» »

Wunde, die über Monate nicht abheilt

I;n-K[ogj N!ito


das wird nur schwarz, weil sich das knalllila mit dem blut vermischt.

kein erdöl :)

DHieKrruexmi


eine chronische Wunde gehört in die ärztliche Behandlung, insbesondere, wenn sie seit über 2 Monaten nicht heilt. Sämtliche Hausmittelchen werden wohl nicht helfen..... Wichtig ist, die URSACHE für die Wundheilungsstörung herauszufinden und eben diese zu behandeln.

Wenn dein Arzt hier ratlos ist, soll er dich überweisen, lass dich im Zweifel von deiner Krankenkasse beraten ob sie dir einen Arzt empfehlen können.

DfiSe=KrtuemCi


eine chronische Wunde gehört in die ärztliche Behandlung, insbesondere, wenn sie seit über 2 Monaten nicht heilt. Sämtliche Hausmittelchen werden wohl nicht helfen..... Wichtig ist, die URSACHE für die Wundheilungsstörung herauszufinden und eben diese zu behandeln.

Wenn dein Arzt hier ratlos ist, soll er dich überweisen, lass dich im Zweifel von deiner Krankenkasse beraten ob sie dir einen Arzt empfehlen können.

TbashaU090x9


Danke für die vielen Antworten!

Also ich war beim Hausarzt, Frauenarzt und beim Hautarzt.

Frauenarzt sagte "Hm, dauert halt bis was abheilt!"

Hausarzt "Frische Luft dran lassen und gut ist !" später verschrieb er mir ne Zinksalbe und nochmals später gab er mir den Tip mit dem Soventolgel.

Hautarzt gab mir ne Kortisonsalbe.

Eine Hebamme die ich kenne empfahl mir Hydrokoliodpflaster.

Alles kein Erfolg darum ja meine selbst versuche. Bin aber nächste Woche wieder beim Arzt.

Einen Abstrich hat keiner von ihnen gemacht. Danke für den Tip. Das werde ich mal ansprechen.

LGim7es69


Hatte einmal eine Wunde auf der Brust von der Entfernung eines "verdächtigen" Muttermals. Ist auch sehr lange nicht zugeheilt, mein Hautarzt hat mir auch alle möglichen Salben oder Puder verschrieben, die alle nichts halfen. Ist bei mir auch bei blödene Bewegungen immer wieder aufgerissen.

Meine Hausärztin hat mir dann eine Betaisodona-Salbe verschrieben, davon ging es zwar auch nicht "über Nacht" weg, die Wunde wurde aber immer kleiner und ist schön verheilt.

Kann dir nachfühlen, wie es dir geht! Alles Gute

PUongxo


@ ixcxhxdxoxcxh

Danke für Deine Belehrung, aber sie ist falsch 8-)

"Zugsalbe" egal ob grün oder schwarz, ist was gänzlich anderes als "Sprühpflaster", und hat nichts mit diesem gemein.

Sprühpflaster ist, -ich wiederhole mich gerne- ausschließlich auf geschlossenen Wunden zu verwenden, und nicht auf offenen!!!!!!

Lieber ixcxhxdxoxcxh...glaub mir eins, ich weiß wovon ich rede..... :[]

Ausserdem, was soll Gorbi hier dabei? ??? ???

PXon@gxo


@ Tasha0909

Der Abstrich wird's ans Tageslicht bringen.....und sag dem Arzt er soll auf Pilze UND Bakterien untersuchen!!

Und...bitte KEIN Sprühpflaster drauf!!! :-o :-o :-o ;-D ;-D ;-D

Gute Besserung!

EQhemal3ige7r Nuutzeor (#23x8678)


DieKruemi

Ich schließe mich Kruemis Worten komplett an. Wie gesagt, dass ist komplizierter als man denkt und eine derartige Wunde gehört in die Wundbehandlung eines Arztes. Wichtig ist hierbei die Ursachenforschung, warum die Wunde nicht heilen will.

DKrAn;tiranz


*:) Hallo, Tasha0909,

eine unfassbar geniale Heilsalbe (!) ist Penaten-Creme. Durch die zähe Konsistenz bleibt sie gut auf der Haut. Eine zusätzliche Verbesserung des Effektes erfährt die schlimme Stelle so: Desinfizieren mit Betaisodona- bzw. PVP-Jodlösung. Dicken Klecks Penaten darauf, mit einem hautfreundlichen Pflaster rundum (wichtig !) abschließen und, wenn es geht, zwei Tage so belassen, dann einfach erneuern. VIEL ERFOLG !!! :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH