» »

Hautkrankheit, sowas wie Rosazea, was anderes oder nicht?

ASpfelhkuBchenf00x7


1 bis 2 Wochen? So schnell? Ich hab an paar Wochen oder Monate gedacht.. .

dass das ständige Herumlaborieren die Entzündung immer wieder anheizt.

Ja, das kann sehr gut möglich sein. Du bist also der Meinung, es könnte ein Ekzem sein? Soll ich jetzt am besten alle Cremes komplett weglassen oder nur das Make Up, was ist wenn Haut trocken ist?

H/inaxta


Die Toleriane (von la roch Posay nehm ich an) kannst du weiterbenutzen, die ist sehr mild und für allergische Haut geeignet. Wenn du bei LRP bleiben magst, die haben auch eine Reihe für Rosacea.

Nivea und co würd ich mal ganz ganz schnell aus der Hautpflege verbannen.

TZestAxRHP


Hallo Apfelkuchen,

also ich hab definitiv Rosacea, und hatte eine Weile damit totale Probleme: Brennen, Rötungen, Pickel um den Mund herum und vereinzelt auch auf Nase und Wangen, die wie ein Mix aus Akne und Herpes aussahen. Darauf kamen dann so Flüssigkeitsbläschen, und bis die aufgingen, tat es sehr weh und auf geplatzten Bläschen bildete sich ein fieser kleiner Schorf. Trocken/schuppig war die Haut auch, und super empfindlich. Das Heftigste: ich hab auch noch eine chronische Lidrandentzündung dazugekriegt. Dabei sind dann die Talgdrüsen an den Augenwimpern verstopft und entzünden sich, und das gibt Gerstenkörner in allen Grössenordnungen. Das Auge ist dabei sehr trocken und brennt und tränt deswegen sehr stark, ganz grässlich.

Schrecklich! Aberl ich hab es so gut wie im Griff jetzt.

Nachdem mir 3 Hautärzte nicht helfen konnten, hab ich meine Haut dann mal anders gepflegt als mit den übl. Kosmetika.

Meine Augenlider kriegen morgens und abends eine Generalreinigung mit Reinigungsmilch und einem sehr warmem Waschlappen, damit die Ausgänge an den Wimpern immer frei und sauber bleiben. Dann gibts Tränenersatzflüssigkeit, das tut sehr gut und hilft gegen das Augenbrennen.

Leider kann das bei Rosazea zu der sonstigen Gesichtsmalaise dazu kommen.

So und nun zur Gesichtspflege:

Nach der Reinigung kommt eine Rosazeacreme auf die geröteten Stellen Rosiced Creme

gibts leider nur auf Rezept. Und man muss damit auch immer mal wieder eine Pause machen, sehr wichtig!

Dann kommt eine neurodermitis-taugliche Gesichtspflege drauf, ich nehm aus der Apotheke von Physiogel die extra reichhaltige Gesichtscreme. Die hält lange vor, dann geht die Trockenheit und das Brennen weg! Dazu gibts dann noch was anderes:

aus dem Drogeriemarkt (also ich habs beim dm gefunden) SOS Micro Silber Creme.

Das tu ich über die Apothekencreme noch drüber.

Nun kommt noch etwas Zincutan Schaum drauf, gibts auch in der Apotheke. Das ist ähnlich wie die Silbercreme sehr gut gegen Entzündungen, und hat einen ganz leicht abdeckenden Effekt. Das mach ich morgens und zu Nacht.

Wenn alles gut eingezogen ist, hält es den ganzen Tag und die ganze Nacht.

Es braucht eine Weile, bis sich das Gesicht beruhigt hat. Also: Geduld!

Später kannst du mit der o.g. Grundlage sicher auch mal ein Makeup versuchen, da würd ich die Fa. Clinique empfehlen. Ist teuer, aber die Sachen sind sehr gut verträglich und haben eine super Abdeckeffekt und schöne Farben. Ich selber habe das Glück, dass ich auch ein Allerweltsmekeup aus der Drogerie vertrage.

Wichtig ist, dass ein UVschutz drin sein sollte, weil die Haut zu viel direkte Sonne nicht verträgt, auch wenn man das Gesicht ruhig mal in die Sonne halten sollte.

Leider gehen die Rötungen nie mehr weg :-/ ich hab dauerhaft eine Art Scharlach- Look, meine Nasen- und Wangenpartie sind und bleiben rot. Meine Haut war bis vor ein paar Jahren (da gings bei mir mit diesen Pickeln los) auch eher pflegeleicht, und ich hatte keine Probleme damit.

Tja, c'est la vie!

Es ist keine lebensbedrohliche Sache, ansteckend ists auch nicht, also ists eher ein kosmetisches Problem und da zucken die Docs nur mit den Schultern.

Sehr viel mehr können sie auch nicht machen, denn diese Hautkrankheitist kaum erforscht, die Ursachen sind weitgehend unbekannt und was wirklich Wirksames gibts somt auch nicht.

Man kann nur testen, was gut tut und was nicht, ich hoffe, dass dir meine Tipps was bringen konnten :)* :)* :)* :)*

*:) *:)

ALpfelkguchenE007


@ TestARHP

Wie wurde das bei dir denn festgestellt? Haben die Hautärzte die Krankheit sofort erkannt? Bleibende Rötungen im Gesicht, nicht im Ernst, oder :|N :-X :-o . Dachte, dass sowas eigentl. vorgebeugt werden kann..? Oh man, ich hoffe, dass es eine Unverträglichkeit ist und nicht diese hautkrankheit

Euhemalizger nNuLtzer? (#x47901x3)


@ Apfelkuchen007

1 bis 2 Wochen? So schnell? Ich hab an paar Wochen oder Monate gedacht.. .

Natürlich nur unter der Maßgabe, dass es sich um eine Überreaktion gegen ein Pflegeprodukt handelt. Gegen Rosazea wäre es wahrscheinlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Vielleicht helfen dann ja den Ratschläge von anderer Seite.

Ja, das kann sehr gut möglich sein. Du bist also der Meinung, es könnte ein Ekzem sein? Soll ich jetzt am besten alle Cremes komplett weglassen oder nur das Make Up, was ist wenn Haut trocken ist?

Nein, ich kann das ja auch kaum diagnostizieren als Laie. Das mit dem Ekzem war eher verallgemeinernd gemeint. Nivea wie gesagt komplett weg, Linola nur auf Bedarf.

AGpfuelk_uchenx007


Hmm, also diese Rosacea wäre echt seeehr schlimm für mich, eine Katastrophe. Wenn so etwas bei mir festgestellt werden sollte, mache ich erstmal eine Trauerwoche und trauere meiner gesunden Haut nach. Das geht gar nicht, im Gesicht wie sonstwas, total verunstaltet rumzulaufen, ein Alptraum {:( {:( , ist ja echt supeer,vor allem wenn man mit Menschen arbeitet oder oft unter diesen verweilt. Vor einem Jahr meinte meine Hausärztin, meine Haut wäre gesund. Mal schauen was jetzt rauskommt.

T~estARbHP


@ Apfelkuchen

Richtig diagnostiziert hats bei mir gar kein Arzt %-| . Einer hat nur gegrummelt, hm, eine Lidrandentzündung, nehmen sie mal Tränenersatzflüssigkeit auf ein Wattestäbchen und reinigen Sie damit täglich die Lidränder... kann eine Allergie sein... ":/ denn eine Infektion wars nicht, das hatte er getestet.

Ich hab das mit dem warmen Waschlappen im Internet irgendwo gelesen.

Die ersten fiesen kleinen Pickel hielt ich auch für eine Unverträglichkeit bzw. auch für Herpes. Da ich ab und zu auch Herpes habe, hab ich immer was dagegen da.

Die Herpessachen halfen aber nicht, und ab da haben die Hautärzte nur die Achseln gezuckt.

Meine Schwester hat übrigens die selbe Sache, und der leider verstorbene Schwager hatte es auch. Er hat mal diese Rosiced- Creme verschrieben gekriegt, und meine Schwester hat mir mal eine Tube davon gegeben.

Mein Gesicht sah inzwischen verheerend aus, trocken wie bei Neurodermitis, schuppig, entzündet und rot, und überall um den Mund und im Nasenbereich Pusteln.

Meine Schwester hat es vor allem um den Mund herum und am Kinn :-o

Ich hab das probiert und- endlich mit Erfolg, bis da hin hat nichts wirklich geholfen.

Daran hab ichs dann erkannt, dass es wohl Rosacea ist.

Ich bin zu meinem HA gegangen als die Creme alle war, und hab ihn mal auf das Prob aufmerksam gemacht, ihm erzählt, ein Doc in einer anderen Stadt hat mir das mal aufgeschrieben, und dass es geholfen hat, aber jetzt alle ist, und dann hab ich ein weiteres Rezept gekriegt.

Mach ich jetzt immer so, ganz nebenbei und hab damit auch keine Probs.

Die restlichen Sachen habe ich mir selber zusammengetestet. Das Zincutan Schaum Zeugs hat mir meine Schwester empfohlen, die es mit Erfolg nimmt.

In deinem Fall kann es Rosacea sein, aber auch wirklich eine Unverträglichkeit. Ich würd dir einfach erstmal Physiogel empfehlen, das beruhigt, und dann siehst du ja, wie sich die Sache macht.

Leider kann man da nicht vorbeugen :|N :°_ . Es entwickelt sich oft aus einer kleinen Äderchenbildung, und das hatte ich schon früh. Meine Mutter hatte die Äderchen, die rote Nase und Wangen und die Träne- Augen auch, es scheint also eine genetische Veranlagung im Spiel zu sein. Sonnenempfindlichkeit hängt damit auch zusammen, so dass es wichtig ist immer eine Lichtschutzfaktor drauf zu haben. Kosmetik, die gut bei Neurodermitis ist, hilft auch, vor allem wegen des Silbergehaltes, dass behebt die kleinen Entzündungen.

Die Hautkrankheit verläuft schubweise. Es kann also sein, dass es mal besser zu werden scheint, um dann wieder stärker zu werden. Seitdem ich aber eine ganz gut funktionierende Pflege gefunden hab, kann ich es in gewissen Grenzen halten. Immerhin werden die Schübe dadurch nicht mehr so schimm und lange wie anfangs ohne Pflege.

Ach ja, ich hab auch mal versucht, ein paar wochen einfach GAR NICHTS draufzu tun, nicht mal Labello:

Null Ergebnis. Und maximale Quälerei, mein Gesicht sah wie eine Wüste aus, staubtrocken.

Da hab ich dann mit dem Physiogel angefangen und war heilfroh, denn das tat sehr gut.

Letztes Jahr war ich mal 2 Wochen an der Nordsee, was ausgesprochen gut getan hat. Ich bin aber sicher, dass die starke Sonne am Mittelmeer oder auf den Canaren gar nicht gut wäre. Da müsste ich mit ganz viel UV Filter, Hut etc. arbeiten.

Ich bin ein mittelblonder Typ, nicht sehr dunkle Haut, aber auch nicht total hell. Tja.

Ich bin leidgeprüft- früher hatte ich starke Akne , und jetzt das.

Es hat mit der Akne aber nichts zu tun.

Mit Make up bin ich vorsichtig. Ausserdem tränen meine Augen immer wieder wie die Hölle und dann ist das Makeup gleich hinüber. Tja, schön ist das nicht, aber mehr krieg ich zur Zeit an Besserung nicht hin, ich bin schon froh, dass diese fiesen Pusteln weg sind.

*:) *:)

A}pfelku2chepn00x7


Hmm, komisch, dass die Hautärze nicht mal ordentlich die richtige Hautkrankheit feststellen können. Da hätte ich auch Angst vor, dass da nichts festgestellt wird, alle sagen, dass alles ok ist und dann kommt irgendwann der Schock, wenn der Zug schon abgefahren ist und alles mega schlimm ist :|N :-X .

Letztes Jahr war ich im Winter bei eeeiisigen Temperaturen und extremen Wind an der See und da oft draußen unterwegs, ohne Creme und Make Up und Haut war ok. Ich neigte eigentl. mehr zu Pickeln bis ich mal was echt Tolles entdeckt habe: Penaten-Creme, die haut ( bei mir) alle Pickel weg, echt tolles Ergebnis!

Ich lasse jetzt erstmal alles weg und bete, dass alles wird wie früher.

Und solche Bläschen-Pusteln habe ich noch nie gehabt. Haut schuppt bisher auch nicht, nur eben Spannungsgefühl, aber auch nicht immer.

Bringt ein Hautcheck denn Licht ins Dunkel? Ich hatte vor Jahren einen und da kam raus, dass bei mir die Haut mega trocken ist, wohl wenig Feuchtigkeit hat. Hmm, und zur Genetik, in der Verwandschaft hat das keiner.

M5oll&ienc5hexn


Tu Dir nichts mit Parfüm ins Gesicht. Und waschen nur mit Wasser.

Ich benutze übrigens "Abilaine"-Gesichtscreme und komme damit gut klar (ist für Rosazea-Haut).

Wenn Du gerötet bist, hast Du dann so einen "Skibrillen-Look"? Also relativ scharfer Rand zwischen roten Wangen und weißer Haut um die Augen?

TOesstARxHP


@ Apfelkuchen

Schock, wenn der Zug schon abgefahren ist

Bei Rosacea ist der Zug abgefahren, sobald man feststellt, man hats :-/ .

Es geht ganz langsam los und steigert sich dann, und nur in einigen Fällen (welchen, ist nicht vorhersagbar) helfen Antibiotika, die man dann u. U. monatelang einnehmen muss, was natürlich auch nicht gerade toll ist.

Meine rezeptpflichtige Creme enthält eins der anwendbaren Antibiotika. Dabei gehts aber eher um die Nebenwirkung dieses Mittels, es wirkt sich halt auf solche Hautprobs positiv aus. Denn Antibiotika an sich helfen dagegen nicht.

In deinem Fall kanns wirklich eine Unverträglichkeit sein, oder aber ein Anfangsstadium.

Ich hoffe, zweiteres trifft bei dir zu :)* :)* !

Meine Infos hab ich dem Internet entnommen. Ärzte guckten mich nur ratlos an und haben mit den Schultern gezuckt.

Diesen von Mollienchen erwähnten Skibrillen Look hab ich auch, aber das hat sich langsam entwickelt. Bis dahin sah ich einfach nur wie ein "kerngesundes" Rotbäckchen aus, meine Nase sah normal aus. Jetzt hat es sich halt weiterentwickelt. Meine Nichte (sie ist 25) hat es auch schon so wie ich damals: sie sieht kerngesund aus, und hat immer kräftig Farbe, rote Wangen... :=o

So richtig gings bei bei meiner Schwester und mir mir im Alter von 48 mit Rötungen und vereinzelten Herpes-ähnlichen Pusteln los. Jetzt bin ich 53 und hab den Skibrillenlook MIT zeitweise Pusteln, aber nur wenig. Meine Pflege ist ganz gut, glaub ich.

Wenn ich PMS hab, wirds stärker %-| :-p , ich hoffe darauf, dass es nach den WJ nachlässt. wobei Hitzewallungen auch nicht sehr gut sind. Aber ich hab mich damit abgefunden, dass ichs jetzt nun mal habe.

Penatencreme enthält Zink, und darum hilft das manchmal bei bestimmten Entzündungen.

Die Creme trocknet aber auch etwas aus, darum nehm ich diesen Schaum in Kombi mit o.g. anderen Cremes.

Meine Schwester und ich haben lange gedoktert und es für zuerst für eine Lebensmittelallergie gehalten. Aber sämtliche Auslassungsversuche haben keine Ergebnisse gebracht.

Dann haben wir immer mehr an den Symptomen an sich gedoktert, mit unterschiedlichen Cremes. Ich schwör auf diese Silberhaltigen Sachen, meine Schwester eher auf Weihrauch.

Es gibt auch Rosaceacremes, die Weihrauch enthalten.

Wie gesagt, wenn man diese Empfindlichkeiten und Pusteln halbwegs im Griff hat, geht auch mal ein Makeup.

Man muss sehr viel probieren, um zu sehen was ok ist, da reagiert jede/r unterschiedlich.

*:) *:)

MMolli5enchexn


Ich hab auch den Ski-Brillen-Look. Habe den so getauft als mich das erste Mal bei so einer Rötung jemand fragte, ob ich im Ski-Urlaub war... %-|

AOpfelpkuch1en00a7


Ich glaube irgendwie, dass ich mir die Haut selbst versaut habe... :-X :-X :|N , 1. mit diesem bekloppten Make-Up und dann noch die nette Penaten-Creme ;-D , die super austrocknet {:( %:| . Naja, meinte es ja nur gut... .

T2estARxHP


Tja solche Sachen können verschiedene Ursachen haben! Fragt sich nur, was war zu erst da: die Rötung/Pickel oder die Penatencreme und das Makeup ":/ ?

Ich hab zu aller- allererst gedacht, ich hätte eine Sonnenallergie, weil ich in diesem Jahr mehr als sonst in der Sonne sass, weil ich das Licht so genossen hab.

Da hatte ich die erste seltsame Pseudo Herpespustel an der Lippe. Und mein Gesicht war sehr gerötet, was im Herbst aber nicht mehr nachliess. Bei Kälte kamen dann die ersten Beschwerden mit den Augen, das Brennen und die Tränerei und ein erstes Gerstenkorn dazu, das hielt ich für eine Entzündung durch Zugluft bei Kälte und auch das ging nicht weg.

Der Augenarzt fand keine Infektion, sämtlich Sälbchen und Tropfen machten alles nur noch schlimmer.

Er fand auch nichts sonstiges heraus und meinte nur, es kännte allergisch sein.

Ich geh damit nicht mehr zum Doc, das hab ich alles durch.

Ja, lass mal die Penatencreme, und nim stattdessen was Reizarmes wie Physiogel Creme, dann siehst du bestimmt, was es wirklich ist. Ich hoffe, es lässt dann bald nach und alles ist wieder ok! :)* :)*

*:) *:)

T2esZtA+RHxP


@ Mollienchen

den Ski-Brillen-Look. Habe den so getauft als mich das erste Mal bei so einer Rötung jemand fragte, ob ich im Ski-Urlaub war.

Das ist lustig, Skibrillen- Look, wenns nur nicht so blöd wär, es wirklich zu haben und nicht wegzukriegen >:( .

Ich warte nur noch drauf, dass mich jemand fragt, ob ich ein Alkoholproblem hätte! Ich finde, ich seh an manchen Tagen wie eine richtige Schnapsdrossel aus, obwohl ich wirklich abstinent lebe- nie getrunken, nie geraucht, etc... o:)

Was solls. Wir haben schliesslich auch so unsere Chancen, gell ;-) ;-D :)_ ]:D

*:) *:)

ASpfelkHucheWnx007


Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt ;-D ;-D

So wie ich das verstanden habe, wart ihr weesentlich älter als das los ging, um die 50? Das ist doppelt so alt wie ich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH