» »

Pigmentflecken an der Stirn und über der Lippe

G;racixa


Bei mir

tauchen die Flecken jetzt schon wieder auf. Ich war am Wochenende beim baden, hab mich auch brav an den Stellen mit Sun Blocker eingecremt aber über der Lippe kommt der Pigmentfleck schon wieder raus und jetzt hab ich auch noch einen neuen unter dem rechten Auge bekommen. Der auf der Stirn hat sich noch nicht wieder blicken lassen. TOLL und jetzt war alles umsonst oder wie? :°(

BxertLa"ser


Also wenn die Zellen regeneriert sind - sind sie es :-)

Und ja es reicht aus dieses dirket auf die Pigmentflecken aufzutragen, sollte etwas "daneben" gehn isses auch nicht schlimm, da Thiospot ja nur auf die geschädigten Zellen reagiert.

Gibt es für kleine Flecken als Stick und für größere Stellen als Creme. Kostenpunkt zwischen 10 und 20 €.

ABER wenn die Verfleckung zu alt sind, wird thiospot auch nimmer viel daran ausrichten können. Ich spreche von Jahren als Zeitansatz.

a8ndiK111


Pigmentflecken!

Hallo!

Ich ahbe seit einigen Wochen auch zahlreiche Pigmentflecken im Gesicht!

ALlerdings sind die Weiß und nichtn dunkel.

Es handelt sich jedoch (laut meinem Hautarzt) nicht um die Weißfleckenkrankheit!

Was könnte das sein und vor allem: Was kann ich dagegen tun??

WÜrde es helfen, wenn ich mich mal ne Weile in die Sonne leg oder wird der Kontrast dann noch krasser ???

Andi

8'6exr


Hallo!

Redet ihr über Sommersprossen und/oder Leberflecken??

Ich hab nämlich viele Leberflecken am ganzen Körper. Vorallem die auf der Hand stören mich gewaltig. Sind schon alleine 10-12(!!) Flecken. Wär sehr schön wenns da so eine "Bleichcreme" geben würde.

MfG

Gtracxia


@Andi 111

Ich glaube die weißen Flecken sind auch eine Art von Pigmentstörung. Aber die weißen Flecken werden nicht dunkler je öfter man in die Sonne geht, sondern, die "gesunde" Haut wird dunkler aber Deine weißen Flecken heben sich immer mehr ab. So ists zumindest bei nem Bekannten von mir.

@86er:

Pigmentstörungen sind keine Leberflecken. Ich habe meine Pigmentstörung einfach von zu viel Sonne bekommen und diese Flecken sind rießengroß und bedecken bei mir die Stirn, die Wangenknochen und oberhalb der Oberlippe hab ich auch nen großen. :-|

8<6Me7r


Ok, danke.

Und ich dachte es gibt endlich mal was dagegen. :°(

MfG

aYndkif111


@gracia

Hm, ich hoff halt irgendwie einfach, dass die wieder von alleine weg gehen. Naja, im Winter sieht man se wohl eh nicht mehr, aber ich habe jetzt halt auch keine Lust, die Sonne komplett zu meiden.

Braune Pigmentflecken lassen sich doch normalerweise problemlos entfernen, oder??

8F6exr


Hab da mal was von einer Lasertherapie gehört.

Is aber nicht sehr billig, glaub um die 150-200€. Weiss auch nicht ob man das öfter machen muss. Will jetz nicht lügen.

MfG

T;anjak 19x74


@ andi111:

braune Pigmentflecken lassen sich nicht "problemlos entfernen", ich arbeite seit 3 Jahren daran und habe sie noch immer...

LG Tanja

HHoll7ywo?od 100x0


Pigmentflecken bzw. Störungen !!!! :-(

Hallo zusammen !!!!

Ich leide selber schon seit vielen Jahren an einer starken Pigmentstörung ( dunklen Flecken) im Gesicht......es ist für mich persönlich sehr schlimm..... :°(

Habe schon vieles versucht, doch ein Mittel was mir hilft habe ich leider bisher noch nicht gefunden.

Hat denn vielleicht mal einer von Euch etwas Positives zu berichten. ??? ??? ??

Viele Grüße

lRogix


pigmentstörungen - sicher entfernen

wenn es sich wirklich um pigmentstörungen (keine schönheitsflecken,leberflecken oder naevi ) handelt dann geht das ganz gut mit hochenergetischem licht.habe das letzte woche bei mir auf den handrücken und im gesicht gemacht.die flecken werden dann erst sehr dunkel und nach 5 bis 10 tagen sind sie deutlich blasser.eine wiederholung nach 2-3 wochen bringt sie dann komplett weg.

das ganze ohne narben und fast schmerzfrei.

die methode kommt aus den staaten und die machine wird in israel gebaut.

wenn ihr mehr wissen wollt : wo wird es gemacht,wie teuer usw.schickt mir eine mail

l4onxie


hallo alle zusammen,

ich habe diese pigmentflecken schon 10 jahre...

und ich kann euch versprechen, ihr werdet sie nie wieder richtig los.

aber man kann was dagegen tun....

nehmt ihr alle die pille?

na dann schaut mal auf den beipackzettel...

darauf werdet ihr den schruch finden.... bei einnahme über einen längeren zeitraum können pigmentstörungen auftreten.

ich habe die pille daraufhin abgesetzt...vor 7 jahren.

ich hatte damals ebenfalls einen "bart" und einen riesen fleck auf der stirn und je an den wangen.

es sah grauenvoll aus.

jetzt bin ich sie so gut wie los.

kann sogar mal wieder das gesicht in die sonne halten.

es zeichen sich zwar noch ganz dezent 2 wangenflecken ab..sie sind aber kaum sichtbar...bischen tagescreme rüber. fertig!

mein freund sagt immer,er sieht nichts.

warum ich überhaupt frage...

also sonne ist eigendlich der größte feind.

war deswegen auch damals beim hautarzt.

die creme-sorten aus der apotheke fande ich umsonst.

keinen erfolg gesehen!

der arzt sagt, ich solle die sonne meiden.

habe ich dann auch so eingehalten.

ich bin zwar ins solarium gegangen..habe mir aber ein handtuch auf das gesicht gelegt.

sonnencreme mit 30iger lichtschutzfaktor sind auch nicht das wahre.

im sommer saß ich ebenfalls im schatten...zumindest mit dem gesicht.

fürs gesicht gibt es ja make up oder selbstbräuner.

klappt prima!

fördert die flecke nicht im geringsten und man sieht trotzdem frisch und erholt aus.

also ich bin zufrieden jetzt und fühle mich pudelwohl.

der arzt meint, man könnte es auch leasern.

aber die können dann zum späteren zeitpunkt wieder auftauchen...nee danke.

so groß ist die geldbörse nun wieder auch nicht.

viel glück und durchhaltevermögen!!!:-)

eure lonie

ps:zur überbrückung gibt es das camouflage-make up in der parfümerie.

das verdeckt jeden krümel....byby

tgiger"leo 73


Hallo,

ich habe eure Beiträg gelesen zu der Creme "Pigmanorm" von Widmer. Ich habe seit der

Geburt meiner Kinder (5 und 6 Jahre) immer stärkere Pigmentflecken bekommen (zwischen

den Augen, über der Lippe wie so'n Damenbart und auf der rechten Wange... Sieht ganz

toll aus!!!! Habt Ihr den Hinweis im Beipackzettel gelesen..."Aus Tierexperimenten ergibt sich

nach Fütterung mit Hydrochinon der Verdacht auf erbgutschädigende und schwach krebserregende Wirkung der Substanz..."! Ich war total

verunsichert. Erst daraufhin wollte ich unbedingt im Internet wissen, ob schon jemand Erfahrung mit dieser Behandlung gemacht hat. Nach euren Beiträgen habe ich beschlossen, diese Behandlung erst gar nicht anzufangen. Was werdet Ihr als nächstes unternehmen?

Jetzt kommt erst einmal der Herbst und ich hoffe etwas Erleichterung zu finden, weil man

der Sonne nicht mehr so ausgesetzt ist. Wünsche auch Euch Besserung...!!!

rKenta;ntxe


Hallo,

ich habe nun schon seit mehreren Jahren wüste dunkle Flecken an den Wangen. Hab ich bekommen als ich die Pille für eine kurze Zeit abgesetzt hatte, wegen meinen Dauerkopfschmerzen...Sind üble Narben nach Akne.

War deshalb bei mehreren Hautärzten, hab ne Fruchtsäurepeeling ohne Erfolg - nur der Geldbeutel zeigte eine Wirkung ;-) .

Nun war ich vor kurzrm bei nem neuen Hautarzt und wollte nach einer Laser Therapie fragen.

Man sieht ja so viel Werbung, von wegen mit Laser Pigmentflecken weg zu bekommen... Die Ärztin hat mir davon abgeraten und gesagt das bringt nichts, sie wären froh wenns ein Laser geben würde, mit dem man das wegmachen kann.

War als erstes sehr geknickt, denn ich hatte mir Hoffnung gemacht.

Sie hat mir dann die Pigmanorm Creme verschrieben (mußte ich aber selber zahlen ca 18 Euro)

und ich muß sagen, mir hilfts. Es wurde rot und hat sich auch geschält UND die Flecken wurden heller!!! :)^

ich nehme die Creme nun so etwa 4 Wochen und am Februar soll ich wieder zur Ärztin.

Bin total Happy, wenn ich mir nun noch ne Abdeckung drauf mache ist so gut wie nichts mehr zu sehen, ein toller Erfolg - hätte ich nie gedacht, dass ich die Flecken "nur" mit ner Creme wegbekomme.

Ärgern tu ich mich, dass ich erst nach so viel Jahren erfolg hatte...Wie oft wurde ich auf die Flecken angesprochen, ich konnte sie abdecken wie ich wollte, das dunkle kam immer durch... :|N

Erschrocken bin ich wegen dem Beitrag von tigerleo73 :

Habt Ihr den Hinweis im Beipackzettel gelesen..."Aus Tierexperimenten ergibt sich

nach Fütterung mit Hydrochinon der Verdacht auf erbgutschädigende und schwach krebserregende Wirkung der Substanz..."!

Hab dann sofort den Beipackzettel rausgeholt und nochmal durchgelesen... und komisch bei mir steht so was nicht drin...

Stand der Informationen des Beipackzettels ist von Februar 2007 :-/

Werde die Creme trotzdem weiterhin nehmen, wer weiß, vielleicht ist ja nach der Behandlung von 7 Wochen gar nichts mehr zu sehen...

Wünsche euch alles Gute und viel Erfolg bei eurer Behandlung

Renate

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH