» »

Nagelbettentzündung und Antibiotika

V8olkanxd hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich plage mich seit etwa 14 Tagen mit einer Nagelbettentzündung an einem Finger herum. Nachdem es nicht besser wurde, war ich Anfang letzter Woche mal bei meiner Hautärztin, die mir neben Jodsalbe auch ein Antibiotikum (Ciprofloxacin 250mg) verabreicht hat. Das habe ich genommen und den Finger auch immer gut eingecremt, zwischendurch gabs Kernseifen-bäder. Dadurch ist zwar insgesamt eine Besserung eingetreten, aber die Entzündung ist nach wie vor deutlich vorhanden. Nachdem es übers Wochenende auch nicht weiter besser (aber auch nicht schlechter) geworden ist, war ich heute nochmals bei der Hausärztin. Sie meinte ich müsse nochmals für 5-7 Tage das gleiche Antibiotikum aber in doppelter Dosierung (also 500mg-Tabletten) nehmen.

Da ich aber generell Antibiotika eher skeptisch gegenüberstehe, bin ich am Überlegen, ob ich das wirklich tun soll? Muss ich mich wirklich wegen so einer "kleinen" Entzündung mit Antibiotika vollpumpen? Kann ich denn davon ausgehen, dass das jetzt hilft? Oder gäbe es noch Alternativen?

Bin gespannt von euch zu hören

Lg Volkand

Antworten
GDrottxig


Hatte ich gerad am großen Zeh. War nicht beim Arzt und kein AB. 14 Tage morgens Ichthylon Zugsalbe, nachts Betaisadona. Dann war es gut.

E:heSmalikgecr NuxtzTer (8#325731x)


Wodurch wird die denn ausgelöst? Wenn die durch einen Fremdkörper wie einen eingewachsenen Nagel ausgelöst wird, kannst du soviel AB schlucken wie du willst, solange die Ursache nicht behoben wird, wird die Entzündung nicht verschwinden.

Wie sieht es aus mit Handbädern? Badest du den Finger? Das wäre auch sinnvol.

V(olkaxnd


Schon mal danke für die Antworten. Wodurch die Nagelbettentzündung ausgelöst ist, kann ich nicht sagen. Es liegt weder ein eingewachsener Fingernagel noch eine andere Verletzung zugrunde. Die Nagelbettentzündung kam einfach so. Fingerbäder mit Kernseife und Eincremen hab ich schon oft ausprobiert, Zugsalbe könnte ich noch probieren.

Vielleicht hole ich mir auch erst mal noch eine andere Arztmeinung ein: Welcher Facharzt wäre denn für sowas zuständig? Der Hautarzt oder der Chirurg?

Lg Volkand

m>ne/f


Da ich aber generell Antibiotika eher skeptisch gegenüberstehe, bin ich am Überlegen, ob ich das wirklich tun soll? Muss ich mich wirklich wegen so einer "kleinen" Entzündung mit Antibiotika vollpumpen? Kann ich denn davon ausgehen, dass das jetzt hilft? Oder gäbe es noch Alternativen?

Ciprofloxacin ist ein Reserveantibiotikum. D.h. es sollte dann gegeben werden, wenn kein oder kaum ein anderes mehr infrage kommt. Ich finde es ziemlich unverantwortlich. Bei einer lokalen Entzündung ABs zu verschreiben und dann auch noch ausgerechnet dieses zu nehmen. Kurz: Ich würde es auf keinen Fall nehmen. Ich würde es so machen, wie Grottig schreibt. Die Salben gibts in der Apo :)z

F(liamechxen


Der richtige Arzt wäre m.E. der Chirurg.

mqau5mxa


Mir hat [[http://www.ilon-abszess-salbe.de/anwendungsgebiete/salbe-gegen-nagelbettentzuendung/?gclid=CL_1w7qFmLoCFUXKtAodYCcA8w ilon Abszess Salbe]]super gut geholfen.

Auf die enzündete Stelle und auch Umgebung draufgeben, nicht einreiben, sonder ruhig etwas dicker, dann mit einem Veband oder auch Pflasterverband abdecken.

Den salbenverband dann 1 mal in 24 Stunden wechseln

GBrogttixg


Ilon hat nur 25%, Ichthylon Zugsalbe aber 50%. Ich würde deswegen auch kein AB nehmen. Es braucht halt Geduld. Ich wäre auch zum Arzt gegangen, um es aufschneiden zu lassen, wenn es nicht besser geworden wäre. Aber nach ein paar Tagen war der Schmerz merklich weniger und wie bereits geschrieben, nach 14 Tagen war der Spuk vorbei.

mQaeuma


Dann werde ich, sollte ich soetwas noch mal habe, die Ichthylon Zugsalbe nehmen :)^

G<ro%txtig


Dann werde ich, sollte ich soetwas noch mal habe, die Ichthylon Zugsalbe nehmen

Zu empfehlen. Ich nahm zuerst auch die Ilon, da ich diese gerade im Haus hatte, aber hab mir dann doch Ichthylon besorgt.

Fulamexchen


Im Wechsel mit Betaisadona wirklich eine tolle Kombi :)z

G'rotxtig


Sehe gerade die Zugsalbe heißt richtig: Ichtholan

m3nief


Ja Ichtholan, ruhig 50% :=o

DLieK9ruexmi


Sinnvoll ist eine chirurgische Offnung und Säuberung. spätestens wenn sich eine Lymphangitis abzeichnet, solltest du einen Chirurgen ranlassen.

Das Antibiotukum solltest du nicht nochmal nehmen, das ist mit "Kanonen auf Spatzen schießen". Hatte sie eienn Abstrich gemacht, um den Erreger der Entzündung zu ermitteln? Wenn überhaupt keine Verbesserung eingetreten ist, ist der Erreger wohl resistent gegen das AB, da hilft auch keine Dosiserhöhung.

Hattest du den Finger während der Antibiose in Ruhigstellung? Das wäre immer die erste Maßnahme bei Panaritium.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH