» »

Eingewachsener Zehennagel, Entzündung

Mxolli5enc?hxen


Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Schmerz der Spritze schlimmer sein soll als der Schmerz eines eingewachsenen Zehennagels.

Als meine Zehennägel an beiden großen Zehen sich ins Fleisch bohrten (ich hatte beide geschnitten, und beide falsch…), konnte ich kaum noch laufen und hätte vor Schmerz ständig heulen können. Schlimmer kann doch eine Spritze gar nicht sein… Zumal der Spritzenschmerz ja recht schnell vorbei ist.

Also, Du packst das schon. Gut, dass da jetzt konkret was gemacht wird. :)^

xOY]unax


Ich mache mir gerade wieder Gedanken wegen der Spritzen. Tut das echt so doll weh?

Womit ist das denn vergleichbar?

Ich habe mit Spritzen/Nadeln etc. nicht so meine Erfahrung. Die Betäubungsspritze beim Zahnarzt find ich voll okay, Blut abnehmen geht auch noch, Impfen find ich dann schon wieder unangenehmer...

Ich habe so Angst davor :( Außerdem sollen das doch zwei sein?...

Irgendwie eine gegen die Betäubung und eine... irgendwas mit dem Blut...

Waaaaah....

Ich weiß gar nicht, ob ich mich da irgendwo festhalten kann beim Arzt, weil nachher zuck ich vor Schmerzen mit dem Fuß und hau dem armen Arzt den ins Gesicht :D

Und vor den Schmerzen danach habe ich auch Angst, auch wenn ich da ja wohl irgendwelche Schmerzmittel habe...

Wird das eigentlich zugenäht? oder bleibt das offen? :l Kommt da nur nen Verband drum oder auch noch irgendne Salbe oder sowas? Weiß das jemand?

Man, die "Op" ist ja schon morgen Mittag. Ich kann heute Nacht vor Angst bestimmt nicht schlafen...

M/oll0ie nchezn


Schlimmer als eine Spritze ins Augenlid kann es nicht sein. (Das habe ich nämlich schon erlebt.)

Mach Dir mal nicht so eine Panik! Du bist nicht die erste da, die eine Spritze kriegt, die werden schon damit umzugehen wissen. ;-) Vielleicht kannst Du dem Arzt ja vorher sagen, dass Du da ein wenig ängstlich bist.

Deine restlichen Fragen kann ich leider nicht beantworten.

Fd{Podxo


Hallo xYunax,

du redest und redest und bist Beratungsresistent.

Die Ursache ist dein eingewachsener Nagel und der muss behandelt werden,geschnitten ,gefräst ,tamponiert, Spange, Schiene, so das ganze Programm der Fußpflege.

Nur dafür musst du einen Podologen aufsuchen, der schaut sich

den Zeh an, entscheidet dann ob er selber arbeiten und dir helfen kann oder ob er dich erst zum Arzt schickt, Entzündung behandeln und anschließend Nagelpflege und Weiterbehandlung beim Podologen.

Keine Salbe beseitigt den eingewachsenen Nagel, sie behandelt nur die Wunde.

Also nicht jammern sondern lass Taten sprechen.

Wenn du nicht weißt wo du einen Podologen (Med.FußPfleger/in) findest ,gib Podologe in Google ein und du findest Hinweise.

Ich wünsche dir ein gutes gelingen

der FußPodo

xCYunxax


Ja, besten Dank auch für diesen überaus konstruktiven Beitrag.

Nur schade, dass du nicht genau gelesen hast.

Ich WAR bei einer Podologin, die mir aber nicht helfen konnte und meinte, ich soll zum Chirurgen, BEI DEM ICH MORGEN MITTAG EINEN TERMIN HABE!

....

Mir gings nur gerade darum, wie doll die Spritzen weh tun, da ich davor echt Angst habe.

...

Sorry, aber ich kann Leute nicht ab, die vielleicht nur die Überschrift oder den ersten Post lesen und dann schreiben, ich sei "beratungsresistent"...

a`prixl45


@ Fußpodo

Vlt. solltest du vorher erstmal lesen bevor du schreibst.

@ xYunax

Die Spritzen tun garnicht so weh, da sind die Beim ZA evtl. sogar noch etwas unangenehmer.

Wichtig für dich ist das du danach deine Nägel eher vom Podologen behandeln lässt als wieder selber tätig zu werden.

Wenn ich mir deine Nägel so ansehe sind sie alle rund geschnitten und nucht wie bei Zehnägeln gerade, so wird es imme wieder einwachsen. Desweiteren sehen die Nägel zum größtenteil für mich eher aus als ob du sehr viel Knaupeln würdest und sie abreissen statt schneiden, woraus auch das einwachsen begünstigt wird.

Gute Besserung.

xtYunxax


Puuuuh... Ohman.

Am schlimmsten finde ich ja immer das Warten beim Arzt. Erst sitzt man ne halbe Stunde im Wartezimmer, dann die Betäubung und dann wartet man nochmal 20 Minuten und denkt so: "Haben die mich vergessen?" ^^

Die Spritzen... nunja. Schön isses nicht, aber ging echt. Ich dachte, dass ist schlimmer.

Ich fand den Druck danach nur echt unangenehm, total komisches Gefühl, als würde sich das aufblasen wie ein Ballon. Blutete auch schon da etwas...

Dann ging der Arzt weg und ich lag da erstmal... konnte ja auch nicht aufstehen und gucken, wo der Arzt bleibt. ^^

Irgendwann kam er dann wieder mit ner Helferin und es ging los...

"Ratsch ratsch", das waren die Geräusche, als die die Verpackungen aufgerissen haben, wo die Instrumente drin sind, wuha. Da dachte ich schon so: "Ohje..."

Dann noch so "schnips schnips", wie wenn man sich die Nägel schneidet...

Ich habe die ganze Zeit an die Decke geguckt, wollte da echt nicht hinsehen...

Ich hatte da keine Schmerzen, nur habe ich irgendwie gespürt, in welche Richtung der Zeh bewegt wird...

Irgendwann meinte der Arzt so: "Ich brauch mal ein Messer" Bitte ??? ;-D

Ja, dann wars irgendwann vorbei und der Chirurg meinte, da kommt noch so ne Paste drauf und dann habe ich auch gleich unterbrochen, weil da schrillten bei mir schon die Alarmglocken und ich habe gefragt, welche..

Da meinte er so "Betaisodona" und da meinte ich so ne, das geht nicht.

Ich hatte die letztes Jahr schon bei meiner Nagelbettentzündung und da hatte ich nen rötlichen Ausschlag, der auch juckte... Fand ich nicht so toll.

Der Hautarzt damals meinte, ich hätte ne Terpentinallergie. Ich weiß bis heute nicht, wie er darauf gekommen ist.

Der Chirurg meinte, vielleicht habe ich ne Brom(?) Allergie oder so.

Jetzt hat er wohl was anderes drauf gemacht, irgendwas mit F glaube ich, kann mich auch täuschen. Ich habe nicht hingeguckt, erst, als der Verbrand drum war, deswegen glaube ich ihm jetzt mal, dass da kein betaisodona drauf ist, das wärs ja noch.

Ich habe den Arzt noch gefragt, ob das okay ist, wenn es pocht... oder wenn der Verband rot wird oder sonstwas. Ich Hypochonder... ^^

Er meinte halt, da dass ja offen ist und nicht sonderlich steril, kann es immer zu Entzündungen kommen, da müsste man dann mit Antibiotika helfen. Ja geil.

Ich muss morgen früh kurz nach 9uhr wieder hin zum Verbandswechsel...

Ich muss doch den Fuß jetzt hochlegen oder? Das habe ich vergessen zu fragen.

Wie hoch denn?^^ Also reicht auf Kniehöhe oder muss ich mich ins Bett legen und der Fuß muss über Kopfhöhe sein? :D

Ich warte ja gerade auf die Schmerzen, wenn die Betäubung nachlässt...

aEpriBl4x5


Mit hochlegen ist erstmal nur gemeint das du den Fuß nicht nach unten auf den Boden hänge lässt, denn dann würde es richtig hämmern , auf die Couch setzen und Beine hoch evtl. noch ne Decke oder Kissen unter den Fuß und dann ist es ok.

Bei auftretenden Schmerzen hast du bestimmt Medi erhalten, du kannst aber auch leicht kühlen.

Gute Besserung und das keine Entzündung kommt.

M^olliRenc;hen


Ist doch gut, dass Du es jetzt hinter Dir hast. Und siehst, alles halbe Höhe mit den Spritzen. :-)

Ich würde das mit dem Hochlegen einfach so machen, wie es angenehm ist.

Vielleicht kannst Du den Arzt ja morgen auch nochmal genau ausfragen, wie Du das Einwachsen und Entzünden in Zukunft verhindern kannst.

x3Yu&nxax


Danke für die Antworten. Ich halt ihn einfach möglichst hoch, hauptsache, er ist nicht unten. Die Schmerzen gehen eigentlich...

Ich war ja eben nochmal da zum Verbandswechsel. Wuha, der Zeh sieht ja aus :D

Als hätte da einer mit dem Hammer drauf gehauen. ^^

Die haben da jetzt nochmal so ne Kompresse oder was mit Flammazine (so heißt die verwendete Salbe übrigens) drauf bekommen und nen Verband drum.

Das soll bis Samstag drauf bleiben und dann meinte der Arzt, soll ich nen Pflasterverband drauf machen und eventuell kann man auch mit Kamillosan ein Bad machen...

Was ist denn ein Pflasterverband?^^ Ich glaube er meinte, ich soll da ein Pflaster drauf kleben ... Aber auf die offene Wunde ??? Nur nen Pflaster? Das ist doch nicht sehr sicher oder?^^

Und man darf den Zeh mit der offenen Wunde echt baden?^^

Ja, vielleicht hätte ich das ihn fragen sollen, aber der war schnell wieder weg ...

Ich muss am Montag nochmal hin zur Kontrolle.

xUYu}nxax


Ohje Leute...

Also. Ich sollte ja heute den Verband wechseln bzw. das abmachen und ein Pflaster drummachen...

Ich habe das eben abgemacht und dachte im ersten Moment, es eitert... Aber ich glaube, da hat sich nur die weiße Flammazine Paste mit dem Blut vermischt und es war deswegen etwas gelblich.. Ich habe das dann mal abgemacht... Sah echt eklig aus...

Da, wo der Schnitt meiner Meinung nach ist bzw. wo es offen ist, ist es auch so... schwarz rötlich. Ich wusste nicht, ob ich diese "Masse" da wegmachen darf... Ich habe nen bisschen was weggemacht, aber dann fing es eben an zu bluten ein wenig und ich habe Angst bekommen.

Jetzt habe ich so nen steriles Pflaster drauf gemacht und dilettantisch einen Verband drum, das sieht aus... :l

Ist das schlimm, wenn das so ein bisschen blutet? Es juckt auch irgendwie total. <_<

Ich sollte mir wohl erst Sorgen machen, wenn der Verband rot ist oder?^^

Sorry, bin recht ängstlich. Ich muss Montagmorgen nochmal zum Chirurg, hoffentlich passiert bis dahin nichts...

Kann man irgendwas gegen das Jucken machen?

A\kas>ha767


Ich finde, dass sich das schonmal ganz gut anhört. Es darf ruhig ein wenig bluten – das ist normal. Und sagt man nicht immer, dass Jucken bedeutet, dass es heilt?

Bis Montag ist ja nicht mehr lang.

x$Yunaix


Hmja, da hast du Recht.

Kann sich das denn entzündet, wegen diesem getrockneten Blut oder was das da ist?

Der Arzt hat nicht gesagt, dass ich da irgendwas machen soll und bevor ich was falsch mache und eventuell alles schlimmer wird, mache ich lieber gar nichts.

Ich habe eben auch alles so gelassen und nur ein neues Pflaster drauf gemacht.

EWhemalxigern Nutqzer (#3S25731)


langfristig solltest du auf GAR KEINEN Fall deine Fußnägel nochmal rund schneiden. Das kann bei die Fingernägeln machen, aber nicht am Fuß. Da bitte immer gerade schneiden und nicht zu kurz, sonst gebe ich dir die Garantie das es wieder einwächst!

Musst du den Zeh nicht baden? Ich musste nach der OP, nach 1-2 Tagen immer anfangen mindestens einmal am Tag den Zeh zu baden und dann den Nagelwall etwas nach außen ziehen damit es da nicht wieder einwächst.

H4inaaxta


Bisschen nachbluten macht da nichts.

Die "Kruste" würde ich auch da lassen wo sie ist, das verschließt die Wunde nämlich und darunter kann es in Ruhe heilen.

Wichtig ist meiner Meinung nach, dass da sterile Kompressen und sowas draufkommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH