» »

Fettige Kopfhaut – Fungoral oder gibts was Besseres?

Sku+nflowber_x73


Versuch mal heraus zu finden warum du überhaupt so zu fettigen Haaren leidest

Kopfhaut ist nunmal auch HAUT. Und manche Leute haben fettige, andere trockene Haut. Meine fettige Haut kam mit der Pubertät, bleibt egal ob Pille oder nicht, die Ernährung ist ihr auch egal.

Es IST bei manchen Menschen so (ich hab's wohl von meiner Mutter geerbt).

Da es sich um HAUT handelt: Wir alle waschen unser Gesicht regelmäßig, die Hände auch. Warum den Kopf aussparen? Der ist den Umweltreizen ebenso ausgesetzt.

S$chliTtzauoge6x7


Da es sich um HAUT handelt: Wir alle waschen unser Gesicht regelmäßig, die Hände auch. Warum den Kopf aussparen? Der ist den Umweltreizen ebenso ausgesetzt.

Sehe ich auch so, wenn es geht wasche ich, wenn ich das nicht kann/darf (Kopf-OP) muß es eben mit Trockenshampoo gehen.

tYau>benflüwgTe.lchexn


Ich hab seit je her fettige Kopfhaut. Und auch mit 30 immer noch :-o

Man liest immer wieder den Ratschlag, man solle sich die Haare zwei Wochen nicht mehr waschen und danach würden sie weniger nachfetten. Also bei mir hat das nicht funktioniert. Nach einer Augenoperation durfte ich die Haare 3 Wochen lang nicht mehr waschen. Die erste Haarwäsche danach war wie ein Wellness-Urlaub ;-D Resultat: meine Haare waren nach einem Tag wieder fettig und es hat sich rein gar nichts geändert.

Heute wasche ich die Haare zwei mal in der Woche und verwende am Tag 2 und 3 ein Trockenshampoo. Ich habe hüftlanges Haar, das ich immer von Luft trockenen lasse und im Winter mag ich mein Haar einfach nicht jeden Abend waschen. Das Tockenshampoo funktioniert super. Man kann alternativ auch Babypuder verwenden, jedoch muss man dafür helles Haar haben und es sieht danach relatif matt aus.

a/k-&gs30y47


Lass sie mal, wenn du nicht schick sein musst, so richtig fett werden, und erst wenn gar nichts mehr geht waschen. Wirst sehen dann reguliert sich das von selbst wieder.

Ne, auf gar keinen Fall! :-X

Das hilft bei mir gar nichts.

Ich durfte mir nach Operationen oft länger nicht die Haare waschen (ging auch mal über eine Woche hinaus) und es war einfach nur widerwertig, peinlich und auf meiner Kopfhaut haben sich Krusten gebildet weil sie wund war.

Reguliert hat sich gar nichts dabei.

Da es sich um HAUT handelt: Wir alle waschen unser Gesicht regelmäßig, die Hände auch. Warum den Kopf aussparen? Der ist den Umweltreizen ebenso ausgesetzt.

Stimmt natürlich, im Sommer wasche ich sie jeden Tag, aber im Winter wo ich nicht schwitze wäre es toll wenn ich sie erst am 3. Tag oder so waschen müsste

Ich kann wirklich auch vieles aushalten, aber fettige Haare nicht, daher kann ich hier viele sehr gut verstehen. Ich hatte mit extrem juckender Kopfhaut mit gleichzeitiger Schuppenbildung zu tun und mir hat das "DUCRAY KELUAL DS Anti Schuppen Shampoo" wahnsinnig gut geholfen. Davor hatte ich alle möglichen anderen Marken durch, nichts half und trocknete dazu noch meine Haare aus. Beim Ducray ist das nicht der Fall. Ich bin jetzt nur nicht sicher, ob das hier genannte "SABAL von Ducray" das Gleiche ist?! Jedenfalls benutze ich das heute noch , würde nie wieder was anderes verwenden und bin komplett "beschwerdefrei", kann ich also wirklich nur empfehlen! :)^

Ich glaub, deines ist ein anderes.

Aber danke fürs das Berichten – wegen der gleichen Marke.

Hab meine Haare heute morgen damit gewaschen und momentan ist noch alles im grünen Bereich, meine Haare fühlen sich vielleicht einen Tick trockener an als sonst aber es ist ok.

Ich hoffe das ich in Ducray ebenfalls "meine Marke" gefunden habe. :)^

aAk-gs>3047


Kleiner Zwischenbericht ;-)

Bei Ducray das ich letztens versucht habe hatte ich gemischte Gefühle.

Einerseits Hoffnung das es hilft und auf der anderen Seite irgendwie Angst um mein Haar das es ausfällt und Sorge um meine Kopfhaut.

Sie fühlten sich nach der Wäsche trocken an, aber nicht unangenehm.

Am nächsten Tag waren sie aber leider wieder fettig.

Jetzt habe ich nochmal gegoogelt und habe einen interessanten Punkt gefunden.

Man soll beim Haare waschen nur angenehm warmes Wasser verwenden, also nicht heiß – jaja das kleine Haar 1*1 – und das Haar wie folgt waschen:

Einshampoonieren, und die Haut mit festen Druck, aber nicht grob, durchmassieren für 5 Minuten, dann auswaschen und das Gleiche nochmal...Shampoo auf den Kopf und mit festem, aber sanften Druck durchmassieren. Dabei soll man die Talgdrüsen ausdrücken (so hab ichs halt verstanden), ich hab das mit meinem danach kopfüber und kalt trocken föhnen, keine Stylingprodukte verwenden.

Hab ich gestern glatt gemacht und jetzt sitze ich hier mit trockenem Haar das nicht ranzig oder fettig riecht oder strähnig wirkt und bin happy.

Oft haben sie früher schon nach 2 Stunden ranzig gerochen wenn man über die Kopfhaut mit den Fingern drüber gegangen ist.

Hätte ich morgen keinen Termin wo ich top auftreten müsste könnte ich so wie es momentan ist glatt noch einen Tag drauf legen :)^ :)z

Ich hoffe, das sich mein Haarproblem mit diesen einfachen Mitteln in Luft aufgelöst hat.

:)^ *:)

ayk]-gs83,0B47


Wieder ein kleiner Zwischenbericht :)z

Ich habe jetzt ein gutes Monat 2 Mal die Woche Ducray Sabal verwendet und bin mein Problem so gut wie los.

Meine Kopfhaut fettet nicht mehr nach und ich könnte so wie es jetzt ist gut eine Woche ohne waschen auskommen :)z :)^

Meine Schmerzgrenze liegt aber bei 4 Tagen aber das ist auch gut – kein tägliches Waschen mehr :p>

Zudem habe ich auch dies

Man soll beim Haare waschen nur angenehm warmes Wasser verwenden, also nicht heiß – jaja das kleine Haar 1*1 – und das Haar wie folgt waschen:

einshampoonieren, und die Haut mit festen Druck, aber nicht grob, durchmassieren für 5 Minuten, dann auswaschen und das Gleiche nochmal...Shampoo auf den Kopf und mit festem, aber sanften Druck durchmassieren. Dabei soll man die Talgdrüsen ausdrücken (so hab ichs halt verstanden), ich hab das mit meinem danach kopfüber und kalt trocken föhnen, keine Stylingprodukte verwenden.

berücksichtigt und mit dieser Kombi ist das Ziel erreicht.

Noch 2 Mal werde ich das Ducray Sabal verwenden, dann ist die ca. 6 wöchige Kur zu Ende und ich hoffe das meine Kopfhaut wenn ich nur Kerium extrem mild verwende nicht wieder so schnell nachfettet.

hBelix, pomxatia


Hmmm...das Shampoo interessiert mich. Allerdings finde ich auf der Homepage das Argenal Shampoo gegen fettiges Haar. ":/

Magst du ein Bild, Link oder so hier reinstellen?

akk-gis30x47


Zu den anderen Produkten kann ich leider nichts sagen.

Hier der Bild URL [[http://www.farmaciavlad.ro/data_files/produs-poze/337/large_sampon-antiseboreic-ducray-sabal-125ml-337.jpg]]

*:)

a\k-gsa3x047


[[http://www.apothekenbote.at/pflege-wellness/haar/ducray-shampoo/ducray-sabal-shampoo-gegen-fettiges-haar-125ml.html]]

Ein anderer Link, mit dem von vorher kommt man nicht direkt hin

hLel0ix \pomaxtia


Vielen Dank. @:)

aSk-Ugs304x7


Bitte gerne :-)

Übrigens, ein bisschen Geduld bei der Behandlung, es stellt sich nicht sofort das gewünschte Ergebnis ein, das dauert wirklich ein Weilchen und immer schön die Kopfhaut massieren beim waschen ;-)

Dabei massiert man sich den vorhandenen Talg aus den Drüsen raus.

aUk-gsg3047


So, neuer Zwischenbericht.

Auch durch absetzen von Ducray hat sich nichts geändert, ich komme jetzt nach wie vor mit 2 Haarwäschen in der Woche aus. Auch mit Kerium Extrem Mild

Sie sehen noch am 3. Tag wie frisch gewaschen aus :)^

Alles Top, kann es also nur weiter empfehlen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH