» »

Unzählige Muttermale

Fclam1ecxheEn79


Saida, den Link kannte ich schon. Beruhigt er dich?

Mich nicht.

Ein Melanom kann tötlich sein und ist zudem der aggressivste Krebs, den es gibt. Und mein persönl. Risiko daran zu erkranken, ist extrem hoch. DAS ist mehr in meinem Kopf, als die Tatsache, dass Menschen mit vielen Muttermalen langsamer Altern.

Was nutzt es mir, wenn ich mit 40 aussehe wie 20 und trotzdem jämmerlich zu Grunde gehe?

Lfuny.tuMnexs


@ Flamechen79

Wie alt bist du und warst du schon mal beim Hautarzt?

26 Jahre bin ich alt (oder jung :D?). Also beim Hautarzt direkt war ich noch nie. Am Rücken habe ich 2 Muttermale die sehr dunkel sind. Ist mir selber noch nie aufgefallen, aber eine Freundin merkte das mal im Schwimmbad und rat mir das mal anschauen zu lassen. Das habe ich dann mal bei meiner Hausärztin nebenbei gezeigt, und sie meinte "alles gut" und das wars :D

Vielleicht sollte ich mal zum Hautarzt, aber mit 26 wird so'n "ganz-Körper-überprüfen" bestimmt nicht von der (gesetzlichen) Kasse gezahlt, oder?

Ich versteh gar nicht, dass einige sich schämen wegen der Muttermale. Ich finde Sie sogar eigentlich ganz schön, einzigartig halt, oder nicht?^^

LG

SwaiYda8S1


Flamechen: Mit diesem Denken solltest du nicht leben. Gehe regelmäßig zu deinen Vorsorgen und pass auf mit der Sonne. Fertig!

Keine Angst der Welt, kein Verrückt-machen und kein Groll über das was du bist können dich vor Krebs retten, wenn er denn kommen sollte. Es ist, wie es ist. Genieße dein Leben genauso als hättest du kein erhöhtes Hautkrebsrisiko (bis auf o.g. natürlich), denn alles andere ist einfach sinnfrei. Sorgen kannst du dich, wenn es tatsächlich mal soweit kommt. In ewiger Angst leben macht dich nur unnötig unglücklich.

Fhla"mechwen7x9


Saida, da hast du vollkommen recht. Dieses Denken bestimmt auch nicht mein Leben :)_ es überkommt mich nur regelmäßig, wenn ich mal wieder beim rausschnippeln war und auf meinen Befund warte (oh wie ich das hasse!!!!)

Ich weiß auch, dass Hautkrebs im Frühstadium gut heilbar ist, deswegen geh ich auch regelmäßig zum Check.

Sia6i0da81


Ab dem 35. Lebensjahr wird von der gesetzlichen Krankenkasse alle zwei Jahre ein Hautkrebs-Screening bezahlt – privat Versicherte können sich jedes Jahr kostenfrei untersuchen lassen. Vor dem 35. Lebensjahr müssen gesetzlich Versicherte das Hautkrebs-Screening selbst bezahlen, je nach Praxis kostet das Screening etwa zwischen 30 und 50 Euro. Unter bestimmten Umständen können die Kosten der Untersuchung jedoch auch von der Krankenkasse übernommen werden.

F@lamechNehn79


Lunytunes

Nein mit 26 zahlt es keine Kasse und natürlich musst du das entscheiden, ob dir das die 30€ wert sind. Ich bin dieses Jahr erst 35 geworden und nun zahlt die Kasse aller 2 Jahre einen Check. Die anderen male muss ich immer selbst zahlen.

Ich geh 4x im Jahr und dazu kommt noch das Fotofinderprogramm mit nochmals 35€.

FPlameEchenx79


Unter bestimmten Umständen können die Kosten der Untersuchung jedoch auch von der Krankenkasse übernommen werden.

meine Kasse leider nicht, trotz des hohen Risikos :(v >:( aber nachfragen kann man auf jeden Fall.

SBaid2a8x1


Ich war erst einmal in meinem Leben... Müsste wohl mal... ":/

Meine Arme: [[https://www.dropbox.com/sh/feqgi95lt8n9kcx/P1oQ1k-UIz]]

Fjlame,chen7x9


du hast viele "große" und helle. Ich habe nicht so große aber dafür jede Menge kleinere.

Für mich gehören diese Vorsorgen zum Leben wie Zähneputzen %:| Ich bin seit Kinderheit da...ich war nur so mit 18,19,20 mal ne Zeitlang nachlässig...dann als "Mama" kein Auge mehr drauf hatte und ich mich unsterblich fühlte ]:D

S<aid1a81


Am Bauch und Rücken hab ich auch gruselige dunkle...

Fblame;che%n79


am Rücken ist ja eben die Schwierigkeit, die wirklich genau sehen zu können.

I&nfxi


hallo,

bin auch ein "betroffener" und hatte bereits ein melanom {:(

es war ein winzig kleines muttermal, maximal 1mm, das im ohr gesessen ist. das war damals schon für den hautarzt schwierig zu entfernen, weil im ohr ja nur so wenig/dünn haut vorhanden ist.

als fest stand, dass es ein melanom ist, musste noch zusätzlich ein sicherheitsbereich rundherum entfernt werden. dafür musste ich ins krankenhaus und die haben mir gleich ein stück vom knorpel im ohr weggezwickt, weil sonst nicht mehr zugenäht werden konnte %:|

bin zweimal im jahr zur kontrolle beim hautarzt. es wird zwar fast immer eines rausgeschnitten, aber bösartig war zum glück nie wieder eins *:)

F-lamechzen7x9


Hallo Infi *:)

1mm ist ja wirklich sehr klein und verstößt dann auch wie immer, gegen die "Norm" eines Melanoms. Denn es heißt ja immer, alles was unter 5mm ist Ok. Da sieht man mal wieder, dass es kein "normalerweise" gibt.

Wars mit dem Rausschneiden dann erledigt oder musstest du dich noch einer Chemo unterziehen?

Wie alt bist du, wenn ich fragen darf und wie alt warst du beim Melanom?

Und wie gehst du jetzt damit um? Kannst du mit der "Angst" gut leben?

IYnfi


hallo flamechen *:)

da ich ein mann bin, darfst du fragen ;-) ich bin aktuell 27, das melanom hatte ich mit 21

der hautarzt, hat bei der kontrolle damals schon gemeint, dass wir das muttermal beobachten müssen, weil es komplett schwarz war. bei der nächsten kontrolle, war es dann zusätzlich noch sternförmig und da hat er es dann sofort entfernt.

chemo musste ich nicht machen, da ich immer brav zur kontrolle gehe, war es mit dem nachschnitt für mich erledigt.

ich habe mir darüber noch nie gedanken gemacht, dass ich theoretisch daran hätte sterben können. da müsste ich ständig in angst leben, weil ich weiß, dass ich auch am kopf unter den haaren sehr viele muttermale habe und die können natürlich nicht kontrolliert werden :-/

FXlamec|hen7x9


genau daran halt ich mich auch immer fest: dass ich mit meiner Vorsorge zwar keinen Krebs verhindern aber immer rechtzeitig erkennen lassen kann und somit noch glimpflich davon komme.

Mich wundert, dass du nur 2x im Jahr zur Kontrolle musst. Ich muss vierteljährlich und hatte ja wie gesagt bisher "nur" dysplastisch" veränderte.

Für deine Sorglosigkeit beneide ich dich übrigens sehr. Mein Gedankenkarussel dreht sich nach dem "blöden" Befund immer erstmal ne Weile {:( %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH