» »

Gesicht: Rötungen, Brennen, Spanngefühl, Hitze

Z{ero\2k4 hat die Diskussion gestartet


Seit 3-4 Wochen sind meine Wangen stark gerötet, brennen (selbst bei Feuchtigkeitscremes!), spannen und fühlen sich heiß an.

An den Schläfen haben sich 2,3 kleine Pickelchen gebildet, diese jucken. Und an der Stirn sind 2,3 trockene Stellen, die bisher weder brennen noch jucken, aber das ist auch nicht normal.

Hautärzte haben mir im Laufe der Wochen 4,5 Cremes verschrieben, bei einigen hat die Haut noch mehr gebrannt, nur Cortison half, aber dadurch wurde die Haut noch trockener/angespannter und kurz nach Absetzen kam alles wieder zurück. Was soll ich bloß noch machen :(

Allergien sind Milben bekannt....ich hab aber bereits Antihistamin-Tabletten probiert, darauf keine BEsserung. Wenn die Rötung durch Allergie wäre, wäre sie doch damit besser oder?

Das ganze ist ungefähr seitdem wir unsere neue Katze haben. Katzenallergie war aber komplett negativ beim Allergietest...deswegen war mein Verdacht, dass sie Staub/Milben beim Spielen aufwirbelt, aber die Hautärzte sind darauf nicht näher eingegangen. Diagnose (nur vom blick) war seborrhoisches Ekzem . Das hatte ich aber schon mal vor knapp 10 Jahren und war damals nicht mit brennen und jucken, sondern Schuppungen und das ist momentan eigentlich nicht so.... ":/

Antworten
Z-er+oZ2xk4


Keiner einen Ratschlag? :( Vor allem das Spanngefühl(fühlt sich schwer und unbeweglich an) der Backen/Wangen ist echt hart momentan.......ich getraue mich gar nichts mehr draufzumachen. Vor allem nicht die starken Cremes, die der Arzt verschreibt.

R:io GrIandxe


Deine Symptome sprechen eher nicht für eine Katzenallergie.

Wenn eine Creme beim auftragen brennt, wird diese nicht vertragen.

Evtl. mal Linola Fettsalbe probieren oder flüssige Kakaobutter auftragen.

Ist ein Hautpilz ausgeschlossen?

Zaeroi2xk4


Könnten die Symptome aber auf eine Milbenallergie eher zutreffen als Katzenallergie? Niesen und sowas habe ich eben nicht, aber ausgeprägte Hautsymptome.

Also beim Hautarzt wurde vorgestern noch ein Epi-Test (heißt das so?) gemacht mit einem Pflaster am Rücken, damit wollte man ausschließen, dass ich Inhaltsstoffe nicht vertrage, weiss nur dass der Test negativ war.

Danke für die zwei Tipps. Momentan benutze ich eine spezielle Feuchtigkeitscreme, die nicht brennt und die Haut entspannen soll. Ich habe das Gefühl, mit starken Cremes richtet man da nur mehr Schaden an. Wieso verschreiben einem die Hautärzte gleich sowas krasses? Das trocknet die Haut ja nur noch mehr aus...

Abstrich wurde auch gemacht, kein Pilzbefund.

In der zweiten April-Woche (leider erst) steht jetzt noch ein Brick-Test am Arm an, um den Einfluss der Milben zu sehen. Ansonsten habe ich auch kurz an meine Kunststoffbrille gedacht, aber irgendwie glaube ich nicht, dass das so ist, die habe ich auch schon ein Jahr und von heute auf morgen so eine krasse Reaktion auf Kunststoff kann ich mir kaum vorstellen.

Mein Hauptproblem mittlerweile ist nicht mehr die Röte und das Brennen (kleine Besserung eingetreten), sondern dass das komplette Gesicht und die Stirn verspanntist....das zieht sogar so weit, dass ich Spannungskopfweh habe. Auch um die Augen herum wirkt alles angespannt. Ich hoffe, dass das ganz schnell wieder weg geht und keine starke Cortison Nebenwirkung ist :(

RJio RGraond{e


Rötung Schwellung Spannung gehört zusammen.

Milben würden auch andere Körperbereiche befallen.

Hast du eine Lichtempfindlichkeit – Lichtdermatose. Das zusammen mit chemischen Komponenten kann auch eine mögliche Ursache sein.

Ärzte dürfen wohl nur Medikamente mit Wirkstoffen verschreiben.

Zier9o2kx4


Ok, dann war das wohl wirklich Zufall dass das Jucken und die Röte genau seit dem Abend ist, an dem die neue Katze kam? Spätestens der Brick-Hauttest wird ja dann nochmal zeigen, wie die Haut auf Milben reagiert.

Momentan ist das Jucken und Brennen komplett weg seit 2 Tagen (durch die tolle Feuchtigkeitscreme), aber Kopfweh, kompletter Kopf verspannt, Müdigkeit.... :(

Wie kriege ich raus, ob ich lichtempfindlich bin? Das sagt mir gerade nichts ...

Ich hoffe jetzt einfach dass die Verspannungen jeden Tag besser werden, auf Dauer ist das Horror, vor allem während der Arbeit...Cortison ist jetzt ja schon seit einigen Tagen abgesetzt und habe ich auch "nur" 1-2 Wochen genommen.

N!alax85


Bist du vielleicht seitdem mit irgendwelche neuen Dingen umgeben, oder in Berührung gekommen? Isst du vielleicht was anderes?

Klingt für mich auch nach ner Unverträglichkeit. Das kann gegen eine Creme, Waschgel, Waschmittel etc. sein.

Z`eroy2kx4


Neue Dinge eigentlich nicht, nein. Es gibt 2,3 neue Katzendecken im Wohnzimmer......aber das sollte es nicht sein. Ansonsten alles unverändert, sowohl privat wie beruflich.

Wie kann ich denn das ganze Zeug von Waschmittel bis Creme alles mal komplett testen? MIr wirken die Tests, die die Ärzte durchführen, insgesamt immer so lückenhaft und nur auf Teilbereiche beschränkt.

Das komische ist, dass ich am Wochenende mal 1,2 Tage die Batrafen Creme genutzt habe(die hat mir beim Seborrhoischem Ekzem vor knapp 10 Jahren extrem gut geholfen, nehme ich auch heute noch am Hals) und seitdem fühlt sich das Gesicht so extrem verspannt an. Kopfweh folgte dann 1 Tag danach. Fühlt sich an, als würde ein ring meinen gesamten Kopf auf Stirnhöhe einschnüren und ein ziehen/spannen. Stechen, pochen, etc. ist das nicht. Ansonsten fühlen sich die Augen total schwer an, gerade die Augenbrauen.

NNaJlaT8x5


Das ist eine Anti-pilz-Creme. Verwendest du die einfach so am Hals, oder hast du dort Probleme?

Juckreiz und Brennen als Folge einer Überempfindlichekit steht zumindest in der Packungsbeilage.

Z~er9ok2kx4


Habe ich in der Vergangenheit benutzt, da hat es das Ekzem was ich damals lange Zeit hatte, echt super und vor allem hautfreundlich beseitigt. Von daher wollte ich es zumindest mal probieren. Angespannt und faltig war die Haut davor aber eben leider auch schon durch das Cortison, das Zeug nehme ich nie mehr. Aber es war das einzige, was half, alle anderen Cremes brannten und es kam immer wieder zurück. Jetzt habe ich eine milde Lösung, die eben zumindest Jucken und Brennreiz mildert. Ob es den Rest beheben kann, muss ich hoffen.

Was sollte ich denn beim Brick-Hauttest alles testen lassen? bei dem blut-allergietest hat man eig nur hund, katze, milben und pollen etc. angeschaut.

Parfüm/Duftstoff-Allergie ist bei mir seit Jahren bekannt, aber die kann man relativ einfach umgehen ;-)

Was mir einfach auffällt dass zusätzlich zu Rötung+Spanngefühl direkt neben den Augenlidern so klitzekleine Pickelchen entstanden sind und das sind die Hauptstellen, die jucken. Für mich ist das irgendwie was, was nach Allergie klingt.

N|a3la85


Klingt für mich auch danach.

Also zumindest verringern kann man so eine Unverträglichkeit gegenüber Duftstoffen. Zb parfumfreie Cremes, und ökologische Waschmittel. Ich denk da zb ans Kopfkissen. Da liegt man ja quasi die ganze Nacht mitm Gesicht drauf ;-)

Zu Trockenheit und Juckreiz führen bei durch die Histaminintoleranz auch versch. Inhaltsstoffe. Zb Sulfate (in Shampoos fast immer zu finden), Benzoate und auch Alkohol. Das Zeug findet sich leider auch immer in Cremes die angeblich für empfindliche Haut gemacht sind.

ZGervo2xk4


Hättest du konkret weitere Tipps für Hautcremes, die mir jetzt helfen und wo man bedenkenlos sagen kann, dass die Inhaltsstofffe kein Problem sind? Was ist mit aloevera-Produkten? Ich achte schon seit Jahren drauf, Seife, Shampoos, Deo und Cremes ohne Duftstoffe, Parabene, etc. zu nehmen........mehr kann ich nicht :)

Komisch ist halt, dass trotz Antihistaminika-Tabletten die Rötung nicht wirklich besser wurde...ich dachte das hilft schnell gegen Allergie-Symptome.

Inhaltsstoffe nutze ich seit Jahren die gleichen, wäre komisch wenn das jetzt von heute auf morgen so krass anschlägt. Im gesicht habe ich jahrelang die Nivea for Men Feuchtigkeitscreme genommen, die komplett ohne Duftstoffe und derlei ist.

Ich glaube einfach dass die Milben, die die neue Katze mitgebracht hat und aufwirbelt beim Spielen, mein Ekzem, was jahrelang "besiegt" war, reaktivieren....bei Duftstoffen (wenn Kollegen neben mir mit Parfüm arbeiten, was momentan nicht der fall ist), hab ich die Irritationen auch nur im Gesicht und nicht am restlichen Körper.

N<ala<85


Ja vielleicht hilft da ja auch ein Großputz, also zb auch alle Teppiche Sofas etc mal nass zu reinigen (ich hab da sonen Waschsauger) um die Milbenbelastung etwas zu reduzieren.

Kennst du die Seite:

[[http://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/gesichtspflege/gesichtscremen/ean_4005808224142/id_398461/Nivea_for_Men_Feuchtigkeitscreme_Sensitive.pro]]

Gib mal deine Kosmetika da ein, vielleicht findest du ja Zusammenhänge. So kam ich zb auf die Sulfate drauf, die nämlich auch in Naturkosmetika sind wo man eigentlich denkt dass müsste man doch vertragen.

Als Creme verwende ich derzeit die Weleda Hautcreme. Fürn Sommer wärs wohl zu reichhaltig, aber im Moment bin ich auch eher mit schuppiger, spannender Haut geplagt.

Z#er7o2kx4


Vielen Dank. Gleichgesinnte helfen sich wohl einfach besser als Ärzte und Patienten :)

Die Nivea Feuchtigkeitscreme (sensitiv) kannst du dir ja auch mal anschauen, ich meine die hat mir quasi gleich 5,6 Jahre am Stück geholfen und das Ekzem kam nie mehr hervor...das hätte kein Cortison oder so geschafft ohne Nebenwirkungen :) Ansonsten nehme ich zum Waschen und an der Stirn Totes Meer Feuchtigkeitscreme.

Ich mach mir solangsam echt Sorgen um die Verspannungen. Es wirkt so als wäre das Gesicht total hart "unten drunter" und die Muskeln total überfordert. Dass man deshalb noch Kopfweh kriegt, macht es nicht besser :( Und dass die Augen auch angespannter wirken hängt wohl auch damit zusammen.

Und danke für den Link. Leidest du auch unter einem Ekzem oder Gesichtsrötungen/brennen?

N}alax85


Ich hab sehr empfindliche und trockene Haut die auch noch Mitesser entwickelt. Also meine Hautabschuppung funktioniert nicht ganz, was manchmal zu richtig fiesen Knoten unter der Haut führt. Ich schmier und schmier aber ich brauch mich nur mit klarem Wasser waschen und schon fühlt es sich an als hätt ich mit reinem Alkohol gewaschen. Ne zeitlang hatte ich die Hauschka Rosencreme, aber scheinbar reagiere ich auf Avocadoöl und hab davon noch mehr Probleme bekommen.

Hinzu kommt meine Histamininteroleranz die oft zu Flush, Hautbrennen, Jucken und Ausschlägen führt. Daher vertrage ich auch so sehr viele Inhaltsstoffe nicht.

Nivea ist mir generell unsympathisch weil sie so viele schlechte Inhaltsstoffe verwenden die teilweise oft allergisierend sind. Alkohol ist meist noch 2. oder 3. häufigste Zutat was noch mehr austrocknet. Auf codecheck.info kannst du es ja selbst nachlesen, aber mir ist das zuviel Chemie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH