» »

Hühneraugen tun so stark weh

M4echthjild2


Bist du sicher dass das Hühneraugen sind? Höllische Schmerzen kenne ich eigentlich nur von Warzen.

Gibt es so schmerzhafte Warzen? ":/

DTreams2x015


Liebe Freefall1,

Hühneraugen können höllisch (!) weh tun! Ich sehe aber keinen Grund, dass Du dauerhaft mit Schmerzen rumlaufen musst.

Mit Saliziylsäure-Pflaster sie sind gut behandelbar und Du kannst sie durchaus ganz los werden, dauert nur ein bisschen.

Alle zwei Tage ein frisches Pflaster draufkleben (nur auf das Auge!), die Säure löst die oberste Hautschicht auf. Nach einem Fussbad dann die Hautschicht abschaben. Du wirst sehen, bereits nach einigen Tagen ist die Schicht dünner und Du hast weniger Schmerzen. Das ganze so lange wiederholen, bis das Auge mit rauskommt (das ist der Kern dieser fiesen Schwiele, eine feste Kugel von bis zu Reiskorn-Größe). Erst dann kann es abheilen. Lässt man diese Kugel drin, wächst die Hautschicht wieder nach und Du kannst von vorn anfangen. Erfordert also Geduld. Wenn aber das Auge sehr tief sitzt, kann es sein, dass Du es nicht selbst schaffst, sie zu entfernen. Dann musst Du zum Arzt. Aber das Auge muss auf jeden Fall entfernt werden. Das Eincremen, medizinische Fusspflege etc. bringt Linderung, beseitigt das Problem aber nicht.

Und Du brauchst auch keine Angst zu haben, dass sich etwas entzündet. Desinfizier einfach die Stelle und gut ist. Das tut der Arzt oder die Fußpflegering auch nicht anders.

Auf diese WEise habe ich bereits mehrere Hühneraugen an unterschiedlichen Stellen entfernt, die dann nicht wieder an der gleichen Stelle zurück kamen. Der längste "Kampf" hat dann aber bestimmt ein Paar Monate gedauert. Du schaffst das!

G'ab7ixK67


Gibt es so schmerzhafte Warzen? ":/

Oh, und wie! Die habe ich nämlich auch... :-(

Saabb1elZbienex79


Hallo freemail1, warst du beim Hautarzt? Bin neugierig, was er gesagt hat!

ROotsc~hopf2


Ich war gestern mal wieder bei einer Podologin. Hatte ein Hühnerauge an der Fußunterseite. Sie hat das tief sitzende Teil routiniert entfernt und mir hinterher sogar ein Foto gezeigt. Das sah aus wie ein kleiner Krater ;-), aber es tut nichts weh, und ich habe jetzt wieder ein besseres Laufgefühl - und meine Füße sehen nach der Behandlung natürlich besser aus.

Habe gleich für Ende Februar wieder einen Termin ausgemacht.

Ein Kollege von mir, der gestern überraschend auch Fußprobleme erwähnte, bekam von mir den Link. Mal sehen, ob der auch hinget.

I[vMory8


Der Besuch bei der Podologin macht nur dann Sinn, wenn man sich kurzfristig Schmerzerleichterung verschaffen will. Man darf nicht erwarten, daß die Hühneraugen danach verschwinden. Gerade sehr schmerzhafte Hühneraugen sitzen ja tief, und um die komplett zu entfernen muß schon der Arzt ran. Aber bei mir sind sie trotz OP wiedergekommen, obwohl ich auf drückende Schuhe verzichtet habe.

@ freefall1

Warst du inzwischen beim Arzt?

DQreams82q01x5


Naja, wenn die Rotschopf einen tiefen Krater gesehe hat, dann war der Kern -das Auge - tatsächlich entfernt worden! Dann hoffen wir mal, dass das Ganze nicht erneut Auftritt!

R=otsmchopf2


Naja, wenn die Rotschopf einen tiefen Krater gesehe hat, dann war der Kern -das Auge - tatsächlich entfernt worden! Dann hoffen wir mal, dass das Ganze nicht erneut Auftritt!

Dreams2015

Ja, das ist entfernt worden. Das hat sie gesagt.

Und selbst wenn mal etwas wiederkehren sollte - das war nicht die erste Podologin, die ich gesehen habe. Von daher weiß ich, dass Dinge nicht immer mit einem Besuch erledigt sind.

M'echtEhild2


Ich habe seit Ewigkeiten Hühneraugen an beiden kleinen Zehen. Ich war deswegen schon bei mehreren Fusspflegern und Podologinnen. Mir wurde gesagt dass der Kern immer entfernt wurde was ich auch geglaubt habe denn die Behandlung war oft ganz schön schmerzhaft. Aber die Beschwerden kamen immer schnell wieder obwohl ich bequeme Schuhe getragen habe. Nach 14 Tagen sind sie bereits wieder so dick dass ich in allen Schuhen heftige Schmerzen habe. Zuletzt war ich bei einer Hautärztin um sie mir operativ entfernen zu lassen. Sie meinte aber dass sie das grundsätzlich nicht macht weil die Wahrscheinlichkeit dass sie wiederkommen grösser ist als dass sie wegbleiben. Sie hat mir Tinkturen und Pflaster verschrieben aber davon sind die Schmerzen so schlimm geworden dass ich kaum noch Schuhe tragen konnte. Ich hab das Gefühl dass die Hühneraugen durch die Behandlungen im Laufe der Jahre immer dicker und schmerzhafter geworden sind, kann das sein? Ist es sinnvoll sie besser in Ruhe zu lassen?

Derea8ms2x015


Hallo Mechtild, Hühneraugen gehen nicht weg, bevor das Auge nicht ganz entfernt ist und die Ursache behoben ist wie Fussfehlstellung. In Ruhe lassen lässt nur die Hautschicht darüber dicker werden, was den Druck und damit die schmerzen erhöht!

Dass eine Hautärztin Diese nicht entfernt aus diesem Grund ist mir nicht verständlich. Versuche bitte, einen Arzt zu finden, der Dein Problem ernst nimmt.

In der Zwischenzeit könntest Du mit Salizilsäure-Pflastern versuchen, die Hautschicht zu verdünnen und die Schmezen im Schach zu halten.

M!echJthjild2


Ich habe ja eine Tinktur und Salizylpflaster von der Ärztin verschrieben bekommen, konnte auch danach die Hornhaut schichtweise ablösen. Ich habe aber trotzdem heftige Schmerzen sobald ich Schuhe anhabe. Die Hühneraugen sind so viel druckempfindlicher als wenn die Hornhaut dick und ganz hart ist. Ist das bei dir anders?

DLreams2201Q5


Ja, bei mir ist es anders, sobald die Hornhautschicht angewachsen ist, steigt der Druck und damit Schmerzen! Mir dem Salizilsäurepflaster wird die Schicht Stück für Stück abgetragen, und die Schmerzen werden weniger. Bis der Kern aber nicht entfernt ist, bleibt der Schmerz da. Ich habe aber bis jetzt alle Hphneraugen mit dem Pflaster und viiiiiel Geduld Weg bekommen, aber der letzte Schritt, den Kern herauszubekommen, wäre sicherlich in den Händen eines Ärztes besser aufgehoben. Bis jetzt ist aber alles immer gut gegangen.

Bist Du sicher, dass das Hühneraugen sind? Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Ärztin rät, diese in Ruhe zu lassen, von alleine verschwinden sie definitiv nicht. Der Schmerz war bei mir immer gefühlt in diesem Kern, sobald der Weg war, war auch der Schmerz weg. Ansonsten könnte es sein, dass aufgrund einer Fussfehlstellung bei Dir die Dinger immer wieder zurückkehren. Fehlbelastung und zu viel Druck könnte die Ursache sein. Da könnten vielleicht Einlagen Abhilfe schaffen. Bei mir hat immer ein Schuhwechsel funktioniert.

Lass das von einem guten Hautarzt abklären. Gute Besserung!

MrecIhth&iQldx2


Ja, bei mir sind es ganz sicher Hühneraugen. Ich habe sie ja nicht an den Sohlen wo es natürlich auch Warzen sein könnten. Sie sitzen an beiden kleinen Zehen, darum helfen natürlich auch keine Einlagen. Ich passe ja schon extra mit der Schuhwahl auf damit nicht zuviel Druck da ist. Bei mir sind die Schmerzen nach der Tinktur und den Pflastern tatsächlich stärker. Vielleicht sollte ich damit tatsächlich mal zu einem anderen Hautarzt. Dir auch gute Besserung!

f}reefZall1


Nein, ich war noch nicht beim Arzt.

Ich war jetzt auch ein paar Tage nicht online, weil so viel anderes zu tun war.

Die Hühnis ( :) ) sind momentan relativ brav :D

Mvechth:ild2


Was hast du unternommen dass die "Hühnis" im Moment relativ brav sind? Wo hast du die "Hühnis" eigentlich, unterm Fuss oder an den Zehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH