» »

Eingewachsener Zehennagel, Entzündung

m|imixsue


Also wir haben, das hatte ich schon geschrieben, bessere Erfahrungen mit dem Podologen gemacht. Der hat das so super hinbekommen und seit dem hatte meine Tochter keinerlei Probleme mehr mit den Zehen. Er hat uns damals eine Salbe empfohlen, hat uns sogar ein wenig davon mitgegeben und die haben wir uns dann von meinem Hausarzt verschreiben lassen. Der kennt den Podologen und hat vollstes Vertrauen. Hast du Bepanthen daheim? Dann würde ich die drauf machen über Nacht und ein Pflaster oder eine Binde. Über Tag würde ich es offen lassen, damit Luft dran kommt und geh am Montag gleich zum Fachmann/ zur Fachfrau ;-)

rGedpepkper2x84


So, dann melde ich mich jetzt auch mal zu Wort. Tyrosur ist wie schon erwähnt eine antibiotisch wirkende Salbe, die kleine Entzündungen wirksam bekämpfen kann, allerdings eben nicht sofort, das kann schon mal ein paar Tage dauern, bis eine vollständige Abheilung erfolgt. Wie schnell du eine Blutvergiftung bekommen kannst, kann ich dir nicht beantworten, aber wenn du eben Angst hast, dann geh in eine Notfallambulanz, lass dir draufgucken und ein systemisches Antibiotikum aufschreiben wenn nötig. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, ich habe das immer recht unorthodox gelöst: Spitze, scharfe Nagelschere, desinfiziert, die Ecke des eingewachsenen Nagels angehoben und einen Keil rausgeschnitten, so dass die Ecke nicht mehr ins Fleisch pieken kann. Tut ziemlich weh, hat mir aber immer sofort geholfen. Ich kenn da ja nix.Ich muss das "Keil rausschneiden" regelmässig machen damit es gar nicht erst einwächst und meine Nägel etwa 2mm länger wachsen lassen, dann habe ich Ruhe.

Hki$naxta


Das was du Eiter nennst, kann auch einfach nur Wundflüssigkeit sein. Ist das ganze rot und dick? Pocht es? Dann ist es wohl eine "richtige" Entzündung.

Tyrosur braucht auch ein wenig bis es wirkt.

Und so wie es klingt, reicht da der Arzt am Montag. Blutvergiftung gibts da so schnell nicht, meine ich.

xgYunxax


@ mimisue:

Ne, Bepanthen habe ich hier nicht. Wir sind hier recht dürftig ausgestattet. ^^

@ redpepper284

Ich habe da ja schon etwas weggemacht. Da, wo vorher was ins Fleisch piekte, ist jetzt halt auch nen Loch und es sieht etwas blutig aus :l Aber das war oben rechts in der Ecke.

ich glaube halt, dass "weiter unten" auch noch was rechts ins Fleisch ragt, weil der Nagel wohl recht breit gewachsen ist, aber ich bin mir nicht ganz sicher und vielleicht ist oben rechts auch noch was, aber da will ich nicht so hin, das tut weh ...

Ich habe auch keine Nagelschere...

@ Hinata

Ach, das wäre "nur" Wundflüssigkeit? Mh... Es ist rot ja, dick nicht so wirklich...

Gestern hat es etwas gepocht, heute nicht mehr.

Das Ding ist halt auch: Mein Nagel wächst eh total komisch. Da ist oben so gut wie nichts weißes, ich weiß nicht, wie man das nennt, ihr wisst schon. Wenn der Nagel nach oben wachsen will, schneidet der auch irgendwie ins Fleisch, weil das bis zum Rand von dem "roten" runter ist, sage ich mal. Totaler Mist. ...

Ich glaub, ich ruf Montagmorgen erstmal beim Hausarzt an und frage, ob ich da vorbeikommen kann oder ob die meinen, ich soll zum Hautarzt.... :l

Arzt erscheint mir irgendwie vertrauensvoller als nen Podologe.

H!ina=ta


Zum Podologen macht schon Sinn, nur nicht jetzt, wenn es akut eingewachsen ist und Probleme macht.

tyrosur ruhig weiterschmieren.

AXkash-ay76x7


Bei uns war es auch ein eingewachsener, eiternder Zehennagel. Nach Internetrecherche sind wir erstmal zur medizinischen Fußpflege gegangen. Bezahlt haben wir incl. Nachsorge 10 Euro. Das Problem war damit dauerhaft behoben. Bei der Nachsorge wurde nur nochmal draufgeschaut. Eine weitere Behandlung war nicht nötig. Wir waren rundum zufrieden. Die Praxen haben oft auch samstags auf - um diese Uhrzeit hat sich das dann aber wohl tatsächlich erledigt.

MDolliexnchen


Mir hat akut geholfen:

- heißes Fußbad (ca. Viertelstunde) zum Einweichen von Nagel und Haut

- eingewachsene Ecke vom Nagel raushebeln mit Spitze der Nagelfeile

- Stück Mullbinde drunter stopfen

- Zugsalbe (aus der Apotheke) drauf

- Pflaster drauf

Auf keinen Fall die Ecke entfernen!

xIYu/nxax


:( Jetzt habe ich Angst.

Beim Hautarzt geht keiner ans Telefon, habe es vorhin mermals versucht, beim Hausarzt habe ich angerufen und die Arzthelferin meinte, ich soll zum Chirurgen und hat mir die Nummer gegeben. Um gottes Willen. :( Jetzt ehrlich? Ich will da nicht hin ... :l

Die Spritze tut doch bestimmt total weh und überhaupt und... aaaah :(

Was meint ihr? Ich finds nen bissl komisch, dass man mir gleich am Telefon sagt, dass ich da hinsoll ... und wieder geht bei dem blöden Hautarzt eigentlich keiner ran?

Hilfe. :(

A-kassha767


Du hast doch schon Tipps bekommen. Was spricht denn dagegen erstmal zur Fußpflege zu gehen?

x~Yunxax


Weil jeder was anderes sagt und mich das verunsichert. Wem soll ich denn da glauben?

Ich kann das nicht beurteilen.

Es hieß doch, wenn das entzündet ist und eitert, dass ich dann zum Arzt muss und nicht zu einer Fußpflege, weil die da nicht "kompetent" genug ist.

Ich kenne eine Krankenschwester und die meinte auch, ich soll zum Chirurgen. :l

Ich frage mich nur, wie schnell ich einen Termin da bekomme und ich habe Angst vor den Schmerzen, außerdem war ich noch nie bei einem Chirurg und das klingt so... ernst.

Und selbst wenn der Chirurg das an der Seite irgendwie wegmacht, wenn das nach oben wächst, also in der Mitte halt, da wächst das auch irgendwie falsch... ich habe halt nichts Weißes am Nagel, weil es da "oben" halt auch irgendwie ins Fleisch wächst...

Versteht das einer?^^

Ankash>a76x7


Soweit ich mitgelesen habe, gab es außer mir hier (mindestens) noch jemanden, der gute Erfahrungen mit der medizinischen Fußpflege gemacht hat. Ich würde an deiner Stelle dort einfach mal anrufen und die Sache beschreiben. Wenn denen das zu heikel ist, werden die das schon sagen. Wir waren eben auch wegen genau so einer Sache bei der Fußpflege und das wäre auch immer wieder meine erste Anlaufstelle. Auf Nachfrage bestätigte die Podologin auch, dass sie der richtige Ansprechpartner für diese Art von Problemen ist und sie regelmäßig diese Probleme behandelt. Das ist auch meist viel sanfter als wenn man z.B. zum Chirurgen geht. Es hat auch kaum weh getan. :-)

a`k-gs3;047


Es werden nie alle das selbe sagen.

Fang entweder mit der Fusspflege oder mit dem Arzt an, aber mach zumindest irgendwas!

Nur da sitzen und Antworten lesen löst dein Problem nicht ;-)

Aakas/ha7x67


Noch ein interessanter Link für dich : [[http://www.podologie-lauer.de/leistungen/eingewachsener-fussnagel.html klick]]

xeY+unxax


:l Achman.

Ich hab jetzt beim Chirurgen angerufen und habe da für nächste Woche Donnerstag, 6.03. einen Termin. Meint ihr, dass ist zu spät?^^ Ich habe nur Angst vor ner Blutvergiftung, so an sich tut es nur weh, wenn ich da fester rumdrücke... und ich habe ja noch das Thyrosur.

Ich mein, was soll nen Podologe da denn machen. Das ist halt recht weit eingeschnitten, da kommt der doch bestimmt nicht hin und das ist doch schon entzündet und überhaupt... :l

Ich vertrau einem Arzt halt mehr. ^^

Ach, keine Ahnung...

l2e soang xreal


Kannst du mal ein Foto machen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH