» »

komisches Symptom, Nasenflügel (mit Bildern)

d@es5i*ntereesxse hat die Diskussion gestartet


Hey liebe Community,

ich bin männlich, 17 Jahre alt und habe was meine Haut angeht schon sehr viel durchgemacht (Akne-> Isoterin-Kapseln), weshalb meine Haut bis auf die T-Zone auch sehr trocken ist. Ich bin in letzter Zeit davon ausgegangen, dass neben und unter den Nasenflügeln sehr trockene Haut ist, die unendlich schuppt.

Allerdings habe ich die Stellen heute morgen auf einen Verdacht hin genauer im Spiegel untersucht. Es sieht so aus, als würde Talg in langen Streifen (bis zu 0.3mm) aus den Poren um die Naseflügel herum heraushängen. Ebenso könnte es eine komische Art von Pilz oder sonst was sein...

Einen Hautarzt-Termin habe ich sowieso schon wegen anderer Angelegenheiten, dennoch möchte ich hier erstmal eure Meinung erfahren, da es bis zum Termin noch einige Wochen dauert.

Bilder:

[[http://s7.directupload.net/images/140811/5d8yj4oj.jpg]]

[[http://s1.directupload.net/images/140811/64ltrlff.jpg]]

[[http://s7.directupload.net/images/140811/x6co68qn.jpg]]

[[http://s7.directupload.net/images/140811/c6whqtas.jpg]]

[[http://s1.directupload.net/images/140811/e56ctdud.jpg]]

Danke im Voraus, hoffe ihr könnt mir helfen ;-)

Antworten
A&hornb[laxtt


Das sind meines Erachtens auspressbare Fett/Talggrumpsies, die die gleiche Konsistenz haben wie Mitesser.... Jedenfalls nichts, wozu man notfallmäßig zum Arzt müßte....

dzesintseres3sxe


Gibts dazu eine bekannte oder medizinische Bezeichnung?

Denn unter Talg-oder Fettgrumpsies findet man nichts :).

Aber danke für deine Antwort, hoffe dass es so simpel ist. Also könnte man das einfach bei der Kosmetikerin machen lassen? Muss sowieso noch dahin wegen Mitessern auf der Nase.

jpul8axla


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Komedo]]

C:rankx1


Schliesse mich Ahornblatt an, soweit ich das beurteilen kann.

Hast Du fettige Haut? Du befindest Dich auch noch in eine Alter, wo genau solche Hautprobleme recht häufig sind. Du solltest Deine Haut gründlich und regelmässig waschen und möglichst entfetten, also mit sauberen "Makeup" tüchern z.B. und das mehrfach am Tag.

Hautfreundliche Mittel in der APO erfragen und diese einsetzen. Vieles normal kaufbares aus der Werbung, ist eher weniger gut für die Haut.

Ich habe früher bei bei solchen Sachen, nach der Reinigung, immer etwas Zahncreme dünn über Nacht aufgetragen und es hat echt super geholfen. Also bei mir jedenfalls.

Frag in der Apotheke nach einem Hautreinigungsmittel welches die Haut nicht austrocknet und zugleich pflegend und desinfizierend ist, oder schildere einfach Dein Problem vor Ort.

Es scheint nichts schlimmes, aber dafür lästig nervendes zu sein, was Du aber auch sicher wieder los wirst *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH