» »

Eingewachsener Zehnagel

G`amosx10 hat die Diskussion gestartet


hallo,ich bin ein 14 jähriger junge und ich habe auf allen seiten am großen zeh einen eingewachsenen zehnagel.zurzeit ist eine seite entzündet und ich denke über eine operation nach.kann mir jemand sagen wielange es dauert bis der zeh wieder verheilt ist? ich fliege nämlich im juli in den urlaub und möchte unbedingt in den pool.außerdem wäre es hilfreich wenn ihr mir sagen könntet ob die op schmerzhaft ist.

Antworten
T*h8eVVeixl


je früher desto besser!! wenn du jetzt es machen läßt, sollte es bis Juli wieder verheilt sein. Tut es denn nur bei Druck weh oder die ganze Zeit?

Gsawmosx10


wenn es entzündet ist tut es weh wenn ich laufe aber wenn es nicht entzündet ist tut es nur sehr weh wenn ich irrgendwo dranstoße.auf jedenfall möchte ich es operien lassen aber ich weiß halt nicht ob das bis juli reicht und wenn nicht ob ich das bis mach dem urlaub aushalte(wenn er wieder im urlaub entzündet ist kann ich nicht in den pool)

T^heV!eil


naja, eine Garantie wirst du nicht bekommen, dass es bis Juli verheilt ist, aber es gibt ja auch Antibiotika und Salben die du auftragen kannst nach der OP und die den Heilungsverlauf beschleunigen.

davon abgesehen: wieso sollte man dann GAR nicht mehr in den Pool, wenn es trotzdem entzündet ist? ich kenne Leistungsschwimmerinnen die gehen bei sowas trotzdem ins Wasser, auch ins Meer. wenn es es wirklich nur die kleine Stelle ist, wo der Nagel ins Fleisch geht und dort die Entzündung ist, musst du doch nicht komplett auf Pool verzichten.

G#amosx10


meine mutter hat das gesagt.wegen den bakterien.meine mutter kennt sich aus (arzthelferin)

R.i%o tG>randxe


Der Erfolg einer Operation ist hier zweifelhaft, besser und zielführender ist die medizinische Fußpflege. Das eigene Nagelbett wird dabei erhalten.

R_io Gr\andxe


Die Kosten trägt dabei die Krankenkasse, Rezept vom Hautarzt.

ACkasRhaW76x7


Ich schließe mich Rio Grande an:

Ruf am besten direkt bei der medizinischen Fußpflege an und vereinbare einen Termin. Wenn du Glück hast, kannst du direkt vorbeikommen.

Mein Sohn hatte ein ähnliches Problem. Wir sind nach kurzer Wartezeit an die Reihe gekommen, die Behandlung tat kaum weh, bezahlt haben wir inkl. Nachuntersuchung 10 Euro – auf das Rezept vom Hausarzt haben wir dann verzichtet. Der Zeh war innerhalb weniger Tage verheilt.

Wenn die Fußpflege an ihre Grenzen stößt, wird sie dich an den passenden Arzt verweisen. Das ist aber wohl eher selten der Fall.

AMhornbwlaxtt


Man gehe zum Podologen oder zur Podologin und die entfernen das Übel in der Regel.

Und wenn der Zehnagel immer wieder einwächst, hilft eine Zehspange. Hat bei mir auch die Krankenkasse auf Antrag bezahlt.

Voraussetzung: wirklichlich ausgebildeter Podologe. Kosmetische Fußpflege wird von den Krankenkassen nicht übernommen.

Ekhemaligber Nu-tzer (#3c25731)


Wir haben ja gerade mal Anfang Mai. Bis Juli ist ja noch was hin. bei mir war es jeweils nach 3 Wochen verheilt und seitdem ist Ruhe ....

DxieFüchrsinx80


Das hatte ich auch mal, leider hab ich es eine Zeit lang ignoriert und es wurde sehr schlimm.

Mir mußte ein Stück des Nagels gezogen werden und es wurde die entzüngung entfernt.

Die Öffnung wurde verbunden und nach zwei-drei Wochen war alles wieder heile und ich bin wieder schwimmen gegangen.

Ich hatte den eingewachsenen Zehnagel durch einen Unfall, der Zeh ist halt gegen was hartes gesossen und somit eingewachsen.

Ein zweites Mal ist mir dies nicht nochmal passiert.

Ich bin damals einfach zum Hausarzt, der hat mit mir gemeckert das ich solange gewartet hab und hat mich zum Chirugen überwiesen.

Fußpflege hätte bei mir nicht geholfen da der Nagel bereits stark ins Fleisch eingewachsen war, das mitentfernt werden mußte.

x!punkxt


Ich würde es auf keinen Fall operieren lassen.

Ich habe das mal machen lassen müssen, weil der Zeh sehr entzündet war und die Fußpflegerin nicht mehr helfen konnte. Der Arzt hat es zwar gut gemacht und nur einen teil des Nagels entfernt, aber es tat höllisch weh, nachdem die Betäubung nachgelassen hatte und du kannst mindestens eine Woche kaum laufen.

Die OP war hilfreich für den Moment, aber er wuchs wieder ein. Bin dann zu einem Podologen und gehe jetzt regelmäßig zu einer Fußpflegerin (medizinische Fußpflege!!!!) und seitdem ist alles gut. Zeitweise trug ich auch so eine Spange.

Geh am besten zu einem Podologen, die kennen sich sehr gut aus mit Nagelproblemen aller Art.

Bis Juli bist du dann ziemlich sicher wieder fit für den Pool.

G1amosx10


das problem ist: ich war schonmal bei einer fußpflege und es war sehr schmerzhaft und nach einigen wochen ist es wieder eingewachsen

E6hemalliger (NutYzer (#@325731)


und du kannst mindestens eine Woche kaum laufen.

Das ist rein subjektiv, das war bei dir so, muss bei anderen nicht auch so sein ...

Die OP war hilfreich für den Moment, aber er wuchs wieder ein

Das kann passieren wenn nicht allem vom Nagel erwischt wird. Das Risiko unterschreibt man aber mit der Einverständniserklärung

j{ustS_leookinxg?


Ich hatte das ganze sogar eine Woche vor dem Urlaub, also die OP. Bin mit Plastikbeutel über dem Fuß schwimmen gegangen, hat auch geklappt. Ich war damals nur ein oder 2 Jahre älter als du.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH