» »

Zehnagel verletzt, jetzt eingewachsen und stark entzündet

Nceme^sisx09


Hallo,

ja also meine Entscheidung ist ja schon auf Chirurgie gefallen. Mein Opa war öfter bei der medizinischen Fußpflege (Prodologie) und hatte dolle Schmerzen, da es keine Betäubungsspritzen gab. In der Chirurgie ging es besser und die Probleme sind weg.

Ich habe aber einfach nur richtig dolle Angst und kann mich da schwer aufraffen und das wirklich durchziehen. Das wilde Fleisch wächst immer mehr.:(

Naemes0isx09


So LEute, ich fahr jetzt in die Rettungsstelle, hoffe, das wird schnell, ambulant und schmerzlos erledigt, drückt mir die Daumen.:D

N:emeseis0x9


So ich war da, der alle im Krankenhaus waren sehr sehr nett nur der Chirurg wollte da jetzt nichts unternehmen so gerne und hat mir Schmerztabletten gegeben und Betaisodona-Fußbad und gemint, ich solle Montag zum Hausarzt und zum ambulanten Chirurgen dann. Sollte es am Wochenende noch schlimmer werden, solle ich nochmal kommen.

Gott sei Dank sind die Schmerzen weniger geworden, aber es sieht viiiel schlimmer aus, ich lade im nächsten Post vom Handy wieder ein Bild hoch. :)

NueNmesYis09


[[http://s14.directupload.net/file/d/3393/pebnuh5u_jpg.htm]]

Bin nicht sooo begeistert dass nix gemacht wurde. :p

m'nexf


Rettungsstelle? Du rennst damit seit Jahren rum und willst dich jetzt als Notfall dazwischenschieben? Dafür ist die Notaufnahme nun wirklich nicht gedacht. Versuchs mal mit Salzbädern.

fGlorxaw


Da hast du dich überwunden und bist zum Notdienst gegangen!!! Schade, dass er nichts gemacht hat; ein Bad hilft natürlich ein bisschen – aber ich finde dein Zehnagel sieht nicht gut aus. Für das Wochende alles Gute. Berichte weiter, es interessiert mich (mein Nagel sieht lange nicht so shclimm aus, aber er tut weiterhin weh, leider)

NMemesisx09


@ mnef?

Häää? Lies bitte erstmal, bevor du mich so anblaffst. Das Problem besteht seit weniger als einer Woche.

@ floraw

Ja, war echt nicht einfach, aber ich hab mich getraut.:D Ja, das sieht auch wirklich nicht gut aus, mit Schmerztabletten und Betaisodona versuche ich das Wochenende zu meistern. Morgen muss ich 8h arbeiten und bei diesem Job rennt man nur rum.:( Muss mir da was einfallen lassen.:(

Ja, ich halte dich (und andere, die es interessiert) gerne auf dem Laufenden. :)

m0nef


Dann hab ich dich verwechselt. Trotzdem ist es kein Fall für die Notaufnahme.

G,linxda


Hallo,

Ich habe mir deine Bilder angeschaut und habe festgestellt, dass mein Zeh schon genauso ausgesehen hat wie deiner. Es war auf einer Klassenfahrt in der Ausbildung und wir waren im Kletterwald. Da ich keine richtigen Kletterschuhe dabeihatte und abgerutscht bin, habe ich mir auch den Zehnagel verletzt und er entzündete sich rasch so wie deiner. Auch wildes Fleisch bildete sich relativ schnell und es wurde äusserst schmerzhaft. Nach drei Tagen war ich beim Arzt, welcher mir die Salbe Fusicutan verschrieb, und ich muss sagen, die hat Wunder gewirkt. Nach zwei Tagen tat es kaum noch weh! das wilde Fleisch wurde irgendwann zu Hornhaut und ließ sich dann abziehen. Vielleicht kannst du deinen Arzt mal nach der Salbe fragen. Ansonsten alles Gute!

L)ucPky@48


Meine beiden großen Zehen sahen ähnlich aus. Rechts etwas schlimmer, links weniger. Tip meiner sehr erfahrenen Podologin: Jeden Abend Ichtholan Salbe drauf, ein zugeschnittes Stück Kompresse drumlegen und dann das ganze mit PH-haft (sehr elastisches und selbsthaftendes gummiertes netzartiges Gewebe) etwas fester umwickeln, damit alles am Zeh hält. Wegen des Duckes im Schuh tagsüber abnehmen. Jeden Abend wieder dieselbe Prozedur. Vorher täglich ein Fußbad in warmem Wasser mit einem Stück Kernseife drin. Die wirkt auch entzündungshemmend. Damit bin ich nach der ersten Behandlung schnell schmerzlos geworden. Der Zeh sieht zwar wochenlang schlicht dreckig aus, weil die Ichtholan Salbe schwarz ist, aber es hilft insbesondere die Entzündung und die Vereiterung des Nagelbettes abklingen zu lassen. Die Salbe gibt es ebenso wie Peha-haft rezeptfrei in der Apotheke. Kosten: Salbe 40g für 17,54 €, 1 Rolle Peha-haft um die 2 €. Nimm davon gleich mehrere Rollen 4 cm x 4 m, da Du das elastische Gewebe nur 1 mal verwenden kannst. Gute Besserung!

LnuckyT48


Nachschlag: Bei mir war der Grund für das Einwachsen der Nägel beider großen Zehen Schuppenflechte unter den Zehnägel. Durch den Druck der abnormalen Abschuppung verformten sich die Zehnägel in Längsrichtung röhrenförmig und schnitten sich allmählich ins Nagelbett ein. Das wurde mir nachträglich von meinem Dermatologen erklärt. An jedem Zeh war je eine Seite des Nagelbettes entzündet und vereitert. Bei der Erstbehandlung (30 Minuten) hätte ich manchmal ein Beißholz gebraucht, aber die Podologin machte auch erst mal nur einen wichtigen ersten Schritt, es wurde also nicht gleich ein Rundumschlag vollzogen. Mit Hilfe der im Vorposting beschriebenen Prozedur ging ich entzündungs- und schmerzfreier zur nächsten Behandlung und so wurden die Nägel Stück für Stück aus dem Nagelbett geholt. Die Behandlung begann vor gut zwei Jahren und heute kann ich, wie schon geschrieben, schmerzfrei wieder weite Märsche machen. Anfangs ging ich wöchentlich, danach alle 2 Wochen und heute immer noch alle 5 Wochen zur Behandlung, da die Wölbung der Zehnägel an einem Zehnagel zwar geringer geworden ist, der andere aber noch deutlich röhrenförmig ist.

B'lauxeFee-84


Hallo Nemesis, supi dass du dich in die Notfallambulant getraut hast und schade, dass sie dir nicht geholfen haben oder es nicht konnten. Aber ich bleibe dabei, eine schnelle und fast schmerzfreie Variante ist der ambulante Chirurg. Ich habe es damals wochenlang mit verschiedenen Bädern und Salben probiert, ein Urlaub am Mittelmeer mit baden im Salzwasser, tat für kurze zeit Wunder. Aber alles war nur für kurze Dauer. Wenn ein zehennagel verletzt ist, muss dieser unter Betäubung abgeschnitten werden, damit es gut heilen kann und ein neuer Nagel wachsen kann. LG und gute Besserung

NUeme(sis0x9


Soooo Leute, ich möchte mich mal wieder melden. Ich war bis vor Kurzem nicht mehr beim Arzt, es wurde zwischenzeitlich so gut, dass ich dachte, es geht weg, aber dann wurde es immer schlimmer mit sehr viel wildem Fleisch. Als ich dann eines Abends volle Kanne gegen eime Tischkante mit dem wilden Fleisch stieß und es unfassbar blutete und ich riesige schmerzen hatte, beschloss ich, dass es Zeit wird, was zu tun...

War also letzten Dienstag und Donnerstag beim Chirurgen und heute war die OP. Die Spritze war unangenehm, aber bei weitem nicht so schlimm, wie ich dachte, nach dem, was ich gelesen habe. Die OP selbst empfand ich als viiiel schlimmer. Ich hatte zwar 0 Schmerzen, aber das rumgereiße am Zeh, die Geräuche, der Gedanke, dass sie mitm Messer gerade im Fleisch schneidet, ist unerträglich für mich gewesen... :D

Jedenfallla war die OP um 19:00 Uur, 20 Uhr war ich raus. Nahm dort noch eine Schmerztablette, schlief vorm Fehrnseher ein und melde mich jetzt hier. Schmerzen habe ich eig. kaum, aber es juckt unfassbar extrem, dass ich am liebsten kratzen möchte. Ist das normal?

NLemesixs09


Mag keiner mehr was sagen? :D

AKhoXranblaxtt


Na ja, warte mal ab.....

Wenn sich wieder wildes Fleisch bildet, eine Eihaut draufmachen. Hält auch besser als ein Pflaster. Eihaut festfönen, gelöst wird es durch ein Bad mit Salz aus dem Toten Meer, das macht auch die Keime hinne, wenn es eitern sollte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH