» »

Hautkranke im Schwimmbad, was denken Hautgesunde darüber?

B?aomBamx66


Bin ich dort zum Gaffen oder zum Sporttreiben? :-/

Also ich bin in öffentlichen Bädern zum Relaxen ;-)

m:idni5ghtalady41


da ekeln sich einige vor einer nichtansteckenden hautkrankheit und was ist mit denen, die ins schwimmbad gehen mit was ansteckendem, was man aber nicht sieht. zb hefepilz in hautfalten, vaginalpilz und und und...

ich hätte da eher angst vor ansteckung als vor ekel. ich zb verstecke meine schuppenflechte nicht, nur weil sich andere vieleicht ekeln. das war einmal.

ATpridkosenvkernzöl


na ja, ich gehe halt nur zum Powerschwimmen dort hin. :)z

Agee}sxsa


Wobei so jemand nicht zurückgeblieben ist sondern einfach nur ein Idiot.

Ihr teilt aber kräftig aus – und redet von Toleranz?

Wenn jemand Hautkranke diskriminiert nur weil die seinem ästhetischen Empfinden weh tun bin ich allerdings nicht mehr tolerant. Nein.

Weil das bedeuten würde die Intoleranten aus reiner Toleranz zu tolerieren ;-)

Für mich steht einfach nur fest, das jeder das Recht hat in ein Schwimmbad zu gehen oder das auch zu lassen.

Aber er kann niemals von anderen erwarten dass sie "ihm zuliebe" zuhause bleiben, nur weil die seine Krankheit nicht neben sich haben wollen.

A[eesasa


da ekeln sich einige vor einer nichtansteckenden hautkrankheit und was ist mit denen, die ins schwimmbad gehen mit was ansteckendem, was man aber nicht sieht. zb hefepilz in hautfalten, vaginalpilz und und und...

Eben. Da frage ich mich wirklich warum jemand, der schon beim Anblick von Schuppenflechte so "zusammenzuckt", dann überhaupt in einem Schwimmbad mit vielen fremden Menschen ist die alle irgendeine Krankheit haben könnten. Die meisten ansteckenden Krankheiten sieht man ja weniger als eine Schuppenflechte. Wenn ich davor so einen Ekel hätte würde ich wohl eher gar nicht mehr in so ein Schwimmbecken steigen, vor lauter Angst vor Ansteckung...

S+arLaa182


es gibt einfach durchaus situationen, wo man auch für etwas, für das man nichts kann, mal zurück stecken muß.

Hm, ich finde das ist eine komische Einstellung. Andersrum könnte man genauso sagen, dass die Leute, die Ekel empfinden, dann eben mal für andere zurückstecken müssen...

Denn ich finde es schwerwiegender wenn sich Menschen, die das vllt gerne machen, einschränken in diesen Aktivitäten, als wenn manche Leute den Anblick von Hautkrankheiten ekelig finden. (Von denen man weiß, sie sind nicht ansteckend.)

Das hat rein gar nichts mit Egoismus zu tun, wenn aber andere Leute erwarten würden, dass diese Menschen bitte kein Schwimmbad betreten sollen, fände ich das schon eher bedenklich.

mdidnsightlxady41


so, meine schuppenflechte u ich gehen jetzt ins bett, ich wünsch eiuch eine gute nacht und allen viel spass beim schwimmen und ich muss sogar sagen, dass ich über die schuppenflechte im schwimmbad auch echt nette leute kennengelernt habe. manche haben zwar erst gefragt wegen ansteckung, waren dann aber beruhigt und die sind mir dann doch lieber, als die die angeekelt glotzen u dumme sprüche machen u die bekommen dann einen dummen spruch zurück.

schlaft gut @:)

A(eexssa


manche haben zwar erst gefragt wegen ansteckung, waren dann aber beruhigt und die sind mir dann doch lieber, als die die angeekelt glotzen u dumme sprüche machen u die bekommen dann einen dummen spruch zurück.

Cool!

Das ist ein wirklich gutes Schlusswort für heute Abend :-) Ich habe durch meinen Sohn (der immer unbefangen auf alle zugeht) schon sehr stark dazugelernt - auch schon Kontakte zu Menschen bekommen die zum Beispiel Contergangeschädigt sind oder anderweitig irgendwie körperlich anders aussehen. Er fragte ganz offen warum wieso oder was - und es ergab sich teilweise ein wunderbares Gespräch daraus.

Insofern muss ich echt sagen, dass ich dieses stumme Geglotze abgelegt habe ;-) selbst wenn es früher auch nicht meine Absicht war. Aber wenn mich was beunruhigt am Äußeren eines anderen dann spreche ich das einfach an.

Ich denke echt, diese blöden Sprüche haben einfach nichts zu suchen - nirgendwo. Und da sollte sich dann niemand wundern wenn er entsprechend Kontra kriegt.

a1nders^-norTmaxl


Wenn jemand Hautkranke diskriminiert nur weil die seinem ästhetischen Empfinden weh tun bin ich allerdings nicht mehr tolerant. Nein.

Was verstehst du unter diskriminieren?

Ekel vor gewissen Erscheinungsbildern?

Das hat nichts damit zu tun das man den Menschen diskriminiert sondern einfach damit das man gewisse Dinge abstossend findet (ja, ich benutze das böse Wort)

Letztens im Spital hat sich eine Frau neben mich gesetzt die irgendwas an den Händen hatte, irgendeine Hautkrankheit war das.

Ja, es hat mich geekelt das zu sehen und ja es hat unbehagen ausgelöst nicht zu wissen was das ist aber die Frau hat mir trotzdem leid getan weil ich kann mir vorstellen das sowas weiß Gott nicht angenehm ist.

Und über die Toleranz sage ich mal lieber nichts ausser: Wasser predigen und Wein saufen!

Azeesmsa


Was verstehst du unter diskriminieren?

Ekel vor gewissen Erscheinungsbildern?

NEIN. Ich verstehe darunter, von anderen zu erwarten sich nicht im Schwimmbad blicken zu lassen weil man sich vor ihnen ekeln könnte.

Nichts weiter.

Und ich predige nicht Wasser und trinke Wein. Sondern ich erwarte einfach das jeder den anderen so akzeptiert wie er ist solange derjenige ihn nicht bedroht. Und wenn man Angst vor Ansteckung hat kann man fragen ob das ansteckend ist. Tut auch nicht weh.

A+eessxa


Wenn sich jemand ekelt - ok, das ist sein Gefühl, ok. Kann er nichts dafür.

Wenn jemand eine Hautkrankheit hat kann er nichts dafür. Auch ok.

Aber wenn einer vom anderen erwartet sich nicht mehr "blicken" zu lassen damit er nicht stört, läuft was schief.

C_ol<dlifxe


@ anders-normal

DU kannst dich ja ekeln wie du willst, zieh darauß deine Konsequenzen.

Die Konsequenz kann aber nicht sein dass die Person aus dem Badebetieb ausgeschloßen werden soll weil du dich davor ekelst. Oder dass du dein Ekel freien lauf lassen darfst ..

Wenn sich jemand nicht Wäscht, weiß dass er stinkt und dann nichts tut ok.

Aber eine kranke Person kann nichts für seine Krankheit, diese zu diskriminieren oder zu tangieren find ich als unverschämt und da brauch man nicht dadrüber diskutieren dass dies eine legitime Handlung sei.

A~eessxa


Aber eine kranke Person kann nichts für seine Krankheit, diese zu diskriminieren oder zu tangieren find ich als unverschämt und da brauch man nicht dadrüber diskutieren dass dies eine legitime Handlung sei.

:)^

TXinaL andshxut


Weil das bedeuten würde die Intoleranten aus reiner Toleranz zu tolerieren ;-)

Das wird mein Satz der Woche. Der ist einfach zu geil. ;-D

mnarip5osa


Wenn jemand Hautkranke diskriminiert nur weil die seinem ästhetischen Empfinden weh tun bin ich allerdings nicht mehr tolerant. Nein.

Toleranz ist unteilbar.

Weil das bedeuten würde die Intoleranten aus reiner Toleranz zu tolerieren ;-)

%-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH