» »

Kosten für Lasern von Narben?

C7hrisisie7x2 hat die Diskussion gestartet


Habe eine ziemlich häßliche ca. 30 cm Narbe am Bauch (ca. 4 jahre alt) und würde sie gerne lasern lassen. Sie ist immer noch rot und eine richtige Wulst. Hat jemad schon so eine Behandlung gemacht? Was kostet es ca? Habe mal gehört pro Sitzung ca. 100 Euro und man braucht zwischen 5-10, stimmt das?

Weiss jemand im PLZ Bereich 87 einen guten Arzt? Notfalls auch in Ulm oder Augsburg evtl München?

Bitte helft mir, ist echt dringend!

Chrissie

Antworten
Sfhadowx_SAW


das würde mich auch mal interessieren, habe ne Narbe mit Dunklen Pfleck am rechten Bein vonnem Furunkel, was ich irgendwann gerne wegmachen möchte.

Bwluebe'll79


re

also ich hab paar kleine..die kosten 50 eur pro sitzung,.,hab schon 2 sitzung hinter mich und bin nicht ganz zufrieden.,.die größe ist geblieben nur etwas flacher.. ;-)

dazu noch dermatix,,hilft auch nicht viel...kryo war bei mir ganz gut aber die schmerzen...halt ich nicht aus

lg lydia

T-ascuhaP B


Hallo Bluebell,

Mal eine dumme Frage, was ist Kryo? Kannman damit Narben ganz entfernen?

Danke schonmal und ein schoenes WE

Tascha

sSterFnta7ler_x1106


Ich hab noch nicht versucht, Narben behandeln zu lassen, aber mein Hautarzt sagte mal, dass man Narben sowieso nicht völlig wegbekommen kann, egal was man damit anstellt, man kann sie nur vielleicht etwas glätten oder verblassen lassen oder so. Was dafür nu die beste Methode ist, weiß ich wie gesagt nicht, aber man darf dann an keine Methode mit allzu hohen Erwartungen herangehen, dann ist man nur enttäuscht, denn es gibt für nichts ne Garantie (wenn es wirklich schlimme Narben sind, ist es sicher trotzdem nen Versuch wert)

N#euer,MDatt


Bei ganz schlimmen Narben

die als stark psychisch belastend gelten, zahlt teilweise auch die Krankenkasse.

T?D2/000


Narbenentfernung gibt es nicht,

wollte ich nur mal eben los werden.

Will euch nicht enttäuschen, aber bei Narben fehlt nun einmal die Epidermis, die oberste Hautschicht. Und es gibt nun einmal keine Methode, mit der man diese wieder herbeizaubern kann. ;-D

Zu der Argon-Plasma-Koagulations-Technik:

Ich hab mir Anfang März Bindegewebsrisse damit behandeln lassen. Irgendwie glaube ich nicht, dass das dafür geeignet ist. Besonders wenn man sehr viele hat. Diese Technik soll ja auch für Narben sein.

Ich finde das immer interessant , wenn die Leute von Entfernung sprechen. Das Wort sollte verboten werden. Denn eine Entfernung einer Narbe ist nicht möglich. Man kann weder Aknenarben entfernen noch Operationsnarben. Was diese Technik macht, ist die Narben, wenn sie breit sind, wieder zusammenzubringen. Es bleibt wohl ein leicht gebräunter Strich zurück.

Ein Heilpraktiker hat das nämlich auch gesagt, das eine Entfernung nicht möglich ist, finde das aber immer toll, wenn die von Entfernung sprechen. Hört sich wahrscheinlich richtig besser an. --> Das richtige Wort wäre Narbenkorrektur. Man kann Narben flacher machen, dem Hautniveau anpassen und außerdem noch der Hautfarbe anpassen, eventuell eben noch verkleinern. Mehr ist nicht drin. Also Entfernung gibt es nicht.

Bin mal gespannt, was das mit meinen Dehnungsstreifen noch gibt. Die sollen ja auch teilentfernt werden. Bin aber auch sehr skeptisch.

Mal schauen also. Werde euch mein Endergebnis mitteilen.

Würde mich mal interessieren, welche Erfahrungen andere Leute mit der APC-Technik gemacht haben. Denn abschließend sollte ich noch erwähnen, dass diese Technik, nach meinem Kenntnisstand zumindest für Bindegewebsrisse, aber ich denke auch für Narben, nicht zugelassen ist.


Also denkt dran, alles was sich toll anhört, muss nicht unbedingt toll sein.

Beispiel:

Die Fettweg-Spritze ist auch nicht zugelassen, aus gutem Grund. Und toll soll die ja auch sein.

Und abschließend noch ein paar Details:

Argon-Plasma-Koagulation kommt eigentlich aus der Endoskopie. Es dient dabei der oberflächlichen Blutstillung. Ich habe verschiedene Leute gefragt, die solche Geräte herstellen und auch einen Prof. der 1998 mal eine Studie über eine mögliche Anwendung der APC bei Warzen untersucht hat. Alle konnten sich nicht vorstellen, dass es eine Anwendung bei Dehnungsstreifen oder Narben damit gibt, bzw. Erfolge sich einstellen würden.

Da ich die Behandlung leider schon hinter mir habe, will ich allen mal raten, sich das gut zu überlegen. Selbst wenn das Ergebnis toll ist, so gibt es doch keine Langzeiterfahrungen und als Versuchskanninchen will man doch auch nicht enden.

So, dass war es also. Hoffe für euch, dass ihr eine gute Entscheidung treffen könnt. Für mich und alle anderen, die das für Dehnungsstreifen versucht haben, hoffe ich auch alles Gute.

In diesem Sinne.

Mit freundlichen Grüßen

mKoni8x58


laserentfernungen sind auch nicht immer das beste!!

teilweise werden die narben danach schlimmer als vorher, da ja beim lasern eine neue narbe entsteht..also überleg dir das nochmal!!!

sanftes peeling, eincremen mit speziellen cremes tut auch ein bisschen was gut....also 30% milderung auf jeden fall!!!

monique

M+onstxi


Hi Chrissi,

mir geht es genauso wie Dir. Hatte im Januar 2 große Darmoperationen kurz hintereinander und anschließend eine heftige Wundinfektion, die sich über viele Wochen hinzog. Auch bei mir ist die Narbe gut 30 cm lang (vom Brustbein bis runter zum Schambein).

Na, und so schaut mein Bauch heute auch aus: total wulstig durch Verwachsungen, rot mit tiefen Löchern, es spannt und der Bauchnabel ist nicht mehr erkennbar.

Mir geht es nicht darum, die Narbe "wegzaubern" zu lassen, das geht ja eh nicht :-). Aber so, wie das jetzt ausschaut, ist es einfach nur schrecklich. Außerdem hab ich auch große Probleme, normale Hosen zu tragen.

Ich würde eine Narbenkorrektur aber nur dann vornehmen lassen, wenn sie von der Krankenkasse übernommen wird.

Liebe Grüße aus Tirol von

Monsti

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH