» »

Hautpilz am Rücken

Njullalchkt}fuenf-zehn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit einen Ausschlag am Rücken festgestellt: hellbraun, nicht schuppend, juckte nicht und es war in der Mitte ein größerer Fleck und darum viele kleinere. Habe mir erst nichts dabei gedacht, da ich ja keine Beschwerden hatte, bis mein Vater erzählte, er habe einen Hautpilz. Als er mir den Ausschlag zeigte (am Oberarm) fiel mir auf, dass dieser exakt so aussah wie meiner! Habe dann die Creme, die er verschrieben bekommen hatte, angewendet und nach 2 Tagen war der Ausschlag weg! Habe auch, wie in der PB beschrieben, noch 2 Wochen weitergecremt und es war alles gut.

Tja, jetzt, nach einigen Monaten, entdeckte ich am Rücken ein paar kleine Flecken, genau so wie damals (nur nicht an der gleichen Stelle). Habe mir aus der Apotheke eine Salbe mit Clotrimazol geholt, und schon nach 2 Anwendungen sind die Stellen wieder weg! Kann das überhaupt sein, dass ein Pilz so schnell verschwindet? Die Stellen sind auch sporadisch am ganzen Rücken verteilt, also mal zwei Flecke im Nacken, ein paar kleine in der Mitte und einige unten am Rücken. Ist das jetzt Zufall, dass der Pilz wieder da ist oder war er gar nicht richtig weg? Mein Immunsystem ist anscheinend momentan ziemlich geschwächt, habe auch einen Schub Kreisrunden Haarausfall gehabt, schätze das hängt irgendwie zusammen... In der PB steht, dass die Symptome nach ca. einer Woche verschwinden und man dann noch 1-2 Wochen weitercremen soll. Bei mir ist es ja nun aber schon nach einem Tag weg, reichen jetzt trotzdem 2 Wochen anschließend oder lieber 3?

Habe auch gelesen, dass sich ein Hautpilz auch auf Organe niederschlagen und dann richtig gefährlich werden kann, da müsste es sich doch aber um schlimmeren Befall handeln, oder? Jaa, ich bin ein kleiner Hypochonder :=o ;-)

Antworten
R(io] `GrXandxe


Jede Haut hat kleine Schwachstellen, aber nur bei Immungeschwächten endet eine Pilzinfektion wohl wirklich tödlich.

t;suna8mi_&xe


was sagt denn ein Hautarzt dazu ???

:=o

N)ull|achXtfuxenfzehn


Konnte noch nicht hin, die Wartezeit beträgt Wochen und ich habs ja erst zwischen den Feiertagen festgestellt. Außerdem schlägt die Creme ja an, was anderes als ne Creme würde der Arzt ja auch nicht verschreiben...

tEsunadmi_xxe


naja, aber du hättest ja schon vorher, als du die Salbe von deinem Vater genommen hast, zum Hautarzt gehen können, oder ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH