» »

Haut unter den Zehen geht ab

Yhllaxna hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe schon seit längerem Probleme mit trockener Haut, sowohl an den Händen als auch an den Beinen und Füßen. An den Füßen habe ich teilweise Hornhaut, die manchmal rissig ist. Seit ein paar Tagen geht die Haut auf der Unterseite der Zehen ab, auf der rechten Seite mehr als auf der linken. Ich könnte die Haut, wenn ich wollte, einfach abziehen.

Zuerst befürchtete ich, einen Fußpilz zu haben, aber es juckt nicht, und die Haut die darunter zum Vorschein kommt ist weich und rosig und nicht entzündet. Trotzdem frage ich mich, woher das kommt. Hat jemand von euch so etwas schon einmal gehabt?

Antworten
S`upe]rkröxte


Ja habe ich auch, gestern bemerkt. Mein Mann meinte nur "die Schlange häutet sich" und weiter habe ich dem keine beachtung geschenkt. Hatte das mal am Ohr, hat sich gepellt, habe ich eingecremt und fertig. Ich creme meine Füße jetzt ein und warte ab. Es juckt nicht, es tut nicht weh.

Slchli#tzaugxe67


Werden die Füße denn eingecremt? Wir wechseln nun eigentlich von Sandalen auf Schuhe um, da kann das schon passieren. Hornhaut an den Füße hält man mit Urea haltiger Creme in Schach. Pflegt eh den Fuß super.

hTin<term!mond


Bei mir hat das vor zwei Wochen auch begonnen. Habe mir im Schrecken Salbe gegen Fußpilz gekauft, aber noch nicht verwendet. Jucken tut nix, deshalb pflege ich derzeit nur und hoffe darauf, dass es bald aufhört.

lYaVeUidllaxine


das hatte ich auch mal. lag aber nicht an Hornhaut, sondern daran dass ich ne Woche zuvor Penicilin eingenommen habe. Also das war mein erstes Anzeichen dafür, dass ich allergisch gegen Penicillin bin. Das hat sich dann bestätigt, nachdem ich irgendwann mal Blauschimmelkäse aß und ganz vergaß, dass das ja der/ein Penicilin synthetisierender Pilz ist.

Bind darauf auch nur durch googeln gekommen. Hatte es an Händen und Füßen. An den Füßen ging es, aber an der Hand war furchtbar. Ja halt wie eine Schlange. War aber nach vielleicht 2wochen plötzlich wieder weg. Also musste nicht mal warten bis sich die Hände komplett abgeschält hatten.

Also check mal, ob du vielleicht mit Antibiotika in letzter Zeit durch nahrung oder medikamente in Kontakt gekommen bist. Vielleicht eine natürliche Fußsalbe oder sogar ein Hautpilz der vielleicht einToxin synthetisert, das vielleicht ähnliche Symptome wie Penicilin oder andere AB's produziert bzw das selbe auslöen kann.

Ansonsten google mal wodurch es noch ausgelöst werden kann.

Y}llaxna


Ich creme regelmäßig an. Bevor ich begonnen habe, einzucremen, haben die Risse in der Haut teilweise geblutet. Auch die Hände waren rissig. Die sehen jetzt wieder ganz normal aus.

Ich habe tatsächlich vor einiger Zeit Antibiotika genommen. Anfang/Mitte August musste ich aufgrund einer Infektion eine Woche lang ein Antibiotikum mit dem Wirkstoff Amoxicillin nehmen und hatte darauf eine heftige Unterverträglichkeitsreaktion. Ich hatte dicke, schmerzhafte Quaddeln an den Füßen und am Rest des Körpers rote Punkte, wie Masern.

Na ja, ich werde die Füße beobachten. Wenn es schlimmer ist, werde ich zum Hautarzt gehen und sonst creme ich weiter ein und hoffe, es verschwindet schnell.

m%arikaw st(ern


krass, ich hab den thread angeklickt, weil meine tochter sich auch gerade an den füßen häutet und die hat letzten monat anibiotika (und ja, ebenfalls amoxicillin) genommen.

loaVe}illxaine


ja, Die komischen Quaddeln hatte ich auch zuerst am ganzen Körper, fällt mir da ein. deshalb hab ich die Penicilineinnahme sofort beendet. Ne woche später oder sogar zwei kam das mit dem Schälen.

vom blauschimmelkäse bekam ich kleine juckende und brennende, wassergefüllte Quaddeln.

komischer Weise findet man nichts darüber im Netz. Vielleicht noch keiner außer mir drauf gekommen. ":/

Hab nur was gefunden, wo sie meinten es könne von Schalach kommen.

Wo man ja auch quaddeln bekommt am Körper.

Aber da ich ja danach auch bei blauschimmelkäse die Quaddeln bekam und schon als Kind Schalach hinter mich gebracht hab, wird es wohl am AB gelegen haben und nicht daran dass ich nochmal Schalach hatte.

Zumal es auch sein Kann, dass der Schalacherreger einfach ein Toxin produziert im Körper das die selbe Reaktion auslöst.

so das nur um meine These zu unterstützen.

Also es gibt scheinbar mindestens zwei Auslöser:

Schalach und AB

PXehddxi


Geht trotzdem zum Hautarzt.

Es kann könnte ein Fußpilz sein. Meine Hautärztin hatte auch nur geschaut, mir was gegen trockene Haut verkauft, war echt teuer... nun ja, wie sich herausstelllte, war es ein Fußpilz, der unbehandelt in einen Nagelpilz überging. Also, kauft Euch Fußpilzcreme, das ist besser als meine Rundreise und nun schon wieder Tabletten. Alles gute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH