» »

Schwimmen in der Reha bei Neurodermitis

B+reakiTngBxad hat die Diskussion gestartet


Hey nachdem ich mich irgendwie die letzte Zeit ein bisschen "rar" gemacht habe, habe ich mal ne ganz "doofe" Frage. :)

Also die Reha wurde mittlerweile genehmigt für die BSV's und Freitag soll es dann mit der Eingangsuntersuchung los gehen.

Nur in den ganzen Unterlagen stand dann eben das auch schwimmen zum Reha Programm mit gehören kann.

(Hab ich auch öfters gelesen wie toll schwimmen sein soll etc.) Mag ja auch bestimmt gut sein.

Nur ich hab seit ich ein Baby war immer bis Probleme Neurodermitis. Seit 15-16 Jahre geht es eigentlich recht gut, also nichts wildes, nicht zu vergleichen mit damals. Nur mal hier und was an Stellen die man meistens nicht, nur vielleicht einmal im Jahr um die Augen rum für 1-2Wochen. Also nichts was regelmäßig in Behandlung seit diesen besagten 15 Jahren.

Nur weiß ich das ich damals als Jugendlicher also mit 14-15-16 etc. etc. immer aussah wie ein Monster wenn ich schwimmen war. Also das Chlor war mein Feind.

Jetzt wollte ich eigentlich nur wissen, ob ich denen in der Reha einfach sagen kann "Öhmm Freunde ich war jetzt über 15 Jahre nicht schwimmen wegen meine Neurodermitis etc." Weil wie gesagt hab jetzt auch nicht schriftliches mehr, oder so. Hab eben so Sachen wie schwimmen gemeiden und kam klar mit der Neurod.

Warum es mir eigentlich ging ist mehr, das die da nicht so ein Theater machen das ich meiner Mitwirkungspflicht etc. nicht kommen. War nervig genug die 4 Monate bis zur Reha. Da will ich jetzt keine Disskussion will aber auch nicht aussehen wie son Streußelkuchen wie damals.

Also wäre es legitim oder wollen die was vom Dermatalogen etc. was etwas knapp werden könnte bis Freitag :)

Antworten
B2reak6ingMBad


Ach du sch**** man merkt das ich lange nicht mehr hier war so Rechtschreibtechnisch ^^

Wäre ja immer noch für eine Edit-Funktion ;-D

SAchmuicdwtix70


Wie ist denn Dein Hautzustand aktuell? Versuche es doch einfach mal, 15 Jahre sind ja auch ne lange Zeit.

Ich würde das ganz offen ansprechen und vielleicht erst mal ein Körperteil ins Wasser halten...oder kurz ins Wasser und danach gleich abduschen...

Habe auch Neurodermitis, hatte das in der Pubertät richtig schlimm und bin momentan fast beschwerdefrei und habe null Probleme mit Chlor...Aber ist natürlich auch bei Jedem anders...

BQreakdingBaUd


Ja ist so ähnlich wie bei dir, also die Kindheit und die Pubertät waren der Horror. Ich war glaub ich bei jedem Hautarzt in Deutschland :) Von Hautbiopsie zu Hautbopsie und war ein Creme-Testlabor. Dann war es irgendwann erträglich also so ab dem Alter von 18. Jetzt ist das mehr so sporadisch das sich ein paar mal im Jahr kleinere Hautareale melden. Besonders die Augenbrauen sind empfindlich. Da sieht man es am ersten das ich wohl einen 1-2 Wochen schub bekomme.

Hab eben so schlechte Erfahrung mit schwimmen von damals noch. Also Chlor ging gar nicht. Ich war nie sonderlich ein Freund des schwimmens deswegen hat es mir vielleicht leichter gemacht das ich im Freibad oder so einfach anwesend war und auf die Sachen aufgepasst habe ;-D ;-D

Hab eben nur "Angst" das ich dann nach 2-3 schwimmen aussehe wie ein roter Streußelkuchen wie damals.

Ja aber wie du sagst, ich werde den das einfach mal sagen und meine Bedenken äußern. Neurodermitis habe ich ja auch in den Rehaantrag mit eingetragen, bei Nocherkrankungen. Aber da habe ich das Gefühl das liest sowieso keiner :-) :-) :-)

SMchHmidt,i7x0


Ich glaube, ich würde es versuchen...Vielleicht erst mal kurz und dann gleich gründlich abduschen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Chlormittel sich in 15 Jahren auch geändert haben.

Gerade das Bewegungsbad tut sicher gut...

Ich konnte damals auch nicht im Meer schwimmen...durch die ganzen offenen Stellen war das der pure Horror, mir hat der ganze Körper gebrannt. Habe ich jetzt auch alles nicht mehr... :-D

Ich würde da ganz offen mit den Ärzten sprechen... :)z

Alles Gute für die Reha! @:)

cghxi


Ich hab sowohl auf der Reha, als auch letztens in der Schmerzklinik gleich gesagt, dass ich nicht ins Wasser kann. War nie ein Problem und es wollte auch eigentlich niemand den Grund dafür wissen. Ich würds beim Arzt ansprechen, der gibt das dann an die Therapieplanung weiter - fertig.

BNreakvingxBad


Oh ok danke Chi, bei dir auch die gleichen Probleme mit dem Wasser oder irgendwas anderes?

Schmidti:

Danke - ich werd das jetzt mal auf mich zukommen lassen und dann werden wir das ja sehen.

cbhi


Ich bin zu anfällig für Blasenentzündungen und gehe das Risiko einfach nicht mehr ein. Die negativen Folgen überwiegen den positiven Behandlungserfolg bei weitem...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH