» »

Wachsender Fleck am Bauch mit rotem Ring

MUiamqiXau


Hallo zusammen,

war heute beim Hautarzt und es sieht so aus ale hätte ich eine Borreliose. Er hat zwar trotzdem sofort einen Abstrich gemacht, um Bakterien, Pilze und eine Allergie auszuschließen, aber er ist scheinbar davon überzeugt dass es eine Borreliose ist. Im September kann ich erst einen Bluttest machen. Donnerstag erfahre ich die Ergebnisse vom Abstrich.

@ vio2

Wie wurdest du behandelt? Bist du wieder gesund oder hast du Schäden davon getragen?

Tya\balu+gi


Sind Gobuli nicht homöopathisch? Davon wird eine Infektion nicht besser..

Auf Englisch heißt das ringworm, kannst ja mal in google Bilder tun. MAn kriegt es auch vom Kamelreiten ;-)

agnes

Ich hätte mal gerne gewußt, wie diese ringworm Krankheit auf deutsch heißt. Einfach nur Hautpilz kann nicht sein.

Denn diese ringworm Krankheit zeichnet sich durch kreisrunde Kringel aus.

Ich hatte das nämlich mal vor 20 Jahren...hatte totale Angst, was das ist und kein Arzt wußte Bescheid. Das hatte zuvor noch nie jemand gesehen.

Man testete halt an mir herum. Nichts half. Es entwickelte sich dann so, dass dieser rote Kringel, ich hatte ihn auf dem Schienbein, sich von unter der Haut nach oben "durchfraß" und dann irgendwann verblasste und verschwand.

Wenn ich ringworm bei der Bildersuche Google eingebe, kommen GENAU diese Kringel, die ich meine...

m]alikax82


aber er ist scheinbar davon überzeugt dass es eine Borreliose ist. Im September kann ich erst einen Bluttest machen.

??? wieso erst im September? Ich würde jetzt schon mal einen machen, sollte es wirklich Borreliose sein, solltest Du so früh wie möglich mit einer Behandlung beginnen...

Mein Freund hatte vor 2 Jahren eine Zecke am Oberschenkel, die er als solche damals nicht bemerkte, er dachte anfangs es war ein blauer Fleck oder ein Mückenstich und hat sich nicht weiter dafür interessiert... aber ca. 3 Wochen später war der Ring ca 25x10 cm groß (oval) – ich hab ihn da grad erst kennengelernt und nachdem ich DAS entdeckt hatte SOFORT zum Arzt geschickt.

Er bekam dann 6 Wochen Antibiotika (im September 2011) und nach einem erneuten Bluttest im November nochmal 6 Wochen lang. Seitdem ist im Blut nix mehr nachweisbar. Folgeschäden machen sich oft erst Jahre später bemerkbar, wurde uns damals gesagt...

MziadmviOau


Also ich war total geschockt von der Info, weiß gar nicht mehr genau, wass er mir wegen September alles erzählt hat :-(

Donnerstag telefoniere ich ja mit ihm, dann frage ich noch mal nach.

Den (wachsenden) Fleck habe ich ja schon 6 Monate.

Mein Zeckenbiss ist 20 Jahre her und war auch am Oberschenkel. Damals gab es keine Rötung. Der Doc meinte heute aber, dass es trotzdem davon kommen kann. Da ich aber sehr viel draußen über Wiesen und Felder unterwegs bin, möchte ich nicht ausschließen, dass ich mal eine Zecke nicht bemerkt habe. Scheint ja auch über Bremsen übertragbar zu sein. Davon werde ich im Sommer auch regelmäßig gestochen (Leid der Reiter).

m>alikaal82


Das Borreliose auch von Bremsen kommen kann, ist mir neu – aber gut zu wissen.

Bei meinem Freund war es mehr oder weniger direkt nach der Zecke...

Hab noch nix davon gehört, dass diese Wanderröte auch erst nach Jahren auftreten kann... Ich denke die Wanderröte hängt eher direkt mit ner aktuellen Zecke zusammen.

Borreliose könntest Du (rein theoretisch) schon seit 20 Jahren haben ohne es bemerkt zu haben und ohne irgendwelche Probleme damit zu haben... (also falls bei einem Bluttest da etwas rauskommen sollte...)

Vielleicht ist es ja doch eine Haut"geschichte" in Form von Pilz oder Ausschlag etc.

Hoffen wir halt mal das Beste, alles Gute auf jeden Fall ;-)

MEi(amiaau


Danke :-) Ich hoffe auch sehr, dass es ein Pilz o.ä. ist.

Ne Borreliose wäre schon echt der hammer, da hätte sich meine Hausärztin aber total geirrt (die ja möchte, dass ich das nicht behandel).

mdalikxa82


(die ja möchte, dass ich das nicht behandel).

das is ja eh ... naja... ":/

ich würde glaub ich über meinen Hausarzt noch mal nachdenken und kucken, wen es in der Umgebung noch so gibt 8-)

MBia miau


Habe gestern mit dem Arzt wegen dem Ergebnis vom Abstrich telefoniert. Er hat gesagt er hätte gute Neuigkeiten. Es hat sich keine Kultur gebildet, d.h. ich hätte weder Bakterien, noch einen Pilz. Es wäre wohl ein Ekzem, evtl. ausgelöst durch einen Insektenstich oder Waschpulver etc. Mit der Salbe (Dermatop) wäre ich bestens versorgt, nächste Woche sei das weg.

Seit Dienstag creme ich mich damit ein, merke aber noch keine Besserung.

Da ich in Zeitdruck war (war nur kurz aus ner Besprechung raus) hab ich seine Aussage so angenommen.

Später habe ich dann gesehen, dass er mir auf meine Mailbox gequatscht hat. Er würde doch im September (warum im September?) gerne einen Bluttest machen, falls ich Kopfschmerzen bekommen würde, wir müssten evtl. immer noch an die Borrelien denken.

Er war bei unserem Telefonat scheinbar etwas zu voreilig (er hatte erst während unseres Telefonats in meine Akte geguckt) und hat nicht richtig gelesen, dass er mal den Verdacht Borreliose in den Raum geworfen hat. Denn eigentlich meinte er, dass wir einen Bluttest machen, wenn sich keine Kultur bildet. Wobei ich wirklich nicht daran glaube, dass ich ne Borreliose habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH