» »

Kleine rote "Stiche"/Pusteln am ganzen Körper –was ist das bloß?

tueatixme hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander,

ich habe seit ca. einer Woche am ganzen Körper verteilt recht kleine rote "Stiche", ca 2-3 mm. (Ich nenne sie mal Stiche, aber ob es sich tatsächlich um Stiche handelt, kann ich nicht sagen, ein "Einstichsloch" ist auch mit der Lupe nicht zu sehen. Sie sehen teilweise eher aus wie Pickel.) Da ich zuvor im Urlaub war, hatte ich zunächst an Bettwanzen gedacht und mich dazu informiert, allerdings liegen die "Stiche" nie direkt nebeneinander, sondern mindestens 5 cm voneinander entfernt, sind recht klein und haben zunächst nicht gejuckt. Außerdem habe ich seitdem in drei verschiedenen Betten geschlafen und das Gefühl, das trotzdem noch jede Nacht ein oder zwei Stellen (mal hier, mal da) hinzukommen. Dass die Bettwanzen "mitreisen" wäre ja ungewöhnlich, und dass sie dann nur ein- oder zweimal zustechen/beißen, an ganz unterschiedlichen Stellen, ja ebenfalls.

Die meisten "Stiche" habe ich an den Armen, an den Beinen und am Dekolleté (trotz langer Hose und T-Shirt ohne Ausschnitt). Die Stellen haben anfangs kaum gejuckt, aber mittlerweile jucken sie manchmal wie Mückenstiche. Auf einigen haben sich winzige Wasserbläschen gebildet. Abheilen tun sie jedoch nicht.

Hier mal ein paar Fotos:

[[http://www.fotos-hochladen.net/view/p1020569zgmtq1uckh.jpg]]

[[http://www.fotos-hochladen.net/view/p10205677ej5i4avrn.jpg]]

[[http://www.fotos-hochladen.net/view/p1020570uk0oif1zqs.jpg]]

Was könnte das bloß sein? Ich habe auch schon an falsche/ungewohnte Ernährung oder Allergien gedacht, aber mir fällt nichts ein, was ich verändert hätte, zumal ja immer noch ab und zu "Stiche" hinzukommen.

Hat jemand von euch eine Idee oder einen Ratschlag, was ich dagegen tun könnte?

Antworten
tWeatxime


Hm, es könnte auch kleine mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen sein... Eins habe ich versucht aufzudrücken, es hat dann aber nur ein bisschen geblutet.

Kennt jemand so etwas?

E&hemaliger uNuyt.zer N(#3973r910)


das können durchaus Mückenstiche sein. Gerade im Herbst flüchten diese Biester sich in die warmen Häuser. Hatte das letzten Herbst für ca 3 Wochen. Bin bald irre geworden. Viel mehr Mückenstiche als den gesamten Sommer über.

E'maxx


Die relativ dünne Besiedlung der Punkte bzw. der Sachverhalt relativ weniger einzelner Punkte spricht dafür, dass die Ursache von Aussen kommt.

4GAndix4


Ich hatte das auch. Vergangene Woche. 2x. Morgens beim Aufwachen gemerkt, hatte dazu noch eine rel heftige allergische Reaktion, d.h. massive Striemen und Hautrötungen zwischen den Stichen. Auch bei mir gabs keinerlei Hinweis auf Bettwanzen. Habe sicherheitshalber Matrazenüberzug, sämtliche Decken, Bettzeug usw. gewaschen und das Schlafzimmer 2 x mit insektenspray ausgeräuchert. Jetzt war Ruhe... Hoffe, es bleibt so. wenn noch wer ne Idee hat...

t7eaEtixme


Danke für eure Antworten. Mein Freund vermutet auch Mückenstiche. Er hat selbst auch einige Stiche, allerdings sehen die ganz anders aus, viel "typischer" nach Mückenstichen, größer und irgendwie "schwammiger". Er hat außerdem nur etwa 5, bei mir sind es mittlerweile über 40... ":/

Ich werde morgen mal zum Hautarzt gehen und dann gerne berichten.

tqea#time


Hallo,

ich war nun beim Hautarzt. Er ist sich zwar auch nicht ganz sicher, geht aber von Insekten aus, da die Stiche so diffus über den ganzen Körper verteilt sind und nicht gehäuft vorkommen. Er vermutet Herbstmilben/Erntemilben, die mich vermutlich schon im Urlaub gebissen haben, deren Bisse aber wohl erst nach und nach zum Vorschein kommen. Er selbst hat das auch schon einmal erlebt. Das klingt angeblich nach ca. 2 Wochen wieder ab, er hat mir aber zusätzlich noch eine Salbe zur Behandlung der Bisse aufgeschrieben. :[]

Heute habe ich schon wieder 4 neue Stellen – ich hoffe stark, dass er recht hat, langsam fühl ich mich doch etwas unwohl in meiner Haut, und das ganze Nachdenken über die Ursache führt nur dazu, dass mich mittlerweile ales irgendwie juckt %-|

t*eatixme


Nachtrag:

Heute war ich nochmal beim Arzt, weil es einerseits nicht besser geworden ist, andererseits die vermeintlichen Milbenstiche an ganz untypischen Stellen sind, auch nach zwei Wochen immer noch mehr werden und teilweise eher aussehen wie kleine mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen. Das hat dann auch der Hautarzt schließlich erkannt. Neue Diagnose: Bakterien im Körper, Streptokokken, die ich mir irgendwie eingekratzt habe. Dass dann solche "Entzündungsherde" überall am Körper auftreten, ist zwar insgesamt selten und erst recht in meinem Alter (ich bin 32; das kommt wohl vorwiegend bei "Jüngeren" vor), kann aber durchaus vorkommen. Also weitermachen wie bisher: mit der cortisonhaltigen Creme verarzten, abwarten, dass/ob es besser wird und wenn nicht, Antibiotika nehmen – oder aber sofort eine Antibiotikabehandlung. Also, da warte ich jetzt lieber ab. Aber ich bin auf jeden Fall beruhigt zu wissen, dass es keine Tierchen sind, dass es nichts Schlimmes ist, dass es wieder weggeht und vor allem, dass es nicht ansteckend ist...

LG

N:ova 2@0x14


Schreib doch später noch mal, ob es das wirklich war.

Hnybri^dXL9x9


Tach,

für mich sieht das auch wie Hitzepickel...Schwitzt du viel, ziehst du dich sehr warm an? Schläfst du nachts in einem warmem zimmer mit viel decke?

EOmYaxx


Hallo teatime

Neue Diagnose: Bakterien im Körper, Streptokokken, die ich mir irgendwie eingekratzt habe.

Bei dieser Diagnose würde ich soft nach einem Antibiotikum verlangen.

Ich wünsche dir gute Heilung.

t)ekati;mxe


Danke für eure Antworten!

Ob es das wirklich war, kann ich nicht sagen, ich habe ja keine Blutuntersuchung machen lassen. Da es die einzige irgendwie nachvollziehbare Erklärung zu sein scheint, nehme ich das jetzt mal an ;-) Auch Antibiotika nehme ich ja nicht, deswegen weiß ich nicht, ob die Stellen daraufhin weggegangen wären. Mittlerweile sind zum Glück auch keine neuen Stellen mehr hinzugekommen und die vorhandenen werden langsam kleiner und heilen ab, daher denke ich, dass es nicht notwendig sein wird, ein Antibiotikum zu nehmen. Das ist ja auch eine Belastung für den Körper.

Hitzepickel schließe ich definitiv aus, da ich generell nicht viel schwitze, vor allem nicht an Armen und Beinen. Aber ja, sie sehen tatsächlich ein wenig so aus und ich hatte es anfangs auch überlegt, kann es aber, wie gesagt, sicher ausschließen.

*:)

t'eajtime


Hallo miteinander,

der Verdacht hat sich nicht bestätigt, es waren keine Streptokokken (ergab eine Blutuntersuchung), also wohl auch keine Psoriasis Guttata. Neuer Befund nach Biopsie: Lymphomatoide Papulose. Ich habe dazu einen neuen Faden eröffnet: [[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/694680/]]

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH