» »

Flush, starke Hitze und Röte im Gesicht

D0es6pxeratxe01


Rosacea hat leider ganz viele unschöne Gesichter. Meine war nie klar abgegrenzt, in schlimmen Phasen ist die Haut feuerrot, brennt, juckt und schuppt sich, ist teilweise leicht geschwollen. Dr Google sagt, in seltenen Fällen können auch die Hände betroffen sein.

Zu den Antihistaminika kann ich leider gar nichts sagen, würde aber an deiner Stelle schnellstens zum Hautarzt. Kortisonsalbe ist bei Rosacea übrigens überhaupt nicht anzuraten.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen :°_

DVscphu-`Dsc)hu


Alice, trotzdem wäre eine möglichst genaue Auflistung deiner Nahrungsmittel der letzten Tage gut. Ich glaube, dann könnten dir ein paar Erfahrene hier mehr sagen, vor allem zu HI.

DhschuH-Dschxu


Und dir braucht nix peinlich zu sein! Wäre ja noch schöner, wenn man sich seiner Ernährung schämen müsste … ;-) :)^

DcschuW-Ds%cxhu


Kortisonsalbe ist bei Rosacea übrigens überhaupt nicht anzuraten.

Ich meinte auf keinen Fall, im Selbstversuch mit Salbe zu experimentieren, sondern dachte an Kortison-Sprizten, falls nötig. Und darüber sollte selbstverständlich der Arzt entscheiden!

AiliceImwWunde1rlandx80


Rosacea hat leider ganz viele unschöne Gesichter. Meine war nie klar abgegrenzt, in schlimmen Phasen ist die Haut feuerrot, brennt, juckt und schuppt sich, ist teilweise leicht geschwollen. Dr Google sagt, in seltenen Fällen können auch die Hände betroffen sein.

Ach, das ist interessant. Ich habe die Rosacea im Internet immer nur so klar abgegrenzt und mit Bläschen "gefunden". Hatte Rosacea nämlich auch zu allererst in Verdacht.

Uff, ist nicht so leicht, zu schreiben, was ich so gegessen habe.

Also wie gesagt, Freitag Abend war die Rötung noch leicht und ein kleines Areal und gebrannt hat es minimal, so dass ich es nicht beachtet habe.

Samstag früh/vormittag hatte ich, glaube ich, normal Brot gefrühstückt. Mittags dann Spaghetti Bolognese (selber gemacht), Abends ein bisschen geknabbert. Aber da waren die ganzen Symptome schon stark vorhanden. Sonntag dann morgens Milchhörnchen. Danach merkte ich es noch stärker brennen und war sehr rot (evtl. auf die Wärme der Brötchen reagiert? Oder auf das Nutella?) Mittags dann Kartoffelgratin (auch selbst gemacht) und Abends nichts mehr. Symptome die beiden Tage unverändert stark außer, dass die Abgrenzung "verschwamm" und mein ganzes Gesicht rot und heiß wurde und nicht mehr nur die Wangen. Gestern hatte ich ein paar "gute Momente" in denen die Rötung und Hitze kurzzeitig weg war. Hab mich schon gefreut aber danach kam es doppelt und dreifach zurück, als ich in der Firma nochmal draußen war (wieder kalt-warm). Abends, nach dem Hautarzt, dann wieder ganz schlimm, hielt sich dann auch über Nacht.

Ich muss jetzt auch sagen, dass ich nochmal eine Tablette (Urtimed) genommen habe und bis jetzt sind alle Symptome quasi fast weg. Es "kribbelt" nur ein bisschen in der Stirn und die Haut spannt. Röte ist kaum vorhanden. Kann es sein, dass die Tabletten nicht sofort wirken sondern jetzt erst nach der zweiten Einnahme? Ist auf jeden Fall gerade mal wieder sehr erleichternd *seufz* Und draußen war ich auch gerade wieder, seit dem Reinkommen ist es aber immer noch nicht wieder da.

Ich werde jetzt bis Feierabend abwarten und dann mal sehen, wie es sich verhält. Wenn es bis dahin wieder schlecht wird, gehe ich beim Arzt vorbei.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen :°_

Danke :)z

N<alaO85


Histamin ist ja eine Art Pegel im Körper. Histamin braucht man, aber ist man histaminintolerant ist alles darüber sofort mit Symptomen verbunden. Es kann also sein dass dein Pegel so hoch war dass die erste Tablette nur die Neuausschüttung unterbinden, aber ja immernoch zuviel da ist. Das wird erst nach und nach abgebaut und der Pegel sinkt, da kein neues ausgeschüttet wird.

ich würde dir raten die Tabletten weiter zu nehmen und dich zusätzlich die nächsten Tage histaminarm zu ernähren (keine Tomaten, Käse, Wein, Sekt, keine gereiften oder gegärten Sachen und auch auf Hefe verzichten ...) Wenn das anschlägt, weißt du ja worans lag.

AclicUeIm>W underVland8x0


Ah, okay, danke für die Aufklärung @:)

Aber kann es denn sein, dass man innerhalb von ein paar Tagen eine HI entwickelt? ??? Oder waren hier ggf. die Medikamente und/oder der Histamintest der Auslöser?

Das wäre ja echt doof, ich trinke doch so gerne (aber selten) Rotwein :-|

Ich werde auf jeden Fall mal drauf achten!

DFsGchu-D#schxu


Die Bolognese war aus Tomaten? Darauf reagieren viele mit Histaminintoleranz, so wie auch auf Fischkonserven, Rotwein und Kaffee/Tee!

Es erfordert wirkliche Detektviarbeit, herauszufinden, auf was man warum reagiert. Warte ab, und wenn es wieder auftritt, notiere dir am besten sofort, was du wann gegessen hast!

A"liceI@mWuVnderlaxnd80


Es waren passierte Tomaten und Tomatenmark. Aber wie gesagt, sie Symptome waren vorher ja auch schon da ???

Und kann man sowas von einen auf den anderen Tag "spontan" entwickeln? Sonst hat mich sowas nie tangiert. Fand's halt komisch, dass es so plötzlich auftrat.

N~alax85


Es muss nicht gleich eine Histaminintoleranz sein, es könnte einfach sein dass sich bei dir im Moment zuviel Histamin gesammelt hat (eventuell Abbau gehemmt, oder zuviel ausgeschüttet) und es wieder vorbei geht.

Ich trink übrigens histaminfreien Wein ;-)

A0liceImTWu?nderlxand80


Ja, das wäre natürlich auch ein Gedanke, dass vll. durch den Histamintest ein "Überschuss" entstanden ist, dann weitere histaminreiche Nahrung gegessen (Bolognese usw.) und nun hab' ich den Salat ;-D Hoffe ja, das normalisiert sich wieder in den nächsten Tagen und mit Einnahme der Tabletten.

Wo gibt's denn histaminfreien Wein? :-o Und schmeckt der? ;-D

NzaJlax85


In Ö von Allacher, in D aber auch verschiedene.

Schmeckt nicht anders aber die Sortenauswahl ist halt geringer.

mmamoc


Hallo zusammen,

da mich ähnliche Symptome plagen, würde mich interessieren, wie dieser Fall ausgegangen ist.

1000 Dank im voraus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH