» »

Seltsame Haarveränderungen

grladi[atoraxz hat die Diskussion gestartet


Eigentlich habe ich glatte Haare, wo es selbst keine Locke länger als fünf Minuten aushält.

Seit letzten Dezember stellte ich beim durchfassen des Hinterkopfs, borstige Veränderungen fest.

Habe mir diese Haare 'rausgerissen' - sie sind kurz, von Form einer Telefonschnur und kringeln sich. Ähnlich wie Plastik. Man kann sie auch einfach rausziehen.

Die Haare sind an einigen Stellen dünner. Wenn man dran zieht bricht es an dieser Stelle.

Mittlerweile hab ich unendliche von diesen Haaren, und so viele wie ich habe, können gar nicht so schnell gewachsen sein. Die Haare sind von der Wurzel an so.

Sieht ähnlich der Struktur der grauen Haare meiner Mutter, nur eben, dass ich erst 22 bin.

Antworten
PAlac(egbo09o0x6


Kann an einer Hormonveränderung liegen bzw an diversen Medikamenten. Nimmst du denn irgendwelche Medikamente, neues Verhütungsmittel oder sonstiges?

grladioatorAaz


danke für deine schnelle antwort.

seit 2010 euthyrox

und seit august 12 monostep.

vielleicht liegt es daran?

Avhorn4bNlxatt


Du solltest eine Therapie machen. Sich Haare auszureißen hat mit Sicherheit einen Grund. Und das man dann auch noch Beobachtungen am Hinterkopf anstrebt, erst recht...

S0apixent


@ ahornblatt

%-| %-| %-|

du solltest lesen und interpretieren lernen.

CPleoo Edwa+rYds (v.Z DavJonpoxort


Also bei Schilddrüsentabletten und der Pille, kommt ja mehr oder weniger mehrere Probleme.

Einmal das Schilddrüsenmedikament an und für sich, was zu Haarausfall führen kann, dann die Sache, dass die Pille das Schilddrüsenmedikament beeinflusst und dann will ich eigentlich gar nicht wissen, ob die Pille nicht selbst auch was verpfuscht, was zur Veränderung der Haarstruktur führt oder Haarausfall begünstigt.

CUleo EdUwards v. Da>vonpxoort


Hmpf, es kommen mehrere Probleme zusammen.

g#ladiaxtoraz


ich nehm die pille wegen endometriose..

die euthyrox wegen hashi..

ein dummes zusammenspiel?

C7leoK Edwards} v. Diavonpxoort


Hashimoto führt zu Haarausfall und die Pille kann das euthyrox beeinflussen (dass deine Dosis vielleicht nicht reicht) ODER es ist eine Nebenwirkung, aber was weiß ich denn, bin kein Pharmazeut.

Bei so Haarveränderungen denkt man wohl als erstes an ein Problem in Richtung Hormone.

Wenn keine genetische Krankheit vorliegt, aber das weiß ich nicht.

P^lacPebo04906


Du solltest aufjedenfall nochmal zum Endokrinologen gehen deswegen. Es muss aufjedenfall mal ein Blutbild gemacht werden um zu sehen wie deine SD-Werte sind, dann besprechen inwiefern sich die Medikamente beeinflussen und eben auch einen Plan erarbeiten was man dagegen unternimmt. ;-)

giladioatoraxz


genetisch? auf einmal?

ich gehe mitte juli zum endo. ich lade gleich mal ein bild von diesen haaren hoch.

g0ladia^topraz


[[http://www.pic-upload.de/view-23573932/image.jpg.html]]

CGleo UEd=wards Rv. cDavonpoxort


genetisch? auf einmal?

Hab ja nur gesagt woran das liegen könnte, weiß ja nicht wie viele Ursachen es haben könnte.

Außerdem ändern sich die Haare ja im Laufe des Lebens. So ganz weiß ich ja nicht einmal, ob das pathologisch ist. ":/

Sind denn nur die Haare von irgendwelchen Veränderungen betroffen?!

_]B9l/i,zzax_


gladiatoraz

Diese kurzen, ich nenne sie krisseligen Haare, kenne ich auch, seit Jahren.

Ich habe ueppiges langes, naturgelocktes Haar. In meiner Kindheit waren die Haare allerdings glatt, erst mit der Pubertaet wurden sie immer welliger. Inzwischen sind es Korkenzieherlocken, und ich habe dabei ganz verschiedene Haarstrukturen und mich damals waehrend der Pubertaet dazu mal umfassend belesen, weil mich das zunaechst auch verunsichert hatte.

Man kann ganz unterschiedliche Haarstrukturen haben, das ist nicht ungewoehnlich - ich habe zB sehr dickes Deck-Haar am Oberkopf, waehrend es an den Schlaefen sehr viel feiner ist. Die Unterhaare sind so dazwischen von der Dicke her. Bei meiner Mutter und Schwester ist das nicht so, die haben 'gleichmaessigeres' Haar, aber auch keine Locken.

Jedenfalls finde ich an meinem Hinterkopf auch immer wieder beim Durchfahren diese stets kurzen, krisseligen, sproeden Haare und zupfe die dann aus ;-D , weil sie sich so merkwuerdig anfuehlen. Die wachsen auch regelmaessig nach. Ausser mir bemerkt die aber kein Mensch, man sieht sie nicht, auch diversen Friseuren oder meiner Hautaerztin ist da nie was aufgefallen - im Gegenteil, mir wird immer wieder gesagt, dass ich sehr schoenes Haar habe.

Und ich habe zu dieser Zeit, als diese Haarveraenderungen begannen, keinerlei Medikamente genommen, auch nicht die Pille. Wenn dich das so beunruhigt, dann lass doch mal einen Hautarzt draufschauen. :)* Wie lang ist denn dein Haar, und hast du Sorge, dass man die kurzen Krisselhaare sehen koennte ?

g`ladiEatoxraz


blizza, danke für deine antwort.

sehen, nein. die grösste angst ist, dass ich bald nur noch solche habe. ich hab das gefühl es werden immer mehr ;-D. ein freund ist friseur, dieser meinte, dass es kaputte haare sind. aber das kann ja nicht sein.

vielleicht vom föhnen? ich hab nichts verändert.

meine haare gehen bis auf die brust.

ich habe zwar dicke haare, leide aber auch an haarausfall.. in der wohnung liegen trotz ständigen saugen meine haare rum. sehr nervig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH