» »

Muttermale auf eigene Kosten entfernen lassen

Q'ueean_P!ennxy hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe auf dem Rücken zwei Muttermale (Durchmesser ca. 5 mm) die nach außen wachsen. Es sind also "Hügel". Ich finde sie sehr unschön und würde sie gerne entfernen lassen. Gefährlich sind sie anscheinend nicht, da sie die letzten Jahre von meiner Hautärztin als "nicht gefährlich" angesehen wurden.

Außerdem habe ich zwischen Achselhöle und Brust am Brustansatz ein flaches Muttermal, das - meiner Meinung nach (kann mich aber auch täuschen) - sogar ein bisschen größer und "unförmiger" geworden ist (Durchmesser ca. 4 mm). Auch das wurde von meiner Hautärztin bei der Krebsvorsroge in den vergangenen Jahren nie kommentiert.

Die 3 Muttermale würde ich gerne entfernen lassen. Da die Versicherung ja nur die Entfernung von "gefährlichen" Muttermalen bezahlt muss ich die Kosten dann wohl selber tragen. Weiß jemand wieviel so eine Entfernung von Muttermalen dieser Größe ungefähr kostet? Und ist es irgendwie gefährlicher oder umständlicher ein Muttermal an der Brust entfernen zu lassen als z.B. am Arm?

LG

Antworten
E;max


Die 3 Muttermale würde ich gerne entfernen lassen. Da die Versicherung ja nur die Entfernung von "gefährlichen" Muttermalen bezahlt muss ich die Kosten dann wohl selber tragen.

Hallo Queen_Penny

hier stellt sich die Frage, was dir die Absicherung deiner Gesundheit Wert ist.

Eine Bekannte von mir hat sich ein Muttermal, das vom Hautarzt als unkritisch eingestuft war, entfernen lassen und entgegen dem ärztlichen Rat auf einer histologischen Untersuchung bestanden. Das Ergebnis war: Verdacht auf Bösartigkeit des untersuchten Gewebes.

Die Kosten der histologischen Unterschuchung wurden von der Krankenkasse übernommen. Der Arzt zahlte meiner Bekannten den inzwischen bezahlten Rechnungsbetrag für eine "kosmetische Operation" zurück.

Für den Hautarzt war das wohl sehr ärgerlich. Nun bekam er von der Krankenkasse nur den einfachen GOÄ-Betrag, während er für eine "kosmestische" Operation den 2,3-fachen Betrag von der "Privatpatientin" hätte kassieren konnte.

Alles Gute

mJnef


Die Kosten sind ganz unterschiedlich, da kann man Summe X schwer nennen.

Das Ergebnis war: Verdacht auf Bösartigkeit des untersuchten Gewebes.

Das ist kein Ergebnis.

aOmyxk


Ich habe vor ein paar Wochen ein Muttermal entfernen lassen, das ich selbst bezahlen musste. War genau wie bei dir auf dem Rücken und ein "Hügel”. Es hat 75 Euro gekostet, aber das ist sicher von Arzt zu Arzt unterschiedlich.

d"esp7enytexs


Ich hatte auch diese herausragenden Leberflecken (Warzenleberfleck). Der war an der Oberschenkelinnenseite. Ich habe einfach behauptet, dass der sich immer in den Jeansfalten einklemmt und Zack wurde die Entfernung von der Krankenkasse gezahlt. ;-D

Queen Penny, scheuert dein Leberfleck nicht vielleicht am BH oder Hosenbund so?

TGanxja_


Ich habe mir aus kosmetischen Gründen auch Muttermale entfernen lassen mit dem Laser, geht schnell und tat nicht sonderlich weh. Die Kosten beliefen sich für 6 Muttermale auf ca. 250€.

Als Gesetzlich Versicherte musst Du das selbst bezahlen. Ich bin privat Versichert da hat es die Krankenkasse übernommen.

Zwei weitere habe ich mir vor 2 Jahren entfernen lassen die wurden aber herausgeschnitten da diese Histologischen Untersucht wurden. Was das gekostet hat weis ich nicht mehr. In so einem Fall bezahlt das aber meistens die GKV.

FYlamueche)n79


Die Preise schwanken wirklich zwischen 30-100 €. Da muss man sich einfach erkundigen und nachfragen.

Histologisch werden sie immer untersucht (außer bei Laser).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH