» »

Fingernagel wächst nicht mehr an

LXoucykphxer hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit knapp 2 Jahren das Problem, dass der Fingernagel an einem Finger nicht mehr anwächst. Der Fingernagel wächst ganz normal nach, aber nach ca 1/4 der Länge trennt sich der Nagel vom Nagelbett und ist dann weiß (so wie normalerweise ganz vorne). Vom Hautarzt habe ich den Tipp bekommen, regelmäßig Öl reinzudrücken, damit beim Waschen nicht immer die Fettschicht rausgespült wird. Das hat allerdings nur wenig geholfen, zumal ich auch während der Arbeit nicht die Zeit habe, nach jedem Hände waschen da wieder Öl reinzudrücken.

Was bisher am besten (aber leider nicht dauerhaft) geholfen hat, war, den Fingernagel bis dahin zu kürzen, wo er noch angewachsen war. Damit kam ist er dann wieder bis zur Hälfte angewachsen, aber mit der Zeit hat er sich dann doch wieder gelöst.

Alle anderen Fingernägel sind ok.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke!

Antworten
Htorrworvixbe


Das Problem habe ich auch, da ich seit etwas mehr als 2 Monaten nicht mehr an den Nägeln kaue.....

Der Nagel selbst wird durch ein Nagelbändchen am Finger gehalten, soll heißen, wenn das Nagelbett sich erholt, dann wandert das Nagelbändchen auch mit nach vorne.

Nun, das Problem bei mir ist: Sobald ein weißer Rand gewachsen ist, hat sich natürlich auch Schmutz und Hautpartikel unterm Nagel gesammelt..... Das kratzt man halt immer schön raus, damit es wieder sauber und ordentlich aussieht und genau das ist das Problem:

Beim säubern der Nägel wird das Nagelbändchen unterm Nagel "verletzt" und so erholt sich das Nagelbett nicht oder nur sehr schwer.

Das mit dem Öl ist das eine, das habe ich auch schon gemerkt. Es hilft tatsächlich etwas. Das andere ist: Die Fingernägel nur sehr vorsichtig zu reinigen, am besten mit einer weichen Kinderzahnbürste und einem Tiefenreinigungsshampoo für Haare....

Auch als Hinweis, um sich darauf einstellen zu können: Bei Nagelbeissern sagt man, es dauert mindestens ein Jahr, bis sich das Nagelbett erholt hat.

Also etwas Geduld müssen wir haben.

Ich wünsch dir viel Erfolg!!

PS: Ich hab mich damit abgefunden, dass ich öfter dreckige Nägel habe als andere, aber es tut sich tatsächlich etwas. Mein Nagelbett ist nicht mehr so kurz wie am Anfang, als ich mit dem kauen aufgehört habe. Spätestens Abends, wenn ich die Haare wasche oder allgemein duschen gehe, geht das meiste an Dreck weg.

Ansonsten lackiere ich die Nägel inzwischen und auch das hilft mir und man sieht den Dreck eben nicht. Aber es ist halt eine Übergangsphase, bis das Nagelbett sich erholt hat.... Das muss man in Kauf nehmen.

L@oucynphxer


Mein Problem liegt ja nicht am Kauen, sondern dass ein Fingernagel überhaupt nicht anwächst, schon kurz nach der Stelle wo er aus dem Finger raus kommt...

H7ormrorvnibe


Ja, das hab ich ja auch verstanden und geschrieben: es liegt meistens an der Reinigung der Nägel. Wenn mit einem spitzen Gegenstand gesäubert wird, wird dann auch das Nagelbändchen verletzt, deshalb erholt sich das Nagelbett auch nicht.

die=sp{entes


Hattest du denn mal eine Unfall an dem Finger?

Ich habe mir mal durch eine Quetschung den Nagel rausgerissen, der ist dann auch nicht komplett wieder am Finger festgewachsen, sondern löst sich schon deutlich eher vom Finger als die anderen Nägel (sprich, es ist dort mehr Weiß unter dem Nagel).

Beim gequetschen Finger meiner Schewster ist der Nagel sogar nur noch zu 1/3 fest am Finger. Sie schneidet ihren Nagel deshalb auch immer ganz kurz, damit sie da nicht unterhakt.

Ich denke einfach, dass sich das Nagelbettes nach einer Verletzung selber schützt (der Schutz durch den Nagel fehlt ja) und da eine geschlossene Hautschickt anlegt, an der der Nagel eben nicht mehr entlang wachsen kann.

Meiner Meinung nach ist das nicht mehr rückgängig zu machen.

k.a rlanxowa


Da ich auch ein Lied von singen: zwei Fußnägel und zwei Fingernägel haben ein Problem:

Die Fußnägel, beidesmal die "großen Onkel" habe ich beide mal durch einen Unfall hochgehebelt. Nach Abheilen, was lange dauerte, hat der rechte Nagel ein Dauerproblem. Er wächst auf der rechten Seite komplett flach. Er krümmt sich also nicht und liegt nicht in dieser Nagelbettschiene oder wie man das nennen soll. Mit dem Nagel muß ich immer tierisch aufpassen. Dann hatte ich mal einen kleinen Unfall mit dem Nagel des Zeigefingers. Ich rammte da schmerzhaft war drunter. Seit dem Abheilen ist der Nagel vorn zu weit ans Nagelbett angewachsen. Ich kann den Nagel nicht mehr mit dem Nagelreiniger sauber machen, tut total weh. Und ein Nagel hat einen dauerhaften Nagelbruch, sobald der Nagel vorn rauswächst. Das ist auch superlästig.

Das alles habe ich seit Jahren, und ich stimme despentes zu, dass das solche Nagelgeschichten wohl für immer bleiben.

H_or!rorvmibxe


Das scheint dann wohl davon abzuhängen, warum der Nagel jetzt lose auf dem Finger aufliegt...? Interessant!

LWoqucypxher


An diesem Finger hatte ich keinen "Unfall". Ich habe damals häufiger Putz (beim Sanieren) angerührt und alles immer mit der einen Hand sauber gemacht. Und der Putz kann wohl zu so etwas führen, also denke ich mal, das kam daher. Aber das ist schon lange her...

Der Nagel wächst ja auch gerade nach, und auch das Nagelbett bis zu einer gewissen Länge mit, doch dann trennen sich beide. Mein Rekord beim Nachwachsen war schon bis 2/3, da habe ich gedacht ich habs geschafft, doch dann ist es wieder passiert.

Also grundsätzlich denke ich, dass ich meinen Nagel wieder in den ORginalzustand bekomme, ich suche nur nach der richtigen Strategie...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH