Dornwarze, wie weiter vorgehen?

01.07.13  22:14

Vorweg:

Ich habe schon etliche Foren und Ratgeberseiten durchforstet, aber noch nichts passendes gefunden. Vielleicht liegt das daran, dass es meist nur Fotos von unbehandelten oder fertig behandelten Warzen gibt und ich mir unter so manchem nur schriftlichen Beitrag nichts vorstellen kann.

Sollte jemand eine Seite/einen Forumseintrag kennen, der auf meine Situation passt, bin ich auch für einfache Verweise dorthin dankbar.

Zu meinem Problem:

An meinem Fuß habe ich drei Dornwarzen direkt nebeneinander (Größe insgesamt etwa wie eine 1- oder 2-Cent-Münze). Vor etwa einer Woche habe ich angefangen, sie mit Clabin Plus zu behandeln.

Nach einigen Tagen bemerkte ich, dass die Warzen etwas aufquollen und stärker schmerzten als vorher.

Insbesondere die aufgeweichte dicke Hornhautschicht ist inzwischen ziemlich druckempfindlich.

Auf Rat der Apothekerin habe ich die von der Lösung aufgeweichte Schicht nach einem Fußbad mit einer vorher desinfizierten Pinzette und einem desinfizierten scharfen Messer vorsichtig(!) abgetragen.

Dabei hat nichts geblutet. Auch habe ich keine sonstige Flüssigkeitsabsonderung aus der Warze bemerkt.

Jetzt habe ich das Gefühl, zumindest an manchen Stellen an die Wurzel vorgedrungen zu sein, weiß aber nicht, ob ich das Clabin Plus weiterhin auf die empfindliche Haut auftragen sollte.

Hier noch ein [[http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/warzejex7l9vtmg.jpg Foto]], leider nur in sehr schlechter Qualität, aber vielleicht hilft es ja trotzdem.

Die gelblich wirkende Haut ist übrigens eigentlich weiß und nur durch (vorsorglich) aufgetragene Jodsalbe verfärbt.

Die schwarzen Flecken sind kleine Krater (Wurzel? hab mir die immer kleiner vorgestellt, bei mir nehmen die ja fast das ganze Innere der Warze ein).

Der Bereich etwa einen Zentimeter um die weiße Hornhautschicht ist recht druckempfindlich.

Habe schon beim Arzt angerufen, dort allerdings keinen Termin vor nächstem Montag bekommen.

Vielleicht ist hier ja der ein oder andere Warzenexperte, der mir weiterhelfen und sagen kann, ob ich die Behandlung pausieren sollte oder nicht.

Danke im Voraus!

lNapinb3l,anxc

01.07.13  22:37

ich hab eine Dornwarze am, Fuss und die behandel ich jetzt seit ueber einem halben Jahr und zwar so aehnlich wie Du. Zeug auftragen pflaster drauf, dann weiss verfaerbtes vorsichtig abtragen und wieder Zeug drauf. ich hab den Eindruck die wird kleiner bzw flacher. aber wenn ich das ganz konsequent mache kann ich an manchen Tagen kaum laufen vor Schmerz. Deswegen setz ich manchmal aus bis es nicht mehr wehtut, aber ich glaube ganz ohne schmerz geht das nicht, schliesslich reicht die Warze ja auch in die gesunde Haut rein. Viel Glueck! :)* ich glaub ja manchmal ich krieg meine nie weg :-/ (wobei die eigentlich auch nicht stoert, ausser dass es nicht so huebsch ist..)

bRfxi

01.07.13  22:37

Du solltest sehen das du das Clabin plus nur auf die Warze bekommst und nicht auf die gesunde Haufläche.

Ja du mußt die Behandlung solane weiterführen bis keine Schwarzen Punkte mehr zusehen sind.

Oder dir einen Arzt suchen de dich gleihc behandelt und dann die Warze ausschält.

a]prilx45

01.07.13  22:44

Also erstmal weiter drauf, schön mittig, auch direkt ins Schwarze?

lyapinbilaxnc

01.07.13  22:47

Ach und danke, bfi, dir auch viel Glück. :-)

Richtig stören tut mich die Warze erst, seit ich sie behandel. Hätt ich sie mal gelassen! ;-D |-o

l1apzinxblanc

01.07.13  22:48

Ja auch auf das schwarze, damit löst du immer mehr ab von der Wurzel wenn du die Schicht Clabin abträgst.

aApri0lx45

01.07.13  22:53

;-D So gehts mir auch, aber ich glaub schon sie wird langsam etwas kleiner...vereist hab ich zusaetzlich auch hin und wieder, aber mehr Erfolg bringt das auch nicht, die sind schon hartnaeckig..

b^fi

01.07.13  23:05

Ich glaub, bevor ich weiter an die Wurzel komme, muss ich erstmal noch mehr Hornhaut entfernen. ;-D Mal sehen, wie das klappt. Hab ein bisschen Angst davor, irgendwann einfach nur ein schwarzes Loch mit 1 cm Durchmesser im Fuß zu haben. {:(

Ja bfi, hab auch schon einiges darüber gelesen, wie hartnäckig die Dinger sind. In manchen Foren bekommt man den Eindruck, die Dinger seien unheilbar, in anderen Diskussionen werden aber manche Mittelchen als Wundermittel beschrieben.

Ich bin aber ganz zuversichtlich, zumal ich eine andere Warze (die mich eigentlich gestört hat und dann hab ich die fiese hier einfach mitbehandelt) innerhalb von drei oder vier Tagen Behandlung mit Clabin Plus komplett und ohne schwarze Rückstände ablösen konnte. Die war aber auch um einiges kleiner. Naja. Kommt Zeit, kommt Rat... und ich merk gerade wieder: kommt Schmerrrrzz. ;-D

Was ja sonst noch ganz gut sein soll ist roter Tigerbalsam. Hast du das schon probiert?

l`apinbplanc

01.07.13  23:08

Also ich habs ja mit esoterik nicht am Hut, aber meine Mutter hatte 5 fette Dornwarzen am Fuss und hat alles versucht, an Behandlungen, am Ende war sie so genervt, da hat sie bei Vollmond ihre warzen verflucht (sie glaubt uebrigens auch nicht an Hokuspokus). Und innerhalb von einem Jahr sind die alle verschwunden. ABER sie hat auch ne weile jeden Morgen gebadet und dann an denen rumgeschnippelt. Wie dem auch sein, Warzen koennen auch ploetzlich von alleine weggehen :)* :)* - wobei ich meine sicher schon seit 20 Jahren hab ;-D

b'f5i

01.07.13  23:11

Ich hab ja immer ne Mischung aus Vitamin C und vitamin E drauf geschmiert, tut aber auch weh Vitamin C ist ja auch ne Saeure..wirkt also genauso wie das herkoemmliche Zeug, das ist ja Acetylsaeure.(glaub ich).

So kleine warzen an Fingern hab ich auch schneller wegbekommen. und eine Freundin von mir bekommt auch Fusswarzen weg, die ist aber auch sehr hart im Nehmen, schmerzmaessig (also ich auch aber vielleicht nicht ganz so).

bxfi

02.07.13  11:26

Es gibt Dornwarzen die gehen auch nicht durch eine Operation weg. Gerade wenn die tief im Fuss sitzen und beim Gehen sehr wehtun hilft oft nichts mehr. Meine Warze ist durch ständige Behandlungen von Vereisen und Verätzen immer schmerzhafter geworden und ich hatte richtige Probleme beim Laufen bekommen. Dann blieb nur die OP und die war eine Katastrophe. Die Warze ist immer noch da und so schmerzhaft wie nie zuvor.

Ich habe ähnliche Erfahrungen auch von anderen gehört und gelesen. Manchmal ist es weise zu kapitulieren.

SOabbe lbixeneR79

03.07.13  09:01

@ lapinblanc

Schau mal in deine PN!

MjneXmotsiEne

03.07.13  09:24

Ich glaub, die Anti-Warzen-Mittel helfen lediglich den Herstellern.

Mit Vereisungsspray hatte ich bei meinen (beim Laufen sehr schmerzhaften) Dornwarzen an der Fußsohle NULL Erfolg, mit einem anderen teuren Mittel ebenso.

Den Garaus gemacht habe ich ihnen schließlich mit TEEBAUMÖL, und zwar innerhalb weniger Tage! Sie waren dann weg, futsch – ohne Schmerzen, ohne großes Gedöns.

Einige Jahre zuvor hatte ich gute Erfahrungen mit einer Softlaser-Behandlung bei einer Hautärztin. 6 -7 Bestrahlungen, und die Warzen waren Geschichte.

Cvinder8ellxa68

05.07.13  15:38

Das Schwarze in der Mitte sind keine Wurzeln sondern Blutgefäße. Die darfst du nicht verletzen sonnst hört es nicht mehr auf zu bluten. Ich habe auch sehr schmerzhafte Dornwarzen und das Clabin Plus, Verrumal, Acetocaustin und wie die ganzen Warzenmittel alle heißen haben auch dazu beigetragen dass ich jetzt solche Schmerzen beim laufen habe. Gelasert und operiert worden bin ich übrigens auch, Erfolg siehe oben. Wenn sich bei dir ausser Schmerzen nichts tut und die Warzen immer noch da sind solltest du aufhören. Die Warzen werden davon erst richtig schmerzhaft und dann ist es irgendwann vorbei mit High-Heels, Sport, tanzen usw.

G+abixK67

08.07.13  22:04

Huhu, tut mir leid, dass ich so lange verschwunden war. War bist gestern nicht zuhause und hatte das Clabin Plus natüüürlich vergessen. %:|

Unterwegs wollte ich mir kein neues holen. Wäre ja doof, zwei davon rumstehen zu haben.

Außedem war es doch ganz angenehm, dass ich schon nach einem Tag ohne Clabin deutlich weniger Schmerzen beim Laufen hatte.

Und zuletzt wurde mir auch per PN stark davon abgeraten, das Zeug weiter zu benutzen, da es dem Foto nach wohl nicht für meine Warzenart geeignet sei. Dachte mir schon, dass ich die schwarzen Flächen wahrscheinlich doch besser nicht weiter "bearbeite". ;-D Bin richtig froh, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin, mit der Pinzette in den Blutgefäßen rumzustochern... %:|

Nun ja, ich hab dann einfach ein normales, luftduchlässiges Pflaster drauf gemacht und 2x gewechselt, wobei mir auffiel, dass der Rand der (inzwischen wieder harten, aber immer noch weißen) Hornhaut sich löste.

Hab mir nix weiter dabei gedacht. Hatte aber auch keine Lust, mich damit zu beschäftigen.

Heute hab ich mir das Ganze dann nochmal genauer angeguckt und ganz, ganz vorsichtig daran rum gezuppelt und siehe da: ich konnte die gesamte Hornhaut einfach abziehen. Sie fiel mir schon fast entgegen.

Darunter: helle, weiche Haut (nicht ganz glatt, wirkt so, als wären am Rand teilweise noch ganz dünne Hornhautreste dran), keine schwarzen Punkte, keine schwarzen Flächen. Keinerlei Druckempfindlichkeit. Die Haut sieht für mein Auge gesund aus.

Ich hab leider keine Kamera da und auch kein Kabel um mein Handy an den PC anzuschließen, aber vielleicht schaff ich's in den nächsten Tagen mal, ein Foto hochzustellen.

Ansonsten werde ich jetzt erstmal nichts tun und abwarten. Säure auf die gesunde (bzw. gesund wirkende) Haut zu tun, ist wohl nicht so klug. :[] Bei Veränderungen werde ich aber weiter berichten.

Und vielen Dank für eure Beiträge! Ich wünsche allen noch geplagten Füßen und ihren Besitzerinnen baldige Gesundung! :)_

l)apinbYlan\c

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH