Ständig wiederkehrende Entzündung am Auge

16.03.04  07:46

Meine Frau hat in unregelmäßigen (kurzen) Zeitabständen eine ständig wiederkehrende Entzündung rund um ihr linkes Auge. Die Entzündung tritt oft über Nacht auf und macht sich durch starkes Jucken bemerkbar. Dabei werden die Lider, besonders das Oberlid ganz rot und schwellen zum Teil so stark an, dass es schwer fällt das Auge offen zu halten.

Der Hautarzt hatte bisher außer Cortison keine Lösung. Zur Dauerhaften Besserung führte dies nicht, da die Entzündung immer wieder kommt. Wer weiß Rat? Wer kann helfen?

FQregdozs@cxh

16.03.04  10:15

Tränendrüsenentzündung

Hallo.

Ich hatte das auch eine Zeit lang. Bei mir waren es beide Lider (Unten und oben) und beide Augen.

Mein Augenarzt stellte dann eine Tränendrüsenentzündung fest. Zudem waren (durch die ewigen Entzündungen) die Gänge zum Auge völlig verstopft und liessen so keine Selbstreinigung mehr zu.

Ich musste Antibiotika-Salbe auf die Lider streichen und jeden Tag das Auge reinigen.

Ich würde empfehlen, mal zum Augenarzt zu gehen. Der kennt das bestimmt und kann die nötigen Medikamente verschreiben.

Gute Besserung.

MfG

sSoni#c_oxne

16.03.04  13:59

Tränendrüsen?

Vielen Dank für die Hilfe sonic_one!

Wir werden mit Sicherheit einen Augenarzt aufsuchen um dort möglicherweise Heilung zu finden.

Allerdings verwundert es uns, dass eine Entzündung außerhalb auf den Lidern im Zusammenhang mit den Tränendrüsen stehen kann.

Die Entzündung beginnt eher vom äußeren Augenrand und wird so stark, dass die Haut regelrecht offen ist. Nach wenigen Tagen trocknet das ganze ab und verschwindet wieder.

Im Auge selbst ist nichts zu sehen bzw. zu spüren.

Vielleicht hat noch jemand 'ne Idee

F:red9osch

17.03.04  16:04

ev. Lidrandentzündung

Hi Fredosch,

vielleicht sollte auch mal nach einer Lidrandentzündung geschaut werden. Die äußert sich nämlich durch Schwellung, Rötung, Jucken.... ..

Schaut doch auch mal im Augen-Forum nach, da findet Ihr einiges.

Spreche übrigens aus Erfahrung!

Die Lidrandentzündung kann auch allergiebedingt sein,also muß nicht nur bakterielle Ursachen haben.

Wart Ihr beim Augenarzt? Oder Hautarzt?

Kortison ist auf Dauer keine Lösung, es bekämpft zwar die Symptome, aber nur so lange, wie man es anwendet.

Wie lange hält denn so ein "Schub" an, mehrere Tage, Wochen?

Sind die Augen morgens z.B. verklebt? Das Sekret kann teilweise sehr aggresiv sein und alles nochmehr röten und wie offen werden lassen.

Es könnte auch pilzbedingt sein, weil das Ganze recht aggresiv zu sein scheint(offene Haut).

Melde Dich mal wieder, was der Besuch beim Arzt ergeben hat.

Ich drück Euch die Daumen, daß es nicht chronisch wird.

Gute besserung und liebe Grüße

Anny

agnnxy

18.03.04  14:01

wow- @Fredosch

ich fasse es nicht, mir gehts genauso... seit heute morgen mal wieder.. also wenn ihr was rausfindet informiert mich. Es ist nämlich immer weg, wenn ich einen termin beim Arzt habe.

s#unny_x7

16.04.04  23:08

hallo,

vielleicht wären antibiotische Tropfen eine gute Idee?

Wart Ihr beim Augenarzt?

viele Grüße,

Sarah

Ssara>h200x0

26.03.14  12:28

Hallo Fredosch,

ich habe seit über einem Jahr das gleiche Problem, nur dass es bei mir meistens die Augenhaut innen also zur Nase hin betrifft. Manchmal auch Ober- und Unterlieder. Mal linkes mal rechtes Auge.

Es beginnt mit starkem Juckreiz am Tränenkanal, wird sehr rot und dann reißt die Haut regelrecht ein. Hin und wieder ist auch das ganze Auge rot.

Gerade heute war ich das dritte Mal bei einer - jeweils anderen - Augenärztin, die meinen Verdacht bestätigte, dass es gar nicht vom Auge selbst herrührt, sondern es sich um eine Hauterkrankung handelt. Ich habe seit ca. 20 Jahren eine leichte Schuppenflechte, die manchmal auch ganz verschwindet.

Leider kann diese aber auch die Haut um die Augen herum angreifen, genauso wie Neurodermitis.

Um den akuten Schub zu lindern bekam ich Kortisonsalbe -Dexagent-Ophtal. Finde ich auch nicht toll, aber was besseres gibt es im akuten Fall wohl nicht. In Zukunft solle ich darauf achten die Haut um die Augen mit Pflegecremes vor Austrocknung zu schützen.

Für mich wäre es sehr interessant zu erfahren, ob deine Frau auch eine derartige Hauterkrankung hat.

Liebe Grüße

Skodine

Sskoydinxe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH