» »

Hat jemand von euch so starke Akne wie die Frau im Video?

E)hem'aliMge+r NutzeJr (#543-915) hat die Diskussion gestartet


[[http://www.youtube.com/watch?v=ex33wtqnNz8]]

Ich habe das stellenweise ähnlich. Vor allem konzentriert sich das am Kinn. Stirn und Wangen gehen.

Antworten
E%hemaliKger N5utzer (2#5439x15)


Ihr müsst da mal bis zur 2. oder 3. Minute vorspulen, wo sie sich die Schminke abgeduscht hat.

cqhri(ssyl8ay


:-o hatte ich noch nie, aber ich bin ehrlich gesagt ein bisschen schockiert wie sie am Anfang aussieht und wie schlimm dann die Haut aussieht. Das ist sicher nicht fördernd, sich jeden Tag das Gesicht so zu zu kleistern ???

E,hemaliger 6Nutzer (&#`543915x)


Hallo liebe Chrissy,

ich als Betroffene – wenn nicht ganz so stark – kleistere mir das auch nicht so krass zu. Also Camouflage benutze ich bspw. nicht. ;-) Dafür aber ne Abdeckcreme, die mir mal n Hautarzt empfohlen hat (medizinisches Produkt). Zum anderen würde ich die Abdeckcreme niemals ohne Benzoylperoxid oder Fruchtsäurecreme auftragen --- habe die Erfahrung gemacht, dass es ohne so ein Mittel definitiv nicht geht, wenn man sich denn schon schminken möchte.

mVüdes OEn1t?lein


Ich frage mich, was der Zweck des Threads für dich ist? Willst du nur wissen, ob es auch andere Leidtragende gibt? Was hat man davon?. Oder willst du Tipps, was man gegen solche Problemhaut machen kann – außer sie so zuzukleistern?

cWhrissjylaxy


Hallo Hilaria,

Danke für die Aufklärung!! Das klingt auf jeden fall um einiges gesünder :)^ Ja das man Mittelchen bei mischt, vor allem wenn es mit einem Hautarzt abgesprochen ist, ist sicher gut. Ohne das abzudecken würde ich auch nicht rausgehen wollen. Ich muss jetzt mal doof fragen, ohne mich genauer mit dem Thema auseinander gesetzt zu haben, gibt's da Heilung dafür oder kann man das nur lindern?

E0hemalCiger Nut&zer (#x543915)


@ Müdes Entlein:

beides quasi...

Also Gleichgesinnte – wobei ich das nicht ganz so stark habe wie die im Video... manchmal phasisch (Mens). Und ich frage mich, ob man noch iwas Anderes machen kann außer Iso.

S{tellan80


Also bei mir sah es nach einem Mönchspfefferexperiment meines Gyn noch wesentlich schlimmer aus. Ich hatte richtig dicke entzündete Beulen, die ewig nicht mehr verheilt sind.

Ich hab dann irgendwann mit Progesteronergänzung angefangen, da wurde es nach und nach besser. Und ich hab herausgefunden, dass ich auch Pickel bekomme, wenn ich zu viel Milchprodukte zu mir nehme...hab aber keine Laktoseunverträglichkeit.

Mittlerweile hab ich nur noch ein paar kleine Pickelchen, je nach Zyklushälfte.

E-hemaligTerO Nutzerw (#r5439x15)


Ich gehe dann demnächst mal zum Arzt. :)z

m%üdGesR Entlxein


Hilaria,

darf ich fragen, wie alt du bist? Ich vermute mal, aus der Teenie-Zeit wirst du draußen sein?

Der Tipp zum Arzt zu gehen hätte ich dir auch als erstes gegeben. Was hast du denn bisher schon ausprobiert? Gibt da ja eine ganze Palette, die der Hautarzt zur Verfügung hat: Äußerlich kann man BPO (z.B. die Kern-Methode), Retinoide (z.B. Isotrex, Differin), Antibiotika-Salben(Erythromycin/Zineryt) oder auch Kombinationsprodukte (z.B. Epiduo) nutzen bevor man sich an die innere Behandlung ranwagt.

Meiner Meinung nach hilft die äußerliche Behandlung bei schwererer Akne, wie sie in dem Video zu sehen ist, nicht. Die Haut verbessert sich zwar unter der Nutzung der Präparate, aber oft kommt es dann nach dem Absetzen genau so schlimm wieder. Und auf Ewig BPO zu nehmen...naja.

Innerlich könnte man auch Antibiotika versuchen, bevor man Iso in Betracht ziehen würde/könnte.

Aber wichtig ist natürlich auch die Pflege. Sämtliche benutzten Pflege-/Reinigungs-/Schminkprodukte sollten auf jeden Fall nicht-komedogen sein. Es bringt nix wenn man sich ordentlich BPO ins Gesicht schmiert und gleichzeitig die blaue Nivea Creme benutzt, um es mal überspitzt auszudrücken. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe der verwendeten Produkte kann da auch hilfreich sein. Ich würde auch darauf achten nicht mit den Händen so viel im Gesicht rumzufummeln. Und auch regelmäßig die Handtücher wechseln.

Wenn du, wie ich annehme, aus der Teenie-Zeit raus bist, könntest du auch mal überprüfen lassen, ob ein Ungleichgewicht bei den Hormonen vorherrscht. Der Hautarzt selber wäre da aber vermutlich nicht der richtige Ansprechpartner. Der wird erstmal die übliche Palette an äußerlichen Therapiemöglichkeiten abgrasen. Eine Ursachenforschung wird eher seltener betrieben.

Gpeda@nkenYgeflFechtxe


Und ich hab herausgefunden, dass ich auch Pickel bekomme, wenn ich zu viel Milchprodukte zu mir nehme...hab aber keine Laktoseunverträglichkeit.

Richtig. Die Ernährung sollte man bei der Ursachenforschung nicht außer Acht lassen.

E%hemaluiger <Nutzer 9(#543915x)


ich schreibe später was dazu, Entlein. :) Erst mal Danke! |-o @:)

E~hemalKiger Nutzer) (#5|4391x5)


Hallo müdes Entlein,

darf ich fragen, wie alt du bist? Ich vermute mal, aus der Teenie-Zeit wirst du draußen sein?

Ich werde diesen Herbst 29. %:|

Der Tipp zum Arzt zu gehen hätte ich dir auch als erstes gegeben.

Na, mache ich nach meinem Umzug.

Was hast du denn bisher schon ausprobiert?

Sehr viel. Auch schon Antibabypille, aber vertrag ich nicht.

Diese ganzen lokalen Mittel habe ich fast alle durch! --- vielleicht habe ich es zuweilen nicht konsequent genug benutzt. Das Problem bei fast all diesen Sachen ist, dass die so nen krass reizenden und austrocknenden Effekt haben... mittlerweile weiß ich, dass man da die herkömmlichen Produkte, z.B. Drogerie in keinem Fall benutzen sollte; wobei auch nicht alles aus der Apotheke Gold ist. :|N

Wenn, dann höchstens dieses Avène Clean AC oder eben das Pendant von LRP oder Bioderma. (wobei ich Letzteres noch nicht benutzt habe!).

Ich nehme halt BPO in unterschiedlicher Konzentration. Wenn zu schlimm, nehme ich 5-10% mal paar Tage am Stück.

Habe auch ne Weile jetzt das Zeniac LP Fruchtsäuremittel genommen. Hat nicht viel Effekt gehabt. Habe das n Vierteljahr benutzt.

Gehe jetzt zu Bioderma über. Das wird halt meine unterstützende Pflegeserie. Hatte ja Proben davon.

Ich muss mir halt wirklich mal konsequent abgewöhnen, irgendwelche zu cremehaltigen Sachen drauf zu schmieren. Sobald die Haut mal zu trocken wurde, habe ich dann Cetaphil drauf gegeben, obwohl das ja eigentlich für NeurodermitisPatienten ist.

Das mit Daniel Kern habe ich auch gemacht. Fast 1 Jahr. Hätte das Besser mit dem Avène machen sollen, aber ich nahm dann Cetaphil. Empfahl auf so ner Aknesite jemanden. Damit hat das bei mir keinerlei Effekt!

Retinoide habe ich überhaupt noch nicht, meine ich.

Antibiotikasalben ja. Duac Akne Gel...

Das hilft n Vierteljahr und dann geht der Pustel- und Papelspaß von vorne los...

Ich habe mal Phasen, da sieht's aus wie bei der im Video.

Bei mir würde keiner von schwerer Akne sprechen. Mittelschwer habe ich als Diagnose.

Hormonungleichgewicht soll ich nicht haben laut Arzt.

Momentan finde ich mich nicht gerade hübsch, obwohl ich jetzt optisch an sich keine Vollkatastrophe sonst bin ]:D

mQüde.si En`tlxein


Ich werde diesen Herbst 29. %:|

Ok, dann ist die Teenie-Zeit als Grund wohl eher auszuschließen ;-D @:)

Sehr viel. Auch schon Antibabypille, aber vertrag ich nicht.

Halt eh nix davon die als Akne-Bekämpfungsmittel einzusetzen. Außer man nimmt sie hauptsächlich zur Verhütung. Aber oft hat man das Problem – sofern die Pille überhaupt bei Akne anschlägt – dann nach dem Absetzen wieder.

Diese ganzen lokalen Mittel habe ich fast alle durch! --- vielleicht habe ich es zuweilen nicht konsequent genug benutzt. Das Problem bei fast all diesen Sachen ist, dass die so nen krass reizenden und austrocknenden Effekt haben...

Der Effekt ist aber durchaus erwünscht und damit kann/soll man dann mit einer guten Feuchtigkeitscreme entgegen arbeiten. Aber man sollte natürlich keine feuerrote Haut oder Ekzeme davon bekommen. Vielleicht war die Hautreizung auch einfach ein Zeichen, dass du die Creme nicht vertragen hast oder zu viel benutzt hast? Aber ich denke eh, dass die lokal angewandten Sachen eher was für die Teenie-Zeit sind, um das Ergebnis des vorübergehenden Hormonchaos einzudämmen. Als Erwachsener hat man dann oftmals das "Glück", dass nach Absetzen alles wieder so ist, wie vorher...wenn es überhaupt anschlägt.

mittlerweile weiß ich, dass man da die herkömmlichen Produkte, z.B. Drogerie in keinem Fall benutzen sollte; wobei auch nicht alles aus der Apotheke Gold ist. :|N

Nicht alle Produkte aus der Drogerie muss man verteufeln. Von Aldi gibt es beispielsweise eine gute Feuchtigkeitscreme, die nicht-komegdogen ist. Die kann man problemlos nehmen und kostet auch nur einen Bruchteil der Apothekenprodukte Ich bin auch bei einem Waschgel von Avene und einer Creme von LRP hängen geblieben. Als getönte Tagescreme und ja, die kann man auch problemlos bei Akne verwenden. Man kann sich ruhig "zuspachteln", wie manch einer gerne sagt habe ich die Exfoliac. Von der Firma hast du ja auch schon mal die Zeniac LP benutzt. Ich hoffe, das fällt jetzt nicht unter Werbung: Aber die haben einen wirklich tollen Kundendienst. Ich habe mich jetzt schon zweimal an die gewandt, dort mein "Hautproblem" geschildert und dann kümmern die sich wirklich sehr ausführlich per mail um dein Problem. Und ich habe beidesmal sogar die entsprechenden Proben zugeliefert bekommen. Unabhängiger ist natürlich eine Beratung in der Apotheke. Falls keine Pröbchen vorhanden sind, würde ich gegebenenfalls die Firmen selbst mal anschreiben oder in anderen Apotheken nachfragen. Denn bevor ich 20 Euro für eine Creme oder Waschgel dort ausgebe, möchte ich auch wissen, ob ich die überhaupt vertrage, die nicht zu klebrig, fettig oder sonst was ist. Bei einer 3-Euro Creme kann man den Verlust schon eher verkraften. ;-D

Generell gilt aber: Weniger ist mehr. Also kein übermäßiges Reinigungs-Pflege-Prozedere veranstalten. Es reicht das Gesicht mit einer passenden Reinigungslotion/-milch/-gel zu reinigen und mit einer passenden Creme einzucremen. Auf mechanische Peelings würde ich verzichten. Das reizt die eh schon mitgenommene Haut nur noch mehr.

Ich nehme halt BPO in unterschiedlicher Konzentration. Wenn zu schlimm, nehme ich 5-10% mal paar Tage am Stück.

:-o 10% im Gesicht? Uff, das ist viel zu viel. Ich würde auf keinen Fall über 5% nehmen. Eher sogar 3% im Gesicht. Bei BPO gilt nicht das Prinzip "Viel hilft viel". Du machst dir damit nur deine Haut kaputt. Fahr lieber auf 3% runter.

Wenn, dann höchstens dieses Avène Clean AC oder eben das Pendant von LRP oder Bioderma. (wobei ich Letzteres noch nicht benutzt habe!).

Die Clean Ac könnte vielleicht sogar zu reichhaltig für dich sein. Die ist ja eher begleitend für ISO-Therapien gedacht. Da würde ich wirklich mal in der Apotheke nach Alternativen fragen – > Pröbchen!

Ich muss mir halt wirklich mal konsequent abgewöhnen, irgendwelche zu cremehaltigen Sachen drauf zu schmieren. Sobald die Haut mal zu trocken wurde, habe ich dann Cetaphil drauf gegeben, obwohl das ja eigentlich für NeurodermitisPatienten ist.

Im Grunde ist es egal, welche Creme du benutzt, solange sie nicht-komedogen und nicht (zu) fetthaltig ist. Es muss nicht extra ein Produkt aus einer Akne-Reihe sein. Hauptsache sie spendet dir ausreichend Feuchtigkeit. Aber vermutlich strapazierst du deine Haut mit dem BPO zu sehr, dass sie dann so extrem austrocknet. Anstatt dann zu einer fetthaltigen Creme zu greifen, würde ich dann eine Pause mit BPO einlegen, damit die Haut sich beruhigen kann oder zumindest die Menge an BPO reduzieren.

Das mit Daniel Kern habe ich auch gemacht. Fast 1 Jahr. Hätte das Besser mit dem Avène machen sollen, aber ich nahm dann Cetaphil. Empfahl auf so ner Aknesite jemanden. Damit hat das bei mir keinerlei Effekt!

Vielleicht ist BPO an sich nicht das Mittel für dich? ":/

Retinoide habe ich überhaupt noch nicht, meine ich.

Antibiotikasalben ja. Duac Akne Gel...

Na gut, Duac Akne Gel ist ja nichts anderes als ein Kombinationsprodukt mit BPO... Wenn du noch keine Retinoid-Cremes/Gel verwendet hast, wäre das natürlich auch noch eine Möglichkeit – bevor man zu härteren (oralen) Mitteln greift oder sich damit abfindet.

Ich habe mal Phasen, da sieht's aus wie bei der im Video.

Bei mir würde keiner von schwerer Akne sprechen. Mittelschwer habe ich als Diagnose.

Schließt du ISO kategorisch aus? Oder käme das, sofern alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen sind auch in Frage?

Du schreibst, du hast hauptsächlich am Kinn/Mundregion das Problem. Wurden Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgeschlossen?

S#tmellia8x0


Also ich war mit meiner Akne ja auch mal beim Hautarzt und der hat mir einen Verzicht auf alle Salben und Cremes verordnet und mir nur eine Creme mit Erythromycin mitgegeben.

Und ich hab in der Zeit auch festgestellt, dass alle möglichen Cremes, also auch Avene und sowas, mein Hautproblem nur verschlimmert haben. Ich hab jetzt eine von Dado Sens aus der Pro Balance-Linie (für sensible und allergiegefährdete Haut), die ich aber auch nicht täglich sondern nur bei Bedarf nehme. Waschen tu ich das Gesicht auch nur noch mit Wasser, weil nach allen Reinigungslotionen, -schäumen etc. mein Gesicht total schuppt und spannt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH