» »

Nagelpilz, wirklich nicht heilbar?

Alias 703910 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe seit gut 20 Jahren Nagelpilz an 3 Zehen am rechten Fuß (der Große, der dritte und der vierte Zeh sind befallen). Angesteckt habe ich mich schon in meiner Jugendzeit zu Hause. Schuld daran ist ein verantwortungsloser Umgang meiner Eltern mit dem Thema, die ebenfalls alle beide den Nagelpilz haben.

Der Befall des Nagel ist jeweils etwa ab der Mitte des Nagels.

Ich habe natürlich in den letzten Jahren Diverses unternommen, um den Pilz loszuwerden: Nagellack, spezielle Natur-Nagelpilz-Öle, Canesten zum Aufweichen und beim Hautarzt war ich, bei dem ich Tabletten erhielt, die meinen Nieren schadeten und absolut nichts brachten.

Der Arzt wank ab und meinte zu mir, dass Nagelpilz eh nicht heilbar sei.

Ehrlich gesagt hat mich das ganz schön demotiviert. Aber ich will den Gedanken an Sandalen im Sommer mit gesunden Nägeln noch nicht aufgeben.

Gibts hier jemanden, der den Kampf vielleicht gewonnen hat? Wer hat Tipps? Mache alles mit!

Antworten
d<evilind~isguixse


Was speziell dir hilft, weiß ich natürlich nicht. Ich will dir aber ein positives Beispiel erzählen:

Meine Mutter hatte 30 Jahre Nagelpilz. Wurde immer behandelt, nichts hat geholfen. Dann hat der Arzt ein anderes Medikament verschrieben, und der Pilz wurde jedenfalls so weit zurückgedrängt, daß die Nägel normal aussehen, auch wenn der Pilz wohl ab und zu wieder behandelt werden muß.

das mittel hieß loceryl, glaube ich. man mußte die nägel mit einer feile aufrauhen und dann lackieren, über längere Zeit regelmäßig

Bei manchen geht Pilz erst dann weg, wenn sie die Ernährung umstellen (so arm an Kohlenhydraten wie irgend möglich, über mehrere Monate), vielleicht wäre das auch einen Versuch wert.

Pgedxdi


Bei mir half eine Kombi aus Tabletten und Bestrahlung beim Hausarzt. Der Nagel wurde mit Strahlen beschossen, das ist ein neues Therapieverfahren. musst mal googeln.

HrarmConije1976


Eklig, aber wirksam:

Du schneidest ein Loch in ein Pflaster, gerade so, dass nur die erkrankte Stelle durchguckt. Dann klebst Du das Pflaster mit dem Loch akkurat über die erkrankte Stelle. Vorsicht: Es darf keine gesunde Haut zu sehen sein! Dann nimmst Du eine Knoblauchzehe und schneidest längs eine Scheibe heraus. Mit einem anderen Pflaster befestigst Du nun die Knoblauchscheibe genau auf der erkrankten Stelle und lässt es über Nacht einwirken. Das kann anfangs ganz schön ziepen. Wiederholen, bis die Stellen wieder gesund sind.

Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr und ersetzt keinesfalls den Arztbesuch.

E:max


Bei mir hat Canesten extra Nagelset geholfen. Dazu muss man 2 Wochen lang ganztägig einen Salbenverband tragen. Die krankhaften Teile des Nagels kann man dann abschneiden.

Es gab bei mir zwar einige Nebenwirkungen im Blutbild. Diese haben sich aber nach einigen Wochen wieder normalisiert. Die Behandlung machte ich vor anderthalb Jahren. Bis jetzt kam der Nagelpilz nicht zurück.

i xcxhxBdxox6cxxh


@ Alias 703910

Tja, Nagelpilz ist eine Sache wie Karies, nicht sonders schädlich, wenn man es im Zaum hält, - aber schon gemerkt -, gegen beide gibt es offensichtlich nichts zu kaufen, was das abstellt! ABER- zum BEHANDELN - gibt es viel.

Grundvoraussetzung ist, erstmal alles auf 65Grad plus zu waschen, was man am Fuss trägt.- und während der behandlung immer wieder machen, Dann ein fungizides Fussspray, rate aber, das eher für in die Schuhe immer wieder zu verwenden, nicht am Fuss!

Die Bettwäsche, dort wo der Fuss die ganze Nacht ist, muss dann auch häufiger gewaschen/desinfiziert werden.

Behandlungsdauer ist mindestens die dauer der Wuchslänge des langsam wachsendsten Nagels. - Dafür dann die üblichen bekannten Mittel nehmen - ohne Unterbrechung, sonst bilden sich resistente Stämme. - Tipp: ich hatte mal ein Antibiotikum bekommen, da stand interessanterweise auch drauf, gegen Fusspilz.... mal den Doc direkt danach fragen!

Ansonsten, alles was man tun kann ist, die Füsse so oft wie möglich ohne Socken und frei lassen, damit sich keine feuchte Stelle mehr bilden kann. Nach Dusche oder Bad schön langsam mit dem Föhn auch zwischen den Zehen austrocknen, nicht mit dem Badetuch da ran. (Mit einem Ionisierföhn geht's schneller).

- Wie beim Unkrautausreissen, Creme etc immer dann nehmen, wenn alles super trocken ist.

- Der Sommer ist Barfuss

J+orsi


Mir hat etwas ganz einfaches geholfen: 100% reines Teebaumöl, versetzt mit einigen Tropfen Grapefruitkern-Extrakt. Konsequent morgens und abends aufgetragen, sehen meine beiden Großzehnägel nun rosig und gesund aus. Allerdings braucht man etwas Geduld: einige Wochen braucht es schon.

B0enitFaB.


So ein Nagelpilz ist dann schon recht was degeneriert.

uch.

Eine Kultur wurde angelegt? Ein Antibiogramm für den Pilz? Daraufhin mit dem entsprechenden Mittel behandelt?

Nein? Dann würde ich mal drauf drängen.... Bei einem anderen Arzt, es gibt genügend, die Schwachsinn erzählen...

Man könnte auch eine Laserbehandlung machen. Muß man selber bezahlen.

Ich hatte mal 30 Jahre Fußpilz und reihenweise dumme Ärzte, bis ich dann von einem klugen vor 15 Jahren geheilt wurde. Eben ganz gezielt durch eine angelegte Kultur....

ioxcxh5xdx2oxcxh


@ BenitaB.

Ja, vollkommen richtig, erstmal die Kultur bestimmen, denn es gibt wohl nicht nur eine Sorte, und für jede spezielle abgestimmte Mittel.

Da wo ich das mitbekommen hab, hat's halt auf anhieb gepasst, aber klar, ohne genaue Bestimmung fischt man im trüben.

H8ansiVleinchxen


Auch Pilze leben nicht von Luft und Liebe.

Wenn Du also Pilze bekämpfen willst mußt Du denen die Grundlage entziehen:

Nägel kurz schneiden=weniger Wärme und Feuchtigkeit darunter. Regelmäßig(mind. alle 2-3Tage) Nagelbürste+Seife!

Weniger Essen=weniger wovon der Pilz sich ernähren kann.

Überflußernährung=mehr Pilzwachstum(gilt m.W. auch für Tumorwachstum, der braucht auch Fett, Eiweiss usw.)

Schuhe wo Luft an die Nägel kommt sind gut/Sandalen. Ich habe nach zig Jahren es mit Medikamente völlig sein lassen.

H>armovnie19x76


Zum Thema Milieu Pilzerkrankungen noch eine Anmerkung: Du könntest auch versuchen, die erkrankten Stellen zweimal täglich für 30 Sekunden in einem LED Nageltunnel (wird auch für Gelnägel verwendet, gibt es aber auch für medizinische Anwendungen) mit Licht zu bestrahlen. Das mag der Pilz überhaupt nicht.

iIxcxhx\dRxo_xcxxh


@ Hansileinchen

supergut soweit, nur würde ich nicht auf die geregelte Nährstoffzufuhr verzichten, denn damit schwäche ich den ganzen Körper und nehme ihm seine Abwehr - und der pilz ist da, weil er offensichtlich ja etwas stärker als das Abwehrsystem ist.

Grundlage entziehen etwas anders - Entziehe die äusseren Lebensgrundlagen mit Desinfektion, und sei es (hab ich hier schon mehrfach im Forum gelesen)-mit Eigenurintherapie - einfach beim duschen immer mit drüber - oder auch äussere Desinfektionsmittel und trocken halten.

@ Harmonie1976

den LED Nageltunnel halte ich für eine Grossartige Idee, denn das blaue 650Nm LED Licht wird schon häufig dort verwendet, wo man Keime/Pilze etc. los haben will - z.B. in neuere Kühlschränke eingebaut.

AYnti<bexs


Was ich dir noch empfehlen kann, sind Sohlen aus Zedernholz, die unterstützen die Behandlung gegen Nagelpilz effektiv. Ich trage die Sohlen hauptsächlich, damit sich keine Feuchtigkeit mehr im Schuh bilden kann, damit die Pilze keinen weiteren Nährboden mehr finden. Um die richtige Behandlung mit speziellen Nagellacken bin ich auch nicht drum herum gekommen, aber die Zederna-Sohle saugt die auftretende Feuchtigkeit im Schuh sehr gut auf und meine Füße sind trocken. Einen Nagelpilz-Rückfall hatte ich bisher auch nicht.

S4chnqeehexxe


Gibts hier jemanden, der den Kampf vielleicht gewonnen hat? Wer hat Tipps? Mache alles mit!

Ja, ich habe den Kampf gewonnen und bisher (ist jetzt schon Jahre her) keinen Rückfall erlitten.

Ich habe natürlich in den letzten Jahren Diverses unternommen, um den Pilz loszuwerden: Nagellack, spezielle Natur-Nagelpilz-Öle, Canesten zum Aufweichen und beim Hautarzt war ich, bei dem ich Tabletten erhielt, die meinen Nieren schadeten und absolut nichts brachten.

Der Arzt wank ab und meinte zu mir, dass Nagelpilz eh nicht heilbar sei.

Kenne ich auch hatte auch ewig mit einem Pilz am Großzehennagel zu kämpfen und auch alles ausprobiert,, aber bei mir halfen die Tabletten Lamisil, die kamen damals gerade auf den Markt die ich aber bestimmt 9 Monate genommen habe. Damals hieß es, dass man die Leberwerte kontrollieren sollte, dass die Tabletten für die Nieren schädlich sind habe ich nicht in Erinnerung ":/ .

Ich denke es ist einfach wichtig sie so lange zu nehmen bis der Nagel komplett rausgewachsen ist.

TZai]l=or


Hallo,

ich selber habe auch 3 zehen die ,über die jahre ,sehr in mittleidenschaft gezogen worden. Einer von ihnen war der linke große zeh der, nachdem ich ihn irgwann mal von jetzt auf gleich komplett abziehen konnte (ohne schmerzen), nie wieder gesund nach wuchs.

Vor knapp einem jahr war ich beim Hautdoc u der verschrieb mir Tabletten...ich meine sie hießen Terbinafin...bin mir aber nicht 100% sicher.

Diese sollte ich einmal wöchentl nehmen. Mein Erfolg bisher ist, dass der gr Zeh wieder fit ist ...nur die kleinen wollen nicht so recht.

War total happy über das ergebnis...vor allem nach der niederschmetternden Diagnose vom doc:

Ich fragte ihn ,ob ich das wiederkehren verhindern könnte ,wenn ich mehr offenes schuhwerk trage oder öffter fußbäder mache....Seine worte dazu waren, dass meine infektion genetisch bedingt sei :-/ u ich könne nur symptome behandeln u nicht die erkrankung heilen. :-| Es würde immer wieder kommen.

Dachte mir nur, wenn gesunde füße bedeuten jeden tag ne tablette mehr zu nehmen ,dann mach ich das gerne. glaubte schon nach den ganzen lacken u cremes nicht mehr dran, dass was hilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH