» »

Schmerzhafte Knubbel im Genitalbereich, etwa wieder ein Abszess?

C2inderAellaxV hat die Diskussion gestartet


Alles begann vor 2 Jahren mit einer Analthrombose und einer Fistel. Dies wurde mir operativ entfernt und ich hatte etwa 1 Monat Ruhe bis ziemlich weit oben am Oberschenkel wieder so ein Geschwür entstand und sich mit Eiter gefüllt hat. Ambulant wurde mir auch der geöffnet. Seit mehreren Monaten habe ich immer wieder Pickel am Hintern, also an den Pobacken, manchmal bildet sich daraus wieder so ein Abszess, manchmal habe ich Glück. Vor 6 Wochen bekam ich dann plötzlich das erste mal im Genitalbereich einen Knubbel der sehr schmerzhaft war, gleichzeitig hatte ich ein ziemlich hartnäckigen Abszess an der Pobacke. Also zum Facharzt gerannt und der hat mir dann ne Woche später mit stationären Aufenthalt beide Dinger ausgeschält. Die offene Wundheilung zieht sich ziemlich in die länge, was mich schon genug nervt! Heute beim Duschen spürte ich halt ernsthaft an der Schamlippe so innen drin wieder einen Knubbel!! Ich hatte keine Schmerzen, habe es nicht gespürt bis ich geduscht habe. Jetzt bei Berührung tut es ein klein wenig weh. Was ist denn das jetzt schon wieder?? Ich bin schon seit Wochen krank geschrieben, ich kann doch jetzt nicht wieder einen Knubbel bekommen! Kann es wieder ein Abszess sein? Oder gar eine Feigwarze? Wie äußern sich Feigwarzen? Mein neuer Knubbel ist von außen Spürbar aber es ist eher wie eine Kugel die innen sitzt. Wenn es doch ein Abszess ist, wieso wird von den Ärzten nicht endlich nach der Ursache gesucht? Ich brauche Rat...

Antworten
RZio Gkranxdxe


Warst du mal in exotischen Ländern in Urlaub?

Was ergaben denn die Wundabstriche?

Einige schwören ja auf die Eigenbluttherapie – hast du diese schon gemacht?

C}indxelrexllaV


Was ist denn eine Eigenbluttherapie?

CYoughar7x1


Mit wiederkehrenden Abszessen haben leider immer wieder manche Menschen zu kämpfen, was einem wirklich zum Wahnsinn treiben kann, besonders, da diese ja meist immer wieder chirurgisch geöffnet werden müssen und ziemlich schmerzhaft ist.

Ich selber bin leider auch so ein Kandidat. Bei mir entstehen sie mal immer wieder am Augenlied und besonders hinter den Ohren inder Ohrfalte. Immer wieder mussten diese aufgeschnitten werden. Dazu wurde mir dann erklärt dass es nun mal Menschen gebe, die dazu neigen, dass immer wieder die sog. Talgdrüsen verstopfen und sich dann ein Bakterienherd entwickelt, woraus dann die Schmerzen und der Eiter resultiert.

Mir wurde gesagt, dass man da nicht wirklich viel tun kann, ausser besonders auf Hygiene zu achten. Gerade wenn es im Sommer heiss ist, man viel schwitzt, dann passiert genau dieses häufiger, da dann, an diesen Stellen, der Schweiß schlecht oder garnicht abfliessen kann.

Ich verstehe Dich sehr gut und trotz täglicher Hygiene, bekomme ich diese Sch... Dinger auch immer wieder einmal, leider. Es ist wirklich extrem nervig! Sollte Dir in der Anfangsphase mal wieder so ein "Ding" auffallen, dann könntest Du auch ein Bad nehmen, wo sich manchmal auch diese verstopften Poren öffnen und Du dann verschont bleibst. Mir hat es schon geholfen.

Oder aber bei Ankündigung des selben, schmiere ich mir auch Braunovidonsalbe darauf, was mich auch schon vor so manchen Schnitten verschont hat, solange es jedoch noch nicht zu gross geworden ist.

RZio Gnrpanide


Mir sei sei wenig Werbung erlaubt:

[[http://www.akneforum.de/topic/3741-eigenbluttherapie-tagebuch/]]

-VS}amsx-


Hallo CinderellaV,

Mein neuer Knubbel ist von außen Spürbar aber es ist eher wie eine Kugel die innen sitzt. Wenn es doch ein Abszess ist, wieso wird von den Ärzten nicht endlich nach der Ursache gesucht? Ich brauche Rat...

Google doch mal nach Bartholin Abszess. Hört sich für mich so an.

Bis vor ca 3 Jahren habe ich mich auch regelmäßig mit diesen Dingern rumschlagen müssen. -Sehr schmerzhaft, wenn die (natürlich) am Wochenende %-| – plötzlich zu wachsen anfangen...

Eine Marsupialisation wurde bei mir vorgenommen, aber leider kamen die Dinger trotzdem immer wieder.

Irgendwann war ich völlig mit den Nerven am Ende. Lebensqualität tendierte gegen Null.

Durch Zufall stieß ich auf einen Erfahrungsbericht, indem beschrieben wurde wie sich jemand mit dem Essen von rohem Knoblauch von Abszessen geheilt hatte und probierte es -ohne große Hoffnungen zu haben- einfach aus.

Aber was soll ich sagen, das Ding platzte bald von alleine und blieb sehr lange verschwunden (Monate).

Irgendwann kam es wieder und ich aß wieder 3 mal täglich rohen Knoblauch und es geschah das Gleiche wie beim ersten mal.

Daraufhin informierte ich mich über (gesunde) Ernährung (hatte irgendwie keine Lust ständig nach Knoblauch zu stinken ;-D ) und stellte langsam aber sicher komplett um.

Ich vermisse inzwischen nichts mehr und die Abszesse bleiben weg.

Falls dir das als eine Option erscheint und du es genauer wissen willst, frag einfach.

M@meDouMte


Akne inversa?

COindeHrellaaV


Oh man, das immer mehr Menschen daran leiden und es keine wirkliche Behandlung gibt ist doch echt ätzend :(v

Akne inversa? Was ist denn das? Das steht in meinem Arztbericht!! Wurde aber weder aufgeklärt noch wurde es mir persönlich gesagt!

MvmeD}outxe


Ich habe Akne Inversa seit ein paar Jahren. Das ist eine Form der Akne, die nicht normale Pickelchen mit sich bringt sondern Abszesse.

Ich hatte mehrere in der Leistengegend, am Bauch und hinter den Ohren, die operiert werden mussten. Letztendlich stellte sich heraus, dass mein Testosteron-Spiegel zu hoch ist, dieser wurde dann mit Metformin gesenkt. Im gleichen Zuge ging auch die Akne Inversa deutlich zurück, heute habe ich nur noch kurz vor der Periode leichte Anfälle, die aber ohne Operation behandelt werden können.

Informiere dich einmal im Internet.

Vielleicht solltest du deine Hormone checken lassen. Außerdem ist starkes Rauchen auch ein Faktor, der es begünstigt.

:)*

s[ampile


schau mal in diesen faden:

Hilfe zu Abszeß bzw. Akne inversa

[[http://www.med1.de/Forum/Infektionen/407267/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH