» »

pickelartiger Ausschlag am ganze Körper

L?unyDtunxes hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen =)

Ich habe ein Frage an euch. Und zwar hat mein Freund seit letzten Donnerstag (also seit nun 5 Tagen) am ganzen Körper - außer im Gesicht - einen Ausschlag. Sieht einfach aus wie kleine Pickelchen überall. Und juckt wohl tierisch.

Am Freitag war er schon beim Arzt und hat ohne Allergietest oder sowas einfach mal Tabletten bekommen. Gut, die nimmt er seit dem. Der Ausschlag ist aber nur schlimmer geworden, nicht besser.

Das einzige was es an "Veränderung" gab war, das er Brombeermarmelade gegessen hat. Vorher hat er (angeblich) noch nie in seinem Leben Brombeere gegessen.

Kann das wirklich sein dass man von ca. 30 g Brombeermarmelade, in der ja eh 15g Zucker locker drinne sind, 5 Tage und mehr (heute ists ja immernoch) Ausschlag hat? Ich meine, die Marmelade , bzw. deren "Reste" sind doch schon lange hinten raus?

LG Lunytunes

Antworten
n^imuUe8s8


Habt ihr ein neues Waschmittel, Weichspüler o.ä.?

Ldun[ytuxnes


Nee, eben gar nix, wir benutzten schon seit Jahren sowohl das gleiche Waschmittel, als auch die gleiche Spülung. Auch bei Duschgel oder Shampoo setzten wir auf altbewährtes (auch bei Creme). Keine Neuerungen. Es gab auch keine neuen Kleidungsstücke. Gegessen haben wir die Woche auch wie sonst immer, das einzige "neue" für Ihn war halt diese "Brombeermarmelade" - selbstgemachte von einer bekannten. Aber an sich an der Marmelade kann es nicht liegen, denn andere haben auch von der Marmelade gegessen.

Deswegen bin ich halt so verunsichert. Ich bin - zum Glück - frei von Allergien. Deswegen bin ich halt etwas verwirrt, wie man 1. allergisch nur gegen Brombeere sein kann. Andere Beeren (Erbedeere z.B.) macht ihm nichts. und 1. warum son n mini fitzelche Brombeere einen "so langen" Hautauschag am ganze Körper verursacht.

Er sagt Früher, bis er so 12 war hatte er am Ellenbogen außen ("spitze" Seite) im Sommer öfters mal so n Exem. Aber seit dem nicht mehr (jetzt 28). Und so einen Ausschlag am ganze Körper noch nie.

Er war jetzt heute nochmal bei der Ärztin und die hat gesagt Sie kann sich das nicht erklären und jetzt soll er Cortison-Tabletten nehmen.

Ich finds halt auch komisch, das der Arzt "Allergie" diagnostiziert, aber irgendwie nicht auf die Idee kommt mal einen Allergietest zu machen um herauszufinden, gegen was genau die Allergie besteht... Wird sowas nicht normal gemacht?

LG

LaunyWtunxes


irgendwie verschlucken meine Finger immer das "n" bei "am ganzen Körper" - sorry^^

Gxi~rlxy7


Hey..

Wart ihr bei einem normalen arzt oder speziell beim Hautarzt?

Ich hattehabe von der Beschreibung her genau das gleiche wie dein freund.

Bei mir fing es am Wochenende an und mich verunsichert sowas extrem.

Mein freund und ich haben auch gemeinsam überlegt ob wir iwas geändert haben oder ob ich mit iwas in Berührung kam...sind zum entschluss gekommen,dass sich nichts geändert hat etc..

Heute war ich dann beim Hautarzt...

Neurodermitis..

Also ich hoffe nicht das dein freund das auch hat aber ich würde es lieber mal abchecken lassen..richtig vom hautarzt.

Wenn der nicht genau nach schaut,ab zum nächsten.

Und sagen das es sehr schlimm juckt etc.und ihr schnell einen Termin haben müsst.

Wenn er genauso ein jucken hat wie ich...das ist wirklich schlimm 😔

Ich wünsche euch beiden alles gute und das es sivh schnell aufklärt :-)

L^u5nytunxes


Huhu Girly7

Also er war bis jetzt nur beim Hausarzt. Neurodermitis, hmm, also ne Freundin von mir hatte das früher auch und das sah anders aus, oder gibts da auch verschiedene Erscheinungsformen?

Ich habe mal bei Google ein Bild rausgesuch wie das bei ihm aussieht:

http://i.onmeda.de/bg_roeteln.jpg

So sieht es halt am ganze körper aus. Bauch, Rücken, Arme, Beine, Hände - sogar auf den Fingern, Füße, Nacken. Nur im Gesicht ist gar nichts.

Das Bild hat jetzt den Titel "Röteln", aber bei Röteln hat man doch auch andere Symptome als n Ausschlag? Seine Mutter sagte auf die Frage ob er alle Kinderkrankheiten hatte auch "glaube ja"...

L3unzytunes


Huhu,

also die Cortison-Tabletten hatten gewirkt. Die Rötung ging weg und auch das jucken. Übrig blieben nur die "Pickel", also die ganzen "Pickel" waren noch da nur nicht mehr rot und juckend.

Vor 3 Tagen hat er die letzte Cortisontablette genommen und jetzt heute fängt es wieder langsam an rot zu werden und zu jucken...

Kann das wirklich immernoch von einer Allergie sein? (Wie gesagt, das einzige "Neue" was es gab war Brombeere, in Marmeladenform, seit dem nie wieder verpeist...)

LG

H[enfryABxC


Also ich leide seit ein paar Tagen an Röschenflechte.

Sind zwar keine Pickel, juckt aber auch ohne Ende.

Vielleicht ist es ja das. Allerdings konnte der Hautarzt dies recht schnell feststellen.

LG

K!leiYneH,exe2x1


Ihr müsst zum HauTarzt, der Hausarzt kann da nur mutmaßen.

Sollte es wirklich eine Allergie sein, müsste die ja langsam abklingen. Vielleicht ist es eben doch etwas anderes, aber das kann nur der Hautarzt fest stellen.

LvuQnytuAnexs


Röschenflechte

Also ich habe mal Bilder angeschaut, sodass ich denke, dass ist es nicht, diese "Flecken" scheinen relativ groß zu sein und bei meinem Schatzi sind es tatsächlich wie kleine Pickel.

Ihr müsst zum HauTarzt, der Hausarzt kann da nur mutmaßen.

Ich denke auch dass es darauf hinauslaufen wird. Mittlerweile hat er es schon wieder am ganzen Körper (außer Gesicht...). Ist nur nervig, man kann sich ja auch nicht andauernd frei nehmen oder krankmachen wegen nem Ausschlag. Aber da wird er wohl nochmal durchmüssen.

Wir warten nochmal das Wochenende ab, und wenn es dann noch nicht besser ist wird er wohl mal zum Hautarzt gehen. Hoffentlich kommt er als "Schmerz"-Patient (eher "akutes-Jucken"-Patient) durch, sonst heißt es Wochen auf einen Termin warten - bäh xD

L,uny@tunxes


Ist zwar nun schon lange her, aber ich wollte das ganze nun mal auflösen (oder auch nicht^^). Also an dem besagten Wochenende, welches wir noch abwarten wollten, wurde der Juckreiz ganz schlimm und es hat auch überall angefangen zu kribbeln. Also haben wir uns dazu entschlossen zum Bereitschaftsarzt zu gehen. Dort bekam mein Freund so über einen Tropf Fenistil (ich kannte das nur als Creme, ist aber aufjedenfall auch irgendwas Cortisonhaltiges). Es hat relativ lange gedauert (fast eine Stunde) bis der Ausschlag langsam zurück ging - der Arzt war sehr verwundert darüber. Er hatte eine viel schnellere Linderung erwartet.

Nunja, er gab uns dann noch die Bitte mit, dass ich meinen Freund bitte, solange bis wir bei einem Hautarzt waren, nicht alleine lassen solle, da so eine reaktion auch die Atemwege treffen könnte. Naja, da hat er uns schon ein bisschen Angst gemacht.

Die Woche darauf war er dann bei einem Hautarzt, wir dachten zu einem Allergietest, aber nix da. Die Hautärztin sagte, das es viele Fälle gibt wo so etwas einfach mal vorkommt. Ohne Erklärung. Einfach so. Für den "Notfall" gab Sie meinem Freund ein paar Tabletten mit.

Naja diese hat er bis jetzt nicht gebraucht. Also scheinbar hatte die gute Frau recht. Manchmal passiert so etwas einfach so. Ohne Grund und Erklärung^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH