» »

Der Schweiß und ich - ich weiß nicht weiter ...

S{orilblxade hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen: Seit einigen Jahren leider ich an Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen). Bei mir tritt es hauptsächlich am Kopf und etwas im Schritt auf. Das heißt, bei der kleinsten körperlichen Anstrengung, in aufregenden Situationen, bei warmen Temperaturen, etc. Fange ich stark an zu schwitzen. Zu Beginn war es hauptsächlich im Gesicht. Der Schweiß lief mir so runter. Dann habe ich ein Mittel gefunden (AHC 20) seitdem ist die Stirn zu 90% trocken. Das Schwitzen hat sich jedoch verlagert, sodass nun meine Haare schnell nass werden und nach gewisser Zeit aussehen, als käme ich aus der Dusche...

Im Alltag belastet es mich enorm. Obwohl ich einen Bürojob habe, schwitze ich oft ohne Ende. Beispiel: Neulich hatten wir z.B. eine Besprechung. Das Zimmer war im Obergeschoss und die Sonne knallte drauf (es war sehr warm draußen). Als ich reinkam und mich hinsetzte lief es mir so runter. Die Stirn an sich war zwar relativ trocken, jedoch lief mir der Schweiß von den Haaren aus überall runter. Das war wirklich schlimm.

Aber auch nach kurzen Strecken auf den Fahrrad läuft es. Beim Bummel an warmen Tagen durch die Stadt oder allgemein im stickigen Kaufhaus läuft es. Beim Essengehen läuft es. Beim Feiern läuft es.

Im Winter komme ich ganz gut klar, da ich mich dann draußen gut abkühlen kann. Aber ansonsten ist es echt krass.

Es ist mittlerweile so schlimm, dass ich mich nicht traue auf Dates zu gehen. Allein die Situation: Nervosität, Essen im warmen Restaurant oder Haus, unvorstellbar. Auch den Alltag der Beziehung würde ich nicht hinbekommen, da es immer wieder läuft.

Auch muss ich mich immer vor Ausflügen, Feten, etc. mit Arbeitskollegen drücken.

Wenn ich mich mit Freunden treffe, sind wir meist erst bei mir im Partykeller, d.h. ich brauche nirgendwo hinfahren, ergo keine körperliche Anstrengung = kaum Schweiß. Wenn wir danach weiterziehen habe ich oft ordentlich getankt, sodass ich gar nicht mehr schwitze. Wenn wir uns woanders treffen wird's wieder eng. Oft fahre ich früh los, und kurz vorm Ziel mache ich ewig ne Pause bis sich das schwitzen beruhigt hat. Dann geht's die letzten Meter bis zum Ziel. Hilft ein bisschen.

Dazu kommt noch, dass ich "Männerbrüste" habe. Ich bin aber jetzt nicht extrem dick. Spiele öfters mal Fußball und mache Krafttraining, bin also eher muskulös und etwas dick. Durch die Männerbrust kann ich keine T-Shirts tragen. Ein körperformendes Unterhemd ist die Lösung, so kann ich T-Shirts tragen. Das Hemd ist jedoch extrem eng. Und was enge Klamotten zur Folge haben ist auch klar: im Sommer geht man ein.

Also ich bin wirklich absolut verzweifelt. Ziehe mich immer weiter zurück und schäme mich. Ist ein langer Text geworden, sorry!

Wenn ihr mir irgendwie helfen könnt oder gute Tipps habt wäre ich wirklich unfassbar dankbar! @:)

Besten Gruß

Antworten
PqfHiff_er$linxg


Bezüglich der Männerbrüste könntest du dich mal von deinem Hausarzt beraten lassen. Wenn ein erheblicher psychischer Druck und ein hormonelles Problem bestehen, dann übernimmt die Krankenkasse manchmal die Kosten für eine Operation. Dass du Sport machst und es dadurch nicht weggeht, ist auf jeden Fall ein gutes Argument.

Bezüglich des Schwitzproblems: warst du mal beim Hautarzt? Man kann Schweißdrüsen mit Botox behandeln, wenn nichts anderes mehr hilft. Als kurzfristige Lösung wäre es vielleicht sinnvoll, ein Handtuch dabeizuhaben und nach größerer Anstrengung damit den Kopf abzurubbeln. Lässt deine Frisur das zu?

lAe Csa+ng Trexal


Nicht dick heißt?

S=oilblra'de


Pfifferling

Bezüglich der Männerbrüste könntest du dich mal von deinem Hausarzt beraten lassen

Da war ich bereits, er sagte es würde von alleine weggehen. Als das nicht der Fall war, machte er ein Ultraschal und meinte es sei nichts zu finden ...

Bezüglich des Schwitzproblems: warst du mal beim Hautarzt? Man kann Schweißdrüsen mit Botox behandeln, wenn nichts anderes mehr hilft. Als kurzfristige Lösung wäre es vielleicht sinnvoll, ein Handtuch dabeizuhaben und nach größerer Anstrengung damit den Kopf abzurubbeln. Lässt deine Frisur das zu?

Meine Frisur lässt es momentan nicht zu, aber das ist für mich kein Problem, dann lass ich das Gel einfach weg ;-) Allerdings wäre es mir unglaublich peinlich immer mit Handtuch rumzulaufen. Wenn ich alleine bin ja, aber so unter Menschen, Kollegen, Freunden wäre das schon unangenehm. Und durch die psychische Belastung das es mir peinlich ist, würde der Schweiß weiterlaufen :-(

le sang real

Nicht dick heißt?

Kein Waschbrettbauch. Aber auch kein Bauch der das T-Shirt aufs übelste ausfüllt. Bin ca. 1,98 groß und bringe zwischen 110 und 115 kg auf die Wage. Wobei Krafttraining ja auch nicht zum Gewichtsverlust beiträgt ;-)

Danke für eure Antworten !!

lSey esan"g r0eal


Hm, wenn du jetzt nicht gerade ein Muskelprotz bist, finde ich 113kg auf 1,98m schon etwas viel – der BMI liegt bei 29,nochwas. Da kannst du definitiv ansetzen – übergewichtige Menschen schwitzen leichter.

S?unflowYe\r_x73


Mal wirklich neutral gemeint: Warum kann man nicht zu Parties gehen und keine Beziehung führen, wenn man viel schwitzt?

Klar ist das doof und Du solltest schauen, was da noch ärztlich möglich ist. Aber die Einschränkungen legst Du Dir selber auf.

f^ün<feurxo


Ich hatte mal ein ähnliches Problem!

Eine andere Möglichkeit: diese Angst ständig zu schwitzen, lässt den Schweiß am ehesten ausbrechen!

Wenn ich ganz ruhig und entspannt bin, normalisiert es sich recht schnell wieder, aber wenn ich denke, dass mich jemand beim Schwitzen sieht, wird es umso schlimmer! Ich werde nervös und der Schweiß läuft und läuft.

Mittlerweile habe ich bei höheren Temperaturen einen Fächer und ein Taschentuch dabei und geniere mich nicht, beide einzusetzen. Seitdem ich das lockerer sehe, passiert es gar nicht mehr oft. Ich neige noch dazu, schneller zu schwitzen als manch andere Dame, aber ganz ändern kann ich es auch nicht ;-)

PgfieffberliAnxg


Das Handtuch kannst du dir auch in eine Schublade auf Arbeit oder in die Arbeitstasche/Umhängetasche (die gibts auch in männlich) stecken. Oder ins Auto, wenn du eins hast. Oder aufs Fahrrad schnallen – es gibt da viele Möglichkeiten :D. Und dann auf dem Klo benutzen, dann musst du das nicht öffentlich machen.

Lpila_Lixna


Wie sieht es mit deiner Kondition aus?

Je geringer diese ist, umso eher gerätst du aus der Puste und schwitzt.

Hattest du mit weniger Gewicht auch weniger Brust?

Ich würde versuchen, abzunehmen und ggf. Kondition aufzubauen. So kannst du evtl. dein Unterhemd weglassen, wodurch du weniger schwitzt und ein fitter Körper kommt nicht so schnell aus der Puste.

a}nderGs-normxal


Versuch mal eine Tasse Salbeitee am Tag zu trinken, nach ein paar Tagen sollte man ein bisschen Erfolge bemerken und was ich ganz wichtig finde versuch auf Kleidung aus 100% Baumwolle umzusteigen.

Ich dachte ich krieg das auch nicht in den Griff, aber durch das ich jetzt eigentlich nur noch Baumwolle trage hat sich das schon um sagen wir geschätzte 70% verbessert.

In dem ganzen Kunstfaserkram schwitzt fast jeder

Seoil>bla-dxe


Mal wirklich neutral gemeint: Warum kann man nicht zu Parties gehen und keine Beziehung führen, wenn man viel schwitzt?

Klar ist das doof und Du solltest schauen, was da noch ärztlich möglich ist. Aber die Einschränkungen legst Du Dir selber auf.

Naja zum einen: wer würde mit jemanden ne Beziehung wollen, der bei jeder Sache übelst schwitzt und die Haare komplett nass sind? Klar steh ich mir da auch selbst etwas im Weg, aber es ist unfassbar unangenehm, da es halt so offensichtlich ist. Durch die psychische Belastung wird's ja auch immer schlimmer.

Parties mit Freunden sind dem Alkohol sei Dank meist unproblematisch. "Parties" von der Arbeit aus aber um so mehr. Da ich weit mit Auto fahren muss, kann ich oft nichts trinken. Meist sind solche Parties aber auch: gemütlich essen, was trinken, unterhalten.

Das Handtuch kannst du dir auch in eine Schublade auf Arbeit oder in die Arbeitstasche/Umhängetasche (die gibts auch in männlich) stecken. Oder ins Auto, wenn du eins hast. Oder aufs Fahrrad schnallen – es gibt da viele Möglichkeiten :D. Und dann auf dem Klo benutzen, dann musst du das nicht öffentlich machen.

Ja ok so würde es gehen. Aber in jeder Situation ist das halt nicht möglich. Bei einigen aber schon eine große Hilfe :)^

Mittlerweile habe ich bei höheren Temperaturen einen Fächer und ein Taschentuch dabei und geniere mich nicht, beide einzusetzen. Seitdem ich das lockerer sehe, passiert es gar nicht mehr oft. Ich neige noch dazu, schneller zu schwitzen als manch andere Dame, aber ganz ändern kann ich es auch nicht ;-)

Ich denke einfach immer: Was denken wohl die anderen von mir wenn die sehen wie ich schwitze und es mir immer wieder abwische, dadurch wird's - wie eins bei dir - immer schlimmer. Ich kann es aber einfach nicht abstellen :-(

SAoilbl?ade


LilaLina und anders-normal

habe eure Nachrichten erst jetzt gesehen - sorry!

Meine Kondition ist eher mittelprächtig. Aber ich habe einfach nicht die Zeit viel Sport zu machen. Ich fahre jeden Tag weit zur Arbeit und komme spät wieder. Ich arbeite im öffentlichen Dienst und entgegen der allgemeinen Meinung, haben wir extrem viel zu tun. Einmal die Woche Fußball und einmal die Woche Krafttraining schaffe ich im Moment so gerade. Ich überlege mir, ein Laufband zuzulegen. Dadurch kann ich spätabends noch laufen.

Generell trage ich auch Baumwolle. Dieses spezielle Unterhemd liegt aber sehr eng und ist zweilagig. Den Tipp mit den Tee versuche ich auf jeden Fall.

bRmexd


Hallo,

Du schreibst, dass das Schwitzen erst vor einiger Zeit begann (1 Jahr oder so).

Was war davor?

Was hast Du kurz vorher geändert?

Was machst Du jetzt anders als vorher?

lg.

S9oil)bladxe


Du schreibst, dass das Schwitzen erst vor einiger Zeit begann (1 Jahr oder so).

Was war davor?

Was hast Du kurz vorher geändert?

Was machst Du jetzt anders als vorher?

Es fing alles mit der Ausbildung an. Vorher in der Schule war es eigentlich nur beim Sport ziemlich extrem. Da hats mich aber wenig gestört weil ja alle geschwitzt haben (wenn auch nicht so sehr wie ich).

An meinem ersten Ausbildungstag waren alle Azubis zusammen essen. Ich war natürlich sehr nervös, dazu das warme essen und ein warmer Raum. Da fing es an. Es war mir tierisch peinlich. Danach wurde es trauriges "Ritual" dass ich in der Mittagspause und später sogar beim Frühstück mit den anderen am schwitzen war. Danach wurde es immer schlimmer und es kam immer öfter. Bei den typischen Azubi Aufgaben: Akten schleppen, suchen, sortieren, etc. Im Sommer herrschte "Langehosenpflicht" was natürlich auch noch negativ dazukam

HIi6naxtxa


Allerdings wäre es mir unglaublich peinlich immer mit Handtuch rumzulaufen.

Ach was.

Hier (japan), schwitzt man sich dank Wetter permament zu Tode, außer man ist in klimatisierten Räumen.

Jeder hat ein Mini-Handtuch IMMER dabei (der tag an dem du es zu hause vergistt ist ein Höllentag).

Zwischendurch immer mal unauffällig Stirn und nackenabtupfen, kein Problem.

Kannst das ja als neuen Trend einführen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH