» »

Keiner will helfen... Hautklinik verharmlost alles...

Jfan;7x4


Ich war in einem ungewaschenen (fabrikneu) Kostüm

darauf tippe ich.

b/lackymousex88


Meinst du als Auslöser? Ich hatte es ja nicht mehr an :-(

Jhan74


Ja, irgendeine Chemikalie die Dein Immunsystem nachhaltig verwirrt hat.

JW-Ligxht


War das Kostüm schwarz?

KJle}ine]Hexe21


Das wollte ich auch gerade fragen: trägst du schwarze oder bunte Kleidung?

Färbst du dir die Haare?

b2lackVmoVuse8x8


Ja das Kostüm war ein schwarzes Schafskostüm. Wieso? Da hab ich mich jetzt noch nicht näher mit beschäftigt ;-D

Ja ich blondiere meine Haare, habe zwar jetzt zwischendurch auch blondiert, aber davor das letzte Mal etwa 2 Monate vor dem Auslöser.

Ich trage alle Farben von Kleidung aber eher dunkel, also ja auch viel schwarz....

Kjlei<neHeTxe2x1


DAS kann es sein.

"Der modische Trend zu dunkler Kleidung führt in letzter Zeit vermehrt dazu, dass blaue Farbmittel bei der Textilfärbung verwendet werden. Durch die Mischung mehrerer blauer mit einem roten und einem gelben Farbmittel wird z.B. bei Feinstrumpfhosen, Samtleggings oder Unterwäsche (”Bodys”) der Eindruck eines vollkommenen Schwarz erzeugt. Von besonderer allergologischer Bedeutung sind hier die Azofarbmittel DP blau 124 und DP blau 106. Diese Farben haben eine relativ hohe Sensibilisierungspotenz und werden zusätzlich für die dunklen Farbtöne in größerer, nur unzureichend fixierbarer Menge auf die Fasern gebracht, wobei nur mäßige Farbechtheit erreicht wird. Aufgrund der strukturchemischen Verwandtschaft der beiden Verbindungen kommt es obligat zu einer gleichzeitigen, positiven Reaktion auf beide Farbstoffe (Kreuzreaktion), auch wenn nur einer der beiden Farbstoffe im Textil enthalten ist."

K,leinecHe,xex21


Hast du dich heut weiß angezogen?

b%la*ckm9ousex88


Nein, ich besitze gar keine hellen Sachen.

Ist echt etwas schwierig umzusetzen. Liege jetzt übrigens in einem anderen Krankenhaus. Die nehmen mich super ernst. Die kontrollieren jetzt alles von vorne bis hinten. Sollten sie nix finden, werde ich vernünftig mit Antihistamin eingestellt Und kann gut damit leben hoffentlich... momentan bin ich übrigens auch mal ausnahmsweise symptomlos ohne Antihistaminika , obwohl ich ganz normal gegessen habe. Tomaten, Spinat, Mandarinen usw. die ganze Rutsche an Histaminen und Früchten. Naja die Suche geht weiter :)^

Vielen Dank für eure Beiträge. Das ist echt ein super forum :)z

Cwi e-ecxiee


Lass Dich am besten auch auf die Inhaltsstoffe von schwarzer Kleiderfarbe testen!

MLosquRitx%


Lass Dich am besten auch auf die Inhaltsstoffe von schwarzer Kleiderfarbe testen!

Auf Deutsch gesagt "auf Sondermüll und hochgiftige Substanzen aller Art". ;-D :-/

LgenPzx11


Ich hatte bis vor kurzem auch Nesselsucht, seit Novemeber. Also schon chronisch - total dicke Quaddeln, es sah furchtbar aus. Ich habe halt Selbstversuche gestartet, da meine Ärztin, bei der ich neu bin, irgendwie kein Interesse dran hatte zu forschen, obwohl ich es schon mehr als 6 Wochen hatte.

Bei mir waren es die neuen Diabetesmedikamente, obwohl ich davon schon wochenlang zuvor welche genommen hatte,aber nicht regelmäßig, ohne Ausschlag zu bekommen. Die kamen mir auch nicht in den Sinn, dann aber machte ich einen Versuch - weglassen! Ich bekam dann nochmal Ausschlag und lies sie dann wieder weg und nahm sie wieder. Allerdings regaierte ich immer ca. 2 Tage nach Einnahme mit Ausschlag, deshalb hatte ich es damals damit nicht in Zusammenhang gebracht. Da ich aber noch andere Nebenwirkungen davon bekam, lies ich sie dann komplett weg und mein Nesselausschlag ist auch auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Es war schon die Hölle, dieses Gejucke, diese wirklich riesigen Quaddeln.

Ich würde dir wirklich raten, ALLES wegzulassen und nur entweder Reis oder Kartoffeln essen für ( keine Ahnung wie lange da geraten wird ) und wirklich immer nur ein Lebensmittel dazufügen. Dann das eine Woche essen, vielleicht auch zwei und dann wieder was dazufügen. Oder du fängst an, komplett Glutenfrei zu essen, da musst du aber genau auf die Verpackungen schauen, denn fast überall ist Gluten drin, auch da, wo man es am wenigsten ahnt. Ist nicht einfach, aber wenn du du rauskriegen willst, woher es kommt geht es wohl nicht anders. Ansonsten würde ich behaupten ist der Leidensweg noch nicht groß genug. @:) Viel Erfolg...

bZlacknm/ou]sex88


Ich bin jetzt auch wieder aus dem Krankenhaus raus. Parasiten und Autoimmunerkrankungs Testergebnisse stehen noch aus. Ansonsten ist alles ok. Habe jetzt ein festes Antihistamin für jeden Tag. Zum Zahnarzt und zum Bauch ultraschall muss ich noch, damit eine Entzündung ausgeschlossen wird. Ich bin immer noch nicht am Quaddeln, nächste Mal droh ich meinem Körper einfach wieder mit Krankenhaus. Vielleicht reicht das ja ;-D eine aus meinem Zimmer, hat ihre urtikaria auch mit einer Kartoffel Reis Diät wegbekommen. Falls ich nochmal Quaddeln sollte, mache ich das auch ein paar Tage. Ansonsten jetzt versuchen nicht mehr dran zu denken, vielleicht bleibt es ja jetzt für immer weg :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH