» »

Unzählige Muttermale

c^heeikyanxgel81


Ich hatte auch einen dyplastischen und meine Hautärztin sagte damals, dass dies erst einmal gar nichts heißt. Er kann in diesem Stadium bleiben oder sich noch verändern – in jede Richtung. Es ist noch nicht mal eine Krebsvorstufe. Manche Ärzte beobachten solche MM und andere schneiden sie raus.

Meiner wurde auch auf meinen Wunsch hin entfernt, da der kleine dunkle Punkt in der Mitte nach einem Jahr ein "Geschwisterchen" bekam. Trotzdem war es wie gesagt nicht mal (auf Holz klopf) eine Vorstufe zu irgendwas.

Mach dich nicht verrückt. Geh regelmäßig zu Kontrollen und behalte sie so gut es geht selber unter Kontrolle.

diasgeDsu~ndeOpl6us2x0


Hab das auch am Rücken und Bauch recht stark, gemischt mit ein paar Sommersprossen. Ich weiß dass bei mir von der Pille und Sonne kommt. Pille begünstigt Muttermalentstehung. Davor hatte ich sogut wie gar keine ":/ Ich geh 1x im Jahr zum Hautcheck, 3 wurden bisher entfernt aber war alles ok. Hab da auch immer ein bisschen Angst, weil es in meiner Familie schon Hautkrebs gab.

7D3Juna~-Maxy83


Ich habe auch mehrere kleinere Leberflecken (nicht zu viele, aber schon einige) an den Armen, am Bauch und an den Beinen, die man im Auge behalten muss.

Heute habe ich beim duschen einen kleinen Fleck am Bauch entdeckt, der einen schwarzen, krustigen Rand hat. Bin am überlegen, ob ich mich dafür bei der Hautärztin anmelden sollte, da dieses Jahr kein Screening gemacht wird und ich damit nicht bis 2015 warten möchte. ":/

Na, mal sehen. Jedenfalls lasse ich mir – wenn nötig - auch ab und an einen entfernen und gehe regelmäßig zu den Screenings hin. Sicher ist sicher.

Fklam-e?chnen7x9


ich glaube auch, dass die jahrelange Pilleneinnahme dazu beigetragen hat, dass ich nahezu übersäät bin und ich ärger mich sehr, dass ich A) erst zu spät über einen Zusammenhang von Pille und Leberflecken gelesen habe und B) mich niemals ein Arzt darüber aufgeklärt hat.

FKlamec*hen}79


PS; inzwischen bin ich 2 Jahre Pillenfrei....aber leider zu spät. Die Leberfleken gehen ja deshalb nicht wieder weg. >:(

F]laQmechxen79


Leberflecken- natürlich mit ck! ;-) ;-)

So ich war eben beim Check, keiner muss raus, aber wieder neue auf der List des Fotofinders.

F4lameachexn79


ich schieb hoffnungsvoll den Faden nochmal hoch :-(

F0lockBe2]5


Hallo *:)

Ich würde mich gerne einreihen. Ich bin 33 Jahre alt und habe einen 20 Monate alten Sohn. Ich hatte schon immer unzählige Sommerprossen und viele dunklere Leberflecke. Seit der Geburt meines Sohnes habe ich vor allem auf der Brust einige neu bekommen. Ich gehe regelmäßig zum Hautarzt und lasse alles checken. Auch wurden mir schon 3 Stück entfernt bei denen aber zum Glück alles ok war. Ich war in meiner Jugend öfters im Solarium. Heute könnte ich mich dafür Ohrfeigen. Meine Mutter hat auch sehr viele Leberflecken aber auch bei ihr war immer alles ok. Gott sei dank. Ich habe ein grosses dunkles Muttermal am Po. Mein Hautarzt sagt es wäre ok, ich hab es wirklich schon solange ich denken kann. Es hat sich nie verändert. Ich würde es trotzdem gerne entfernen lassen. Würdet ihr das auch tun, obwohl der Arzt meint es wäre unnötig ?

Einen schönen Tag allerseits :-)

n?utze{rname 081x5


Ich habe auch 150 – 200 Muttermale (sehr viele große am Rücken) und mir wurden schon ca. 10 entfernt, bisher zum Glück alle gutartig.

Da ich aber Haarausfall habe und bald mit einer Glatze rumlaufen werde, will ich mir am Kopf 5 Stück entfernen lassen. 4 davon sind benachbart, das 5. ist eher im Nacken.

Laut Screening sind die alle nicht bedenklich. Wieviel kostet es, wenn ich mir die rausmachen lasse? Kann man alle auf einmal entfernen?

Und: Was ist eigentlich, wenn man ein Muttermal ohne Grund (freiwillig) entfernen lässt? Kann dann an der Stelle kein Krebs mehr entstehen oder wird mit dem Muttermal nur der Indikator entfernt und die Haut an der Stelle kann immer noch vom Krebs befallen werden und man bemerkt es dann nicht?

@ Flaemchen79:

Was ist denn ein Fotofinder?

F(lamqechenL7x9


Schön, dass doch noch einige hier schreiben :)^ :)^ das freut mich sehr.

Ich würde es trotzdem gerne entfernen lassen. Würdet ihr das auch tun, obwohl der Arzt meint es wäre unnötig ?

wahrscheinlich bin ich nicht Maß der Dinge, aber ich würde ihn mir entfernen lassen, einfach weil, wenn mir mein Bauchgefühl sagt "Der soll raus" , ich so lange keine Ruhe in meinen Kopf bekomme, bis er raus ist und bis jetzt hab ich damit fast immer einen "Treffer" in Bezug auf Dysplastisch gelandet. Alle meine dysplastischen wollte ICH raus haben. Die Ärzte fanden sie immer unbedenklich. Aber mein Bauchgefühl sagte mir immer "nee, der muss weg" und BINGO: dysplastisch.

Ich weiß, dass dysplastisch KEIN Krebs ist. Früher benannte man es sehr wohl als "Vorstufe" . Heute ist man davon weg, aber nichts destotrotz, ist ein dysplastischer einer, der bereits veränderte Zellen aufweist. Das kann man nun schön reden wie man will. Die Gefahr, das daraus mal Krebs entsteht, ist einfach höher und ich möchte sowas nicht in mir haben. Deshalb neige ich eben sehr schnell zum schnippeln.

Andere sehen das viel gelassener :)^ :)z ist ja auch OK so. Ich kanns nicht.

FNl=amechlen7x9


Was ist denn ein Fotofinder?

das ist ein Gerät, wo der Leberfleck fotografiert wird und anhand eines PC Programmes auch sofort ausgewertet wird. Man bekommt also innerhalb weniger Sekunden ein Ergebnis vom PC, ob der Leberfleck gut – oder böse ist (gelb ist gut- rot ist nicht gut). Eine 100% Genauigkeit liefert natürlich nur die Histologie (also rausschnippeln und einschicken).

Mit dem Fotofinder kann man die Leberflecken aber auch vergleichen.

Mein Hautarzt schaut mich jedesmal komplett an. Findet er einen auffällig, wird er mittels Fotofinder fotografiert und gleich ausgewertet.

Kommt bei der Auswertung ein gelbes oder oranges Ergebnis: wirds gespeichert und beim nächsten Check wieder fotografiert und ausgewertet. So kann man leicht Veränderungen – auch minimale Veränderungen feststellen.

Ist das Ergebnis rot oder verän dert es sich von gelb auf orange (seit dem letzten Check) wird er rausgeschnippelt.

Ich schau mal, ob ich nen Link im Internet zum Fotofinder finde.....

Wird von der Kasse nicht gezahlt und kostet ca 20€ pro Check.

FUlam,echexn79


[[http://www.fotofinder.de/produkte/dermoscope/]]

r^os.aaxlf


Hallo

ich hab mich den ganzen rücken voll und hals arme Beine sind auch ganz schön viele. bin 39Jahre alt und denke die sind die letzten Jahre erst So viel geworden. gibt das.

hab sie noch nicht kontrollieren lassen. hab immer viel zu tun mit meiner Gesundheit. da wollt ich mir das noch ersparen.

LG

nxutz%erna4mex0815


Bisher wurde mir das mit dem Fotofinder noch bei keinem Hausarzt angeboten und ich war schon bei 5 verschiedenen. Ist das eher selten?

EHhe$maligerw NurtzerZ (#3x25731)


Ich habe auch sehr viele davon bekommen in den letzten Monaten und es werden immer mehr. Im Juni gehe ich das erste mal zum Hautkrebsscreening.

Schäme mich zwar jetzt schon in Grund und Boden mich da nackig zu machen (kenne den Arzt auch nicht mel bisher) aber das ist mir dann soch lieber mich mal 5 Minuten zu schämen anstelle da doch man was schlimmeres zu haben.

Ich bin gespannt wie der Hautarzt das macht, scheint ja verschiedene Möglichkeiten zu geben ...

Ist das eigentlich alles kassenleistung oder gibt es da auch Methoden beim screening die man selber zahlen muss?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH