» »

Freund und Ich haben schlimmen Ausschlag seit Monaten

bOubbexl99 hat die Diskussion gestartet


(Links zu Bildern unten)

Hallo liebe Community.

Ich hoffe wirklich sehr darauf, dass ihr mir helfen könnt. Häufig war ich schon im Internet auf dieser und anderen Seiten, jedoch immer, wenn ich einen Forumsbeitrag fand, der zutraf, starb die Diskussion noch bevor aus ihr hervorging, was die Personen für eine Lösung fanden...

Ich habe seit Monaten ein Hautproblem und kenne die Ursache nicht.

Anfangs juckten meine Hände, Brüste und Arme, irgendwann (Ausnahme: Kopf) nahm es meinen ganzen Körper ein.

Es sind verschieden große, weiße/helle Quaddeln (Auch vergleichbar mit Mückenstichen oder Pickeln) zwischen 2 mm und 10mm breit welche mit dem Kratzen deutlicher werden, durch das Kratzen röter werden bis sie nur noch aufgekratzt sind.

Sieht nicht gerade schön aus und ist teils so schlimm, dass ich Angst habe, mir bald ganz die Haut an Stellen wegzukratzen, vom Schlafen hält es mich auch gerne ab und es juckt nur dann nicht, wenn ich zurzeit mit anderen Dingen abgelenkt bin.

Ich bin offen für alle Möglichkeiten, was es sein könnte.

Nur leider hat mein fester Freund ziemlich die gleichen Probleme zeitgleich bekommen. Somit kann ich leider Allergien eher ausschließen, schätze ich.

So war ich also bei zwei Hautärzten, Diagnose:

Können sie auch nicht sagen – machen wir vorbeugend mal eine Kur gegen Krätze. Zusätzlich Cetirizin und eine Kortikoidhaltige Creme.

Minderung gab es (Sicher wegen dem Cetirizin) aber mehr auch nicht (Krätze sieht auch einfach anders aus...)

Cetirizin half mir, einige Wochen keine Beschwerden zu haben. Dann kam es wieder (Mein Freund hatte es die ganze Zeit noch) und Cetirizin verschaffte keine Abhilfe mehr.

Was kann es nur sein... Bettwanzen. Allergien. Nesselsucht.

Aber es ist da, egal, ob wir in seiner Wohung oder in meiner schlafen. Kosmetika (Duschgel etc) sowie Waschnmittel wechseln wir regelmäßig. Auch einige Zeit allein zu verbringen hat keine Ergebnisse gebracht. Und zeitgleich die gleiche Allergie mit den gleichen Symptomen? Und viele Dinge die ich im Intenret fand, stimmten einfach nicht mit meinen Symptomen überein... Flöhe kenne ich auch anders.

Egal wie akut mein Problem ist, meinen nächsten Hautarzttermin ist erst am 28.05...

Jetzt schreibe ich diesen Eintrag, da der Ausschlag nach leichtem Rückgang gestern Nachmittag/Abend und heute Nacht wieder richtig zuschlug und mich nicht schlafen lässt. Meine Beine sind mit neuen Quaddeln übersäht und wenn nicht bald was passiert, kratze ich mir bald noch das Fleisch offen...

Ich habe grade mal Fotos von meinen Beinen gemacht. Meine Arme sehen ähnlich aus. Gestern hatte ich noch "nur" die "alten" Stellen... (Beispielfotos, wie ich schon sagte, mein ganzer Körper hat Ausschlag)

Beide Oberschenkel: [[http://i62.tinypic.com/ic0mj5.jpg]]

Innenseite Oberschenkel: [[http://i61.tinypic.com/2zi800k.jpg]]

Bitte bitte... kann mir irgendjemand helfen?

Und wenn es erstmal nur eine Idee ist, wie ich dem Juckreiz lindern könnte!

Bitte, es macht mich wirklich wahnsinnig.

Danke schonmal :)

Antworten
c{oli?flor


Ich würde trotzdem an Krätze denken ":/ . Besonders wenn der Juckreiz Nachts am stärksten ist... Und nachdem dein Freund ja auch betroffen ist, MUSS es ja eine Ursache von außen haben.

Flöhe, die so einen massiven Ausschlag verursachen, hättet ihr schon längst mal gesehen, dass müssten ja Hunderte sein :-/ .

Welche "Kur" gegen Scabies habt ihr denn gemacht? Die bei uns erhältlichen Mittel helfen oft nicht, die meisten Betroffenen besorgen sich aus dem Ausland Ivermectin...

b0ubbexl99


Vielen Dank für die erste Antwort.

Das Bekämpfen von Krätze ist jetzt schon länger her, wir hatten Cremes, die den gesamten Tag nicht von der Haut gewaschen werden durfte und nach einer Woche erneut angewendet werden musste. Ich weiß nicht mehr, ob auch Tabletten oder so auch zur Behandlung gehörten.

Aber egal wie – Krätze macht doch keine Quaddeln und ist leicht zu erkennen. :/

R:io GWrande


Einen Termin in einer Hautklinik zur genauen Diagnose vereinbaren und vorerst auf eine histaminarme Kost achten. Das hat nichts mit einer Allergie zu tun, soll aber die Heftigkeit der Reaktion unterbinden.

AAnd}y1604x71


hallo bubbel99,

hat einer von euch beiden Haustiere?

a]kaTf


Was sagt denn der Doc zu Bettwanzen? Die übertragen sich ja ziemlich leicht, so dass es auch kein Wunder wäre, wenn sie bei Deinem Freund und Dir wohnen.

STmarafgdaugxe


Könnt ihr nicht mal einen Abstrich machen lassen, damit eine Kultur angelegt wird? Das sieht echt schlimm aus, und vor allem nachts hat man sich nicht unter Kontrolle und kratzt im Schlaf, das hat mir mal eine Bekannte mit einer Hautkrankheit erzählt.

Vielleicht steckt ihr euch auch gegenseitig immer wieder neu an? Habt ihr die "Kuren" mit den Salben zeitgleich gemacht?

b$ubbeBl99


Guten Morgen ihr Lieben!

Mitden Hautärzten ist das halt so 'ne Sache. Ich schildere meine Qualen und bekomme nur Tabletten und eine Creme mit. So leicht werde ich mich nächstes Mal aber nicht abspeisen lassen.

Von einer Hautklinik weiß ich nichts... Bekomme ich dort einfach einen Termin? Das müsste aber doch auch eigentlich der "normale" Hautarzt machen können, schätze ich... Dass dies notwendig ist, ist ja offensichtlich. Oder wenigstens ein Allergietest oder so.

Auf die Bettewanzen kam ich selber erst vor ein paar Tagen, als ich wiedermal nach verschiedenen Ursachen für Ausschlag gegooglet habe.

Aber grade das, was ihr da auf den Bilder nsehen könnt, ist doch viel zu heftig für Bettwanzen.

Kann es sich nicht um eine Form der Nesselsucht handeln?

(Andererseits haben wir das ja beide.... Ich will nur endlich das Problem kennen, um gegenangehen zu können.) :(

Die Kurz gegen Krötze haben wir gründlich zeitgleich gemacht, ja.

Ich habe zwei Miezen. Allerdings bin ich immer mit Katzen aufgewachsen. Dass mein Freund allergisch ist könnte natürlich sein, aber ich plötzlich zur selben Zeit wie er auch? Das glaube ich auch wieder nicht so wirklich

AOndy$16o0l471


nimm dir mal deine katzen und untersuche sie und ihre plätze auf Milben, ich hatte vor 2 jahren das selbe Problem,hautarzt ratlos auch anfangsverdacht krätze ,nur fehlten die bohrkanäle.schlussendlich waren es Milben bei meinen rennmäusen ,die bei den mäusen zu keinerlei verhaltensauffälligkeiten führten.waren knapp nen Millimeter lang und milchig bis wachs weiß.bei mir hielten sie sich mehr im käfig auf als auf den Tieren selbst.das jucken möchte ich nie wieder haben,flohbisse sind nen Witz dagegen.

Buör%dixe


Mein Tip (und der ist ernstgemeint): Nimm die Tiere und geh zu nem Tierarzt, zeig ihm Deinen Ausschlag und bitte ihn nachzusehen ob die Tiere mit irgendwas besiedelt sind was das Auslösen kann. Wenn nicht, ist das zumindest ausgeschlossen. Ich kenne mehrere Landwirte die mit merkwürdigen Ausschlägen oder Fieber Arztodysseen hinter sich brachten und der Viehdoktor lachte und sagte, lass mal das oder das nachsehen. Menschenärzte sehen selten Zoonosen und übersehen sie oft weil sie es nicht kennen. Bis zum 28.5 hast du das locker abgeklärt.

CEhaomtiSn77


Kann es nicht auf zufällig ein neues Waschmittel/neuer Weichspüler sein, den ihr beide nicht vertragt? Gerade wenn das Problem überall auftritt – nur nicht am Kopf, wo man ja meist keine Kleidung trägt?

Nur so eine Idee ...

ciolZifxlor


Ich kann Andy und Bördie nur beipflichten :)z .

Ich habe vor Jahren mal bei einem Hund mit Räudemilben angesteckt. Der Ausschlag sah auch nicht charakteristisch wie Scabies aus und erst meine Tierärztin brachte mich drauf, dass der komische Ausschlag, der mich mit dem höllischen Juckreiz fast in den Wahnsinn getrieben hat (besonders Nachts), evtl. von den Milben kommt.

Ich habe damals auch diese Salbe (Infectoscab) bekommen, die half nur SEHR vorübergehend. Erst das Ivermectin hat mich gerettet ;-D .

A#lfred7o C\uldtratxus


Mal ein anderer Denkansatz:Vielleicht ist es ja keine reine Hautkrankheit,oder kein Ungezieferbefall sondern ein Symptom einer ganz anderen Sache,beispielsweise einer Geschlechtskrankheit.Die Tatsache,das ihr das beide habt,gibt mir zu denken.

CqaOnbrixl


evtl Nesselsucht?

oJl;i_1CH


Also ich denke nicht eine Geschlechtskrankheit. Welche sollten den das verursachen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH