nicht normales Aussehen" angeht, finde ich.

Kinder sind so unbefangen. Mein Sohn fragt dann zum Beispiel auch eine contergangeschädigte Frau mal "warum hast Du keine Arme?" Daraus haben sich dann oft schon gute Gespräche ergeben. Daher meine ich es ernst, wenn ich sage: Ich lerne von meinem Sohn. Diese Unbefangenheit. Ich meine aufdringlich sein wenn man merkt, es ist jemandem unangenehm gefragt zu werden - das geht gar nicht. Aber die meisten sind eher froh wenn jemand einfach wirklich das Gespräch sucht.

Bei mir ist es einfach so, dass ich oft befangen bin, gar nicht wüsste wie ich fragen sollte. Aber mein Sohn ist mir da eine echte Hilfe *lach* Seit er älter ist, also angefangen hat zu fragen usw. bin ich selbst auch viel weniger befangen.

Kinder können uns viel beibringen, solange man darauf achtet dass sie nicht aufdringlich werden (es kommt ja immer auf das Maß an, aber das ist unabhängig davon ob das Gegenüber dann irgendeine körperliche Besonderheit hat und nicht drüber sprechen möchte oder aus anderen Gründen einfach nur keinen Bock hat sich mit so einem Stöpsel zu unterhalten *lach*)

G2ou-rmetxa


Um ehrlich zu sein finde ich das schockierender als jede Hautkrankheit, so schlimm sie auch aussehen mag.

:)^

zmimtZzixcke


ich kann die erfahrungen von spooky nur bestätigen und insofern sieht mich auch kein schwimmbad von innen, wenn es nicht sein muss. das hatte schon was von hexenjagd damals.

vor drei, vier jahren hatte allerdings meine tochter sich ihre geburtstagsfeier im schwimmbad gewünscht. da war sie sieben oder acht - ich mußte also mit, zehn mädels diesen alters mit nur einer aufsichtsperson geht gar nicht. und ich habe in diesem bad - wie schon vorher in meinem leben - mit den kindern (nicht mit meinen und nicht mit den besucherkindern) die schlimmsten erfahrungen gemacht. laute "ihh, wie eklig" rufe, angewidertes schauen, lautes lästern - war alles dabei. seitdem geh ich gar nicht mehr schwimmen.

z6imtzQincke


unabhängig davon, dass ich mir das unverhohlene geglotze und die abfälligen blicke besonders der jungen, makellosen erwachsenen menschen auch nicht mehr geben muss.

Syhojxo


Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter, in dem Gebrechen, Entstellungen und Behinderungen als Strafe Gottes angesehen wurden und man sich verstecken musste. Die meisten Menschen halte ich in dieser Beziehung doch für aufgeklärt, was sich in diesem Faden, mit wenigen Ausnahmen, bestätigt.

Ja, aber heute redet man nicht mehr von Gott, sondern von Ekelgrenzen und Toleranz (manchmal auch mit Doppel-L, was ich gerade spöttisch anmerken wollte, aber die AUtokorrektur des Forums nimmt es raus, wahahahahahaha! DARUM können bei med1 alle das richtig schreiben, ich hab mich schon gewundert!). Der Begriff Toleranz hat durch Inflation längst jeden Wert verloren, und in 80% der Fälle, in denen er benutzt wird, ist etwas anderes gemeint.

Ich toleriere es, wenn das Nachbarskind eine halbe Stunde lang Bälle an unsere gemeinsame Wand wirft und es bei uns donnert. Wenn im Schwimmbad jemand Schuppenflechte hat, dann geht es mich nichts an, und entsprechend muss ich auch keine Toleranz bemühen, sondern mich einfach nur um meinen eigenen Scheiß kümmern. Ich bestehe darauf, dass das Mittelalter vorbei ist. Eigentlich müsste man sich ein T-Shirt drucken lassen: "Mittelalter ist vorbei – also glotz nicht so."

S$hojxo


Kinder können uns viel beibringen, solange man darauf achtet dass sie nicht aufdringlich werden

Siehe Zimtzickes Beitrag: Ich widerspreche vehement. Kinder können das allerätzendste Gesocks der Welt sein. Und sie sind von Natur aus xenophob. Keine kleinen Heiligen, die erst versaut werden, sondern im Gegenteil egozentrische kleine Biester, die zum Glück durch gutes Beispiel lernen, leider auch durch schlechtes.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH