» »

Ferndiagnose: Milder Nagelpilz? (mit Bild)

P]hn+am hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich komme zu euch mit einem kleinen Problem, ich hoffe ihr könnt mir helfen:

Ich habe eine seltsame Bildung am Fußnagel meines Zehs, siehe Bild unten. Dieser Nagel ist ziemlich brüchig, doch darüber hinaus scheint er sehr schnell aufzuweichen. Nach dem Duschen könnte ich die Stelle auf der linken Hälfte sogar "abkratzen", wenn ich es versuchen würde.

Ich weiß nicht was es ist, habe an einen "milden" Nagelpilz gedacht. Was sagt ihr dazu?

Hier das Bild:[[http://s30.postimg.org/4v0nu7zsh/image.jpg KLICK MICH]]

Antworten
B;e~nitaB^.


Man ist auch nicht ein bißchen mildschwanger.....

%-| ":/

DJaqnte


[...] (gelöscht, OT)

PDhnVam


Ist es hier so, dass man sich über andere lustig macht? Was hat euch besonders gestört? Das "mild"?

"Mild" stand ja schon in Anführungszeichen. Einfach deshalb, weil ich viel schlimmeres finde, wenn ich nach Nagelpilz suche. Mein Nagel sieht nun wirklich nicht so aus, wie das typische Bild. Deshalb "mild".

Ich bitte um ernste Antworten, den Rest könnt ihr euch verkneifen.

B_en@i[tauBx.


Ich würde mal einen Hautarzt fragen. Der könnte eine milde Probe machen und was nachweisen.


Ich schließe mich der Bitte des Fadenstarters an - bitte nur ernstgemeinte Antworten! Oder wechselt in den Plauderfaden, wenn euch nach Plaudern und Blödelei ist.

mpuhwkuhx2k


Eine ernsthafte Antwort ist, dass du damit zum Hausarzt solltest. Alles andere wäre hier reine Spekulation.

E!mAax


Hallo Phnam

Ich habe mir durch meinen Laufsport, den ich überwiegend im Wald erledige, vor etwa 20 Jahren einen Nagelpilz eingefangen.

Nach vergeblichen Versuchen meines Hausarztes (Internist) ging ich zu einem Hautarzt der mir Lamisil Tabletten verschrieben hat. Diese nahm ich etwa ein Jahr lang. Danach hatten sich die Zehennägel erneuert und der Pilz war weg.

Er kam aber an den beiden großen Zehen wieder. Mein Hautarzt, zu dem ich regelmäßig auch zur Ganzkörper-Hautuntersuchung gehe, meinte, Nagelpilz ist eben eine Läuferkrankheit. Antipilztabletten wollte er mir wegen deren Nebenwirkunken nicht noch einmal verschreiben.

Zwischenzeitlich hat mir eine Anwendung von Canesten Extra Nagelset schon sehr geholfen. Mein Hautarzt riet mir, im Falle eines Rückfalles dieses Canesten-Programm nochmals durchzuziehen.

Aufgrund meiner langjährigen Nagelpilzerkrankungen habe ich schon viele Bilder verpilzter Zehennägel gesehen. Und nun zu zu deinem Bild: So sah bei mir noch nie ein verpilzter Zehennagel aus. Es könnte sich bei dir vielleicht um eine oberflächliche Geschichte handeln.

Ich würde an deiner Stelle zunächst einmal versuchen, mit radikalen Reinigungsmitteln (z.B. Nagellackentferner, oder Essigessenz) und mit feinem Schmiergelpapier wieder eine normale Oberfläche herzustellen. Wenn es dann wiederkommt, nachdem es gewaltsam weg war, dann ist eine Beratung durch einen Hautarzt sinnvoll.

Alles Gute

P5hnaxm


Hallo Emax,

ich danke dir sehr für deinen Beitrag, wirklich sehr hilfreich. Da könnte sich manch anderer ein Beispiel daran nehmen...

Sehr gut finde ich die Idee mit dem Abtragen und Abwarten, ob es sich erneut bildet.

Nochmal vielen Dank, jetzt weiß ich, in welche Richtung ich gehen kann.

H2arm0onie1097D6


Phnam,

Emax' Tipps sind ja schon sehr hilfreich. Hier noch ein altes Hausmittel, das sehr eklig ist, aber hilft:

Du nimmst ein großes Pflaster und scheidest ein Loch rein, sodass genau die betroffene Stelle rausguckt. Dann klebst Du das auf. Vorsicht, gesunde Haut sollte nicht zu sehen sein. Dann eine Knoblauchzehe schälen, längs teilen und eine Scheibe herausschneiden. Diese dann mit einem anderen Pflaster auf der erkrankten Stelle fixieren und über Nacht einwirken lassen. Wiederholen, bis die Beschwerden nachlassen. Eklig, aber erprobt. Ein Versuch wäre es womöglich wert. Klappt auch bei Warzen und Hühneraugen. Die Stelle muss aber jeweils sorgfältig abgeklebt sein, es kann während der Anwendung ziepen.

Allerdings ersetzt mein Tipp auf gar keinen Fall den Arztbesuch, die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr.

AAnd+y16x0471


das bild erinnert mich mich an meinen zeh,da hatte ich dann einen schuh als Ursache ausgemacht.es war ne rein mechanische Angelegenheit...hab die rauhen stellen mit ein wenig Olivenöl eingerieben (2-3x) und dann wars auch wieder gut.ansonsten ab zum doc..viel glück

J#orxi


Ich hatte auch eine ähnliche Veränderung allein am großen Zeh, die sich auch nicht, wie beim Nagelpilz üblich weiter ausbreitete. Mir hat geholfen, eine Weile jeden Tag 2x reines Teebaumöl aufzutragen. Mir hat das gut geholfen, der Nagel sieht nun wieder glatt und gesund aus. Ähnliches soll auch Grapefruitkern-Extrakt bewirken. Beides bekommt man in der Apotheke oder im Reformhaus.

CQlond;yke


Noch was:

Fußnägel nicht "rund" wie Fingernägel schneiden, sie können leicht einwachsen...

Lass den Nagel vlt. hochwachsen und dann gerade abschneiden.

Gruß

M~orefllo9x0


Wie kann man ein Bild hier einfügen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH