» »

Schwellung nach Insektenstich, Antibiotikum wirklich nötig?

aFmax28


Hallo Meradina,

Vor ca. 6 Tagen hat mich irgend etwas am Fußknöchel gestochen. Ich habe es nicht mitbekommen, fing harmlos an, habe leider häufiger gekratzt. Seit gestern habe ich jetzt eine massive Schwellung am ganzen Fuß, die sich weiter verschlimmert. Ich bin damit zum Arzt gegangen, der hat mir Arnika-Kügelchen empfohlen und Kühlung, mir eine Creme verordnet mit Cortison und Lokalantibiotikum (Kombipräparat), es wurde auf heute aber weiterhin schlimmer. Der Arzt hat es sich erneut angesehen, hat mir jetzt Apis-Kügelchen (Einmaldosis) gegeben und ein Antibiotikum zum Nummer-Sicher-Gehen, obwohl er nicht an einen bakteriellen Infekt glaubt.

Hm, also zum einen finde ich es prinzipiell schon mal positiv, dass dein Arzt es nicht sofort mit einem (Breitband)AB versucht hat, wie so einige seiner Zunft. Allerdings wundert es mich dass er dir Arnica gegeben hat (in welcher Potenz und wir oft solltest du es nehmen?) und nicht direkt Apis (auch hier: in welcher Potenz? Und warum nur einmal?). Ich persönlich würde empfehlen, den Knöchel auf jeden Fall zu kühlen (Rivanol wäre hier super, aber Vorsicht, das Zeug färbt ALLES gelb! Quarkumschläge wären auch gut), um die Entzündung wieder rauszuziehen. Und dann Calendula-Salbe oder Calendula-Gel auftragen.

Wie sieht denn die Schwellung aus (komplett geschwollen, wie z.B. nach einer Verstauchung, oder mehr ödemartig oder nesselartig)? Da sie erst Tage nach dem eigentlichen Stich aufgetreten ist, vermute ich auch eher eine bakterielle "Kratz"-Infektion als eine (arg) verspätete allergische Reaktion. Hast du irgendwie Fieber, oder wirkt die Schwellung eitrig?

R/io mGrlande


Fett gehört nicht in eine infizierte Wunde. Auch kein fettarmer Quark. Nein. Nie.

DMieKvrueemi


Wo ist denn jetzt die Wunde hergekommen?

EritsenbCayrxth


es gibt keine offene wunde – daher sind brillantgrün und rivanol auch nicht angezeigt.

ebensowenig sind zuckerkügelchen, auf deren verpackung jemand worte wie "apis" geschrieben hat, angezeigt.

denn: hier scheint ein arzt die indikation für eine systemische antibiose gesehen zu haben, nachdem eine lokale antibiose + steroid nicht nur wirkungslos waren, sondern es noch eine verschlimmerung gegeben hat.

kann ja sein, dass die nicht nötig ist – aber das über ein forum zu mutmaßen ist ganz schön gewagt.

p.s.:

dieses "zieht die entzündung heraus" ist, wenn es wirklich so bildlich gemeint ist, wie es da steht, ziemlicher ... quark. ^^

P=iMa0_509


@ Eisenbarth:

Bist du Mediziner?

EwisenbaErtxh


wenn du meinst, ob ich arzt bin: nope, ich bin kein arzt.

darf ich dich fragen, warum du mich das fragst?

b{eeutlWejduice2Y1


also quark kühlt bei sonnenbrand, aber bei ner handfesten Entzündung, und von der muss man hier einfach ausgehen ohne es besser zu wissen, empfinde ich die Küchenheilmittelchen als sehr bedenklich.

Denn: wäre es so wenig schlimm wäre die TE doch nicht zum arzt gegangen sondern hätte nach hausmittelchen gefragt.

dzanqaex87


DieKruemi

Na ja, sie schreibt er wolle ihr das zur Sicherheit geben obwohl er selber sagt er glaubt nicht, dass sie es bräuchte. Klingt für mich nicht so dringend, dass nicht noch die Zeit für ein Blutbild bliebe oder?

MYeraVdiMna


Guten Morgen!

Also lokal auftragen tue ich Gentamicinsulfat und oral einnehmen sollte ich Clindamycin.

Wäre nochmal zum Arzt gegangen, wenn es schlimmer geworden wäre oder gleich geblieben, aber es ist eine deutliche Besserung zu erkennen, die ganze Schwellung geht zurück, auch die Rötung. Ist aber noch nicht ganz weg. Aber man erkennt schon wieder, dass es sich um einen Fuß handelt.

Von daher warte ich weiter ab und freue mich, dass ich es bisher ohne Antibiotikum geschafft habe.

Nur der Juckreiz macht mir zu schaffen... (Allerdings würde dagegen das Antibiotikum auch nicht helfen!)

MCerWa8drinxa


Ach, was ich noch sagen wollte:

Als mir Dienstag der Arzt sicherheitshalber das Antibiotikum verschrieb, sagte er mir dass er den Rest der Woche nicht in der Praxis sei. Mein Eidnruck war, dass er mich sonst auch lieber zur Kontrolle nochmal einbestellt hätte und erst später das AB verschrieben hätte. Aber so ging es jetzt eben nicht anders und er hat mir das AB gleich verordnet. Er machte auf mich nicht den Eindruck, dass es jetzt ganz dringend einzunehmen sei, sondern betonte ja, dass er lieber auf Nummer-Sicher-Gehen möchte.

Im übrigen ist meine Meinung, dass kein Arzt allwissend ist und ich auch einem Arzt mal Fehler zugestehe. So ein Laien-Foren kann nqtürlich auch keine Diagnosen stellen, aber viele haben ja eigene Erfahrungen und aus denen kann man oft nützliche Tips ziehen.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er handelt und auch mit den Konsequenzen leben, das ist doch klar. Aber das ist ja das Gute an so einem Forum, dass es zum Denken anregt und Alternativen aufzeigen kann.

Also danke ich für Eure Meinungen.

Und dieses gegenseitige Angiften gehört wirklich nicht hierher, schade!

E]mPil>iexA


Schön, dass es dir wieder besser geht. Ich hatte schon befürchtet, es wäre schlimmer und darum hast du nicht mehr geschrieben. Gute Besserung.

EDis`enbYa}rtdh


Aber man erkennt schon wieder, dass es sich um einen Fuß handelt.

wenn das die fakten trifft, würde ich sagen: mutig mutig. schön, dass du hier glück hattest!

und ergänzen würde ich wollen: mit clindamycin hat er ja nicht gerade die glücklichste wahl getroffen. da hätte es andere optionen gegeben.

würde mich aber interessieren, ob er staph. aureus im kopf hatte, als er das aufschrieb. magst du ihn mal fragen?

R%ajxani


Huhu!

Mich hatte vor Jahren mal eine Bremse in der Kniekehle erwischt und aus dem Stich ist auch ne riesige Schwellung geworde. Der Arzt gab mir zunnächst eine Salbe mit die ich auftragen sollte und, für den Fall das es in 24 Stunden nicht besser werden würde noch eine Tablette.

Die Salbe half leider nicht, weiß auch nicht mehr was das genau war. (Der Farbe nach zu Urteilen würd ich sagen Betaisodona)

Hab dann die Tablette genommen und am nächsten Tag war der Spuk vorbei. Bei der Tablette handelt es sich um ein Antiallergikum. Das könntest du, sollte es nicht komplett zurück gehen, eventuell ausprobieren bevor du das Antibiotikum einsetzt.

Gute Besserung! @:)

E<is1enb.arth


eigentlich skurril, dass das noch niemandem – arzt inklusive ^^ – eingefallen ist (mal von der steroidcreme abgesehen).

gute idee.

EUmilie$A


eigentlich skurril, dass das noch niemandem – arzt inklusive ^^ – eingefallen ist

Nö, nieeeeeemandem! ;-D

Ist schon mal an eine allergische Reaktion gedacht worden

Beitrag von Jori, erste Seite ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH