» »

Unzählige Muttermale

F5lam,echexn79 hat die Diskussion gestartet


Austausch dysplastisches Nävussydrom

Hallo *:)

Ich hoffe, es finden sich viele Gleichgesinnte :-/ zum regen Austausch.

Ich bin selbst betroffen :°(

Habe mehrere Hunderte Leberflecken (ich denke an die 500 oder mehr) und gehe regelmäßig zum Hautcheck.

Habe inzwischen zwischen 40-50 OPs hinter mir, leider auch einige, die dysplastisch verändert waren.

Ich habe bisher erfolglos das Internet durchsucht, um Gleichgesinnte zu finden. Deshalb nun dieser Versuch hier.

Mich belastet das alles psychisch sehr. 1. weil es ein einfach unschön aussieht und 2. das ewige Warten auf den Befund nach dem Schnippeln, die Angst vor Krebs.....

das "gelassen bleiben" bei der Selbstkontrolle...nicht zu sehr selbst kontrollieren.....

Keiner aus meiner Familie hat so viele Muttermale, ich weiß nicht, warum ich so viele habe....

Ich bin gespannt, ob ich hier Gleichgesinnte treffe...würde mich sehr freuen. @:)

Antworten
s_onn^eMncremxe


Ich leide nicht unter besagtem Syndrom (zumindest meines Wissens nicht), habe aber auch am ganzen Körper unzählige Leberflecken und demnach schon circa 15 – 20 Operationen hinter mir mit teilweise sehr unschöner Narbenbildung. Wobei mir die Narben bis jetzt immer noch tausend mal lieber waren als die Flecken zu behalten (wie ist das bei dir?).

Auch ich habe Schwierigkeiten damit mich damit "abzufinden", aber je älter man wird, desto leichter fällt es einem dann doch.

FLlame:chenx79


oohhh endlich meldet sich jemand, wie schön :)_ :)_ :)_

Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? Weil du sagst, je älter man wird, umso besser findet man sich damit ab?

Klar in der Pubertät wars ästhetisch mehr ein Problem :-( aber dafür wuchs mit dem Alter das Bewusstsein für die Folgen, die aus der Vielzahl der Muttermale entstehen können.

Und als denn losging mit den ersten "blöden" Befunden (dysplastisch) wars um meine Angst echt Geschehen.

Seitdem seh ich nix mehr gelassen und zittere bei jedem Befund.

Hast du schon dysplastische dabei gehabt?

Vielleicht sollte ich den Fadentitel ändern lassen? Das Sydrom ist ja umstritten.

Ich weiß,dass es hier im Forum immer viele Leute gab, die ähnliche Anzahl an Leberflecken hatte.

Entweder sind die alle verschwunden oder der Fadentitel irritiert :-/

Aber schön, dass du dich hergetraut hast :)^

FAleamFecDhenH79


Ich neige leider auch zu schlechter Narbenbildung :-( aber mir sind die Narben natürlich auch 1000x lieber als die Leberflecken.

Mein "derzeitiges" Problem ist, dass meine gute Hautärztin 2010 in Rente gegangen ist. Die war wirklich top und ich habe ihr vollstens vertraut.

Seither "reise" ich von Hautarzt zu Hautarzt und versuche annähernd so eine Gute wie die von damals zu finden. Bisher vergebens.... :(v leider.

Alle Hautärzte schauen mich nur so :-o an, wenn sie mich sehen und sagen "OH mein Gott, haben sie aber viele..." aber gut betreut fühl ich mich nicht (mehr).

Die letzten 2, die ich geschnitten bekam, hab ich mir quasi selbst angeordnet :-/ dh. ich fand die bedenklich, bin zum Chirurgen (wo ich schon seit über 20 Jahren hingehe, der kennt mich also), hab gesagt "bitte raus" (ohne Überweisung vom Hautarzt)....und die waren beide dysplastisch {:( %:| Also hatte ich ein gutes Gespür. Nur leider wächst so auch meine Angst, dass ich mal einen übersehe. Ich kann meine unmöglich alle unter Kontrolle haben. Mal ganz von den am Rücken ab, die seh ich ja nicht mal wirklich.

Zudem ist mein Chirurg auch schon über 70 und wird sicher bald in Rente gehen.

s-onnYen"crexme


Stimmt, ich kann mich auch erinnern, dass früher hier viele Leute (leider) ähnliche Probleme schilderten. Allgemein finde ich aber, dass es um dieses Thema ruhiger geworden ist.

Ich bin Ende 20, also noch nicht sooo alt, aber ich meine genau diese Zeit in der Pubertät, in der es die Hölle für mich war mich damit abzufinden.

Auch jetzt noch bekomme ich irgendwie schlechte Laune, wenn ich an den Sommer denke. Ich ziehe mich immer so an, dass möglichst viel bedeckt ist und meide die Sonne generell (was meist auf sehr viel Unverständnis stößt, selbst wenn ich erzähle, dass ich gefährdet bin). Erzähl doch mal, wie du das handhabst?

Natürlich ist es aber auch bei mir so, dass das Gesundheitsbewusstsein mittlerweile über diesen optischen Aspekten steht. Ja, auch bei mir war eins dysplastisch. Das hat mir damals den Boden unter den Füßen weg gerissen.

Mensch, da können wir uns die Hand reichen :)_ . Ich habe seit einigen Jahren auch keinen guten Hautarzt mehr gefunden und suche vergeblich. Auch bei mir is es so, dass die Ärzte generell erstmal schlucken müssen, wenn ich mich ausziehe. Ich habe in dem Zusammenhang sogar schon sehr blöde Kommentare von Seiten derer bekommen. :°_

Ist es denn normal, dass die Chirurgen die Leberflecken ans Labor schicken? Ich war vor Jahren mal bei einem, der dies nur gemacht hat, weil ich eine Überweisung mit entsprechender Anordnung von der damaligen Hautärztin dabei hatte...

:)_ :)_

FXlame+chenP79


Ja die Chirurgen schicken die Muttermale auch zum Labor. Das ist glaub ich sogar deren Pflicht.

Bei meinem Chirurgen gehört das Entfernen von Muttermalen zu seinen Leistungen, sodass er das wirklich dauernd macht und wie gesagt, ich bin von Anfang an bei ihm. Mit 10 bekam ich meinen 1.Fleck entfernt – ist also 25 Jahre her %:| Ich müsste mir wirklich mal die Mühe machen und alle Narben zählen. So ganz sicher bin ich mir da gar nicht, aber es sind auf jeden Fall 40-50. Vielleicht sogar mehr.

Ich denke, auch nur deshalb hat er mir meine entfernt, ohne Überweisung vom Hautarzt. Der kennt mich eben und er kennt meine Ängste dahingehend, weil eben auch beim ihm das 1.Dysplastische dabei war. Auch mir zog es da die Füße unter den Boden weg, ich kannte das bis dahin so gar nicht. Es waren ja immer alle "harmlos" und "ohne Anhalt von Malignität" ;-)

Und dann plötzlich sowas. Und der Leberfleck sah für mich nicht mal so "böse" aus. Das verunsicherte mich eigentlich am meisten. Ich dachte immer, ich würde mich schon gut auskennen und würde es sehen. Aber nee, der sah für mich ganz normal aus....und dann sowas. Das war übrigens erst 2011. Also noch gar nicht so lange her.

Nun ja, mein Chirurg machte daraus kein Drama, er sah das auch nicht beunruhigend, meinte nur "gut dass er raus ist" und da meine Gute Hautärztin da schon in Rente war, stand ich so ein bisschen alleine da und durchgraste das Internet.

Seither bin ich halt sehr auf der Hut und hab auch wirklich Angst vor Hautkrebs. Und das gepaart mit dem Zustand keinen vernünftigen Hautarzt zu haben %:| keine nette Konstellation.

Ich habe mir nun für nächste Woche in einer Uniklinik einen Termin zur Privatsprechstunde geholt. Mein letzter Versuch...dann weiß ich auch nicht weiter. Dafür fahr ich dann auch mal gerne 40km.

Ich habe in anderen Unikliniken gesehen, dass es da extra "Pigmentsprechstunden " gibt. Sowas würde ich hier gut gebrauchen können. Gibts aber leider nicht. :|N :°(

Mir geht es wie dir: ich meide die Sonne, ziehe sowieso selten war kurzes an, was natürlich dazu führt, dass ich immer käseweiß bin und natürlich auch da immer "nette" Kommentare ernte. Auch ich erkläre mich ständig, warum ich nicht in die Sonne geh und so wirklich Verständnis bekomm ich nicht.

Daran hab ich mich aber gewöhnt.

Viel mehr stört es mich, dass ich mich eben auch schäme, "Haut zu zeigen". Ich bin quasi übersäät, vorallem an den Armen.

Ein Schwimmbadbesuch ist Horror für mich, ich tu es nur für meine Kinder und lege mir dann immer ein Tuch um (1.wegen der Sonne und 2.sieht man mich dann weniger 8-) ). Spaß hab ich NULL dran.

Nun werden wir uns einen Pool in den Garten bauen, damit die Kinder im Sommer nicht auf den Badespaß verzichten müssen und ich mich eingehüllt daneben setzen kann bzw im Schatten.

Ich creme mich Sommer wie Winter mit LSF 50 ein. Im Winter natürlich nur das Gesicht, im Sommer Ganzkörper. Gehört halt zur morgentlichen Hygiene inzwischen.

FzlamTech&en799


schade, dass scheinbar keiner mehr von den vielen hier im Forum ist :°(

Siaidax81


Ich hab auch gaaanz viele Leberflecke. Bisher zwei rausgeschnitten bekommen. Ich bin 32 und find mich gut wie ich bin. Hatte nie Scham Haut zu zeigen. :)_

SwaidMa81


Grad mal gezählt: Linker Unterarm bis Ellbeuge /-bogen genau 40Stk. + voller Sommersprossen.

FSlaZmecEhexn79


ich finds toll, dass du damit gut zurecht kommst. :)^

Ein Trauma hab ich auch nicht aber schön ist eben auch was anderes und es gibt Tage, da stört es mich extrem und dann gibts wieder Tage, da gehts ganz gut.

LxunytPuMnes


Hallo, ich reihe mich auch mal dazu ;-)

Bis eben, war mir gar nicht klar, dass ich so viele Muttermale habe. Habe nur den Beitrag gelesen das einer die 40Stk+ am Arm sehr viele findet, da habe ich mal am rechten Arm die Stellen die ich sehen kann nach gezählt und da warens schon über 50. Ist das tatsächlich so viel? Der restliche Körper hat auch sehr viele Muttermale, aber mir war nicht klar dass das "nicht normal" ist.

Habe schon gemerkt, dass es immer mehr werden, aber gedacht habe ich mir nichts dabei und geschämt habe ich mich auch nicht wirklich.

Einige Muttermale sind sogar "dick" also so hervorstehend und nich einfach nur braune Fleckene... muss ich mir da jetzt Gedanken machen?

LG Luny Tunes

Falamech;en79


Hallo Lunytunes,

"normalerweise" hat der Mensch bis zu 50 Muttermale am ganzen Körper. Aber was ist schon normal? ;-)

Alles andere zählt dann halt zu den "erhöhten Hautkrebsrisiken" wobei man das ,glaub ich, auch gar nicht so sagen kann.

Ich kenne inzwischen Leute, die haben nur eine Handvoll Muttermale am Körper und hatten trotzdem ein Melanom.

Wichtig ist, dass du, wenn so viele hast, diese regelmäßig beobachtest und am besten vom Hautarzt anschauen lässt.

Wie gesagt, ich komme locker auf über 500 am ganzen Körper. Zählen geht gar nicht. Wollte mir gestern mal die Mühe machen und ebenfalls am Unterarm bis zur Elle zählen....bin da laufend durcheinander gekommen %:| ]:D aber es waren weitaus mehr als 50 :[]

Wie alt bist du und warst du schon mal beim Hautarzt?

SIaidxa81


Ach, Phasen gibt es ja immer. Mich haben schon die Muttermale gestört oder mein praktisch nicht vorhandener Busen oder die vielen (glücklicherweise blonden) Haare auf den Unterarmen, meine Brille (die bin ich los geworden ]:D ), meine Wuschelhaare, mein längerer zweiter Zeh, schlechte Haut im Gesicht, ganz weiche Fingernägel, ...

Man kann sich ja verrückt machen. In der Pubertät ist das bestimmt auch normal. Aber in den Phasen, in denen du eins mit dir bist und dich selbst schön findest und die vermeindlichen Makel einfach als Teil von dir auffasst, da bist du dann auch nach außen wirklich schön und attraktiv.

Ich glaube jeder Mann (ich schreib das mal so – gemeint natürlich jeder potentielle Partner, aus welcher Sicht auch immer...) mag lieber eine Frau mit "Pünktchen" die sich selber schön findet und gerne zeigt, als eine Frau mit makelloser Haut, die sich nur ziert und jammert.

Geh mal im Bikini ins Schwimmbad und präsentiere dich als "wunderschön". Du wirst positive Resonanz ernten. :)z Klar wird man mal drauf angesprochen, besonders von Kindern. Dann sagst du halt: "Ich habe Pünktchen! Schön, gell?" und grinst breit dazu.

Mein lustigstes Erlebnis:

Es war Hochsommer und ich saß in einem kurzen Rock mit einer Freundin auf nem Treppchen. Da kommt ne alte Frau vorbei. Bleibt stehen – schaut mich an. Dann zeigt sie auf meine Beine und sagt: "Schön, gell?" Ich: "Hmpf. Öööööhhhhmmm... Joa..." Sie: "Was hat das denn gekostet?" Ich: ???

Sie dachte ernsthaft ich hätte mir das auftätowieren lassen! :-o

;-D ;-D ;-D

S0aidax81


wollen wir mal Fotos austauschen? Also nur mal vom Arm oder Bein z.B.? Ich versuche mal eins zu machen. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH