» »

Hautkrebs Screening

E`hemaligper NuOtzer x(#479013)


...und das mit der Lupe ist denke ich reine Geldmacherei...15 Euro nur damit die Ärztin das ein oder andere Muttermal mit der Lupe anschaut?

Und seinen Dr. med. schießt man sich heutzutage auf dem Rummelplatz, oder? Hautscreenings als Kassenleistung sind nun mal an ein gewisses Mindestalter geknüpft (natürlich kotzen mich auch irgendwelche Rentner an, die genau so bleich wie ich sind und das im Endeffekt nur mitnehmen, weil's kostenlos ist) und ansonsten halte ich 15 Euro für eine medizinische Fachkraft für einen Spottpreis.

mZakiCtxia


ab 35 um genau zu sein darf man alle 2 Jahre zum Screening.Und auch ein rentner hat das Recht darauf auch wenn er bleich ist!

m@akituia


Und die Ärztin bekommt doch Geld von der Kasse denke ich wenn sie ein Screening bei jemanden macht oder?

Emhemalig~er Nzutz9er (#3x93910)


Wenn sie auch noch Fotos gemacht hat, war doch sogar billig.

[[http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/tid-22933/tid-22935/hautkrebs-screening-das-zahlen-die-gesetzlichen-krankenkassen-welche-kosten-auf-die-versicherten-zukommen_aid_645560.html]]

E\hjemaliWger Nutz4er (@#4671Z973)


Wenn es der finanzielle Aspekt ist, gibt es mehrere Optioben, wie zB: kein Screening mehr machen lassen, oder einen Hautarzt suchen der das gratis anbietet.

Eahem:ali_ger Nutze4r (u#479013)


@ makitia

ab 35 um genau zu sein darf man alle 2 Jahre zum Screening.Und auch ein rentner hat das Recht darauf auch wenn er bleich ist!

Ich sehe das etwas anders. Es ist jetzt nur ein Extrembeispiel, aber wenn man derart von Muttermalen verschont geblieben ist, dass man sich selbst einen Reim darauf machen kann, dass der Arzt mit den angewandten Methoden nie etwas finden wird, dann trägt man indirekt dazu bei, dass die Krankenversicherung für Leute wie dich keine finanziellen Mittel übrig hat oder Personen mit tatsächlichen Krankheiten länger auf ihre notwendige Behandlung warten müssen. Und ich rede nicht von vereinzelt in Anspruch genommenen Untersuchungen, sondern von einem regelrechten Screening-Overkill genau alle 2 Jahre, einfach nur aus Prinzip, weil es kostenlos ist. Das hat lediglich etwas mit Verhältnismäßigkeit und einer gewissen Rücksichtnahme gegenüber dem Rest der Gesellschaft zu tun.

Und die Ärztin bekommt doch Geld von der Kasse denke ich wenn sie ein Screening bei jemanden macht oder?

Ist mir nicht bekannt, ob die 15 Euro eventuell nur ein Eigenanteil sind und es weitere Zuschüsse gibt.

m<aki2txia


achso..mit bleich war gemeint dass jemand kaum Muttermale hat..ok...dann nehme ich das zurück wobei jeder trotzdem selbst entscheiden sollte ob er das machen lässt oder nicht.Und ich denke jetzt mal nicht dass eine übermäßige Zahl an rentnern sowas in Anspruch nimmt.

Ezmax


natürlich kotzen mich auch irgendwelche Rentner an, die genau so bleich wie ich sind und das im Endeffekt nur mitnehmen, weil's kostenlos ist

Und ich denke jetzt mal nicht dass eine übermäßige Zahl an rentnern sowas in Anspruch nimmt.

Ich gehe wegen meiner Muttermale seit 20 Jahren im Zweijahresabstand zur Hautkrebsvorsorgeuntersuchung. Bisher wurde immer mindestens ein Muttermal oder eine andere verdächtige Unregelmäßigkeit gefunden, die dann kurzfristig operativ entfernt wurde.

Inzwischen bin ich über 80 Jahre alt und zähle auch zu den "Rentnern", die "sowas in Anspruch" nehmen.

Einige meiner Muttermale waren sehr krebsverdächtig. Möglicherweise wäre es für die Gesellschaft von wirtschaftlichem Nutzen gewesen, wenn ich diese nicht hätte wegmachen lassen und inzwischen an Krebs gestorben wäre.

Ich lasse mich (obwohl ich ein "irgendwelcher Rentner" bin) außerdem auch noch regelmäßig auf anderere Krebsarten, zu denen ich neige (Magen, Darm, Prostata) vorsorglich untersuchen, auch wenn ich damit eventuell jemanden "ankotze".

E`hem7aliger KNutzker (#x479013)


@ Emax

Wenn du meine Beiträge richtig gelesen hättest, dann hättest du eventuell mitbekommen, dass ich solche Fälle wie dich von vornherein von der Kritik ausgeschlossen habe, sondern diese ausschließlich auf eine gewisse Mitnahme-Mentalität bezog. Letztere halte ich übrigens für ein gesamtgesellschaftliches Problem. Davon abgesehen ist Krebsbehandlung auch nicht gerade billig und du denkst doch nicht, dass die Krankenkassen solche Untersuchungen aus philanthropischen Motiven heraus finanzieren.

munexf


Muss das jetzt ne Vorstufe zum Hautkrebs sein oder kann auch so ein Muttermal einfach komisch aussehen?

Es kann auch einfach so komisch aussehen.

...und das mit der Lupe ist denke ich reine Geldmacherei...

??? Wie soll man es sonst anschauen, mit bloßen Auge? - es geht um das Pigmentnetzwerk, das kann man nicht einfach so begutachten.

Und auch ein rentner hat das Recht darauf auch wenn er bleich ist!

Und das ist auch gerecht so.

h7oboki1


@ DoN:

Davon abgesehen ist Krebsbehandlung auch nicht gerade billig

Eben. Und dann sollen lieber auch Leute zur Vorsorge gehen, deren Risiko gering ist. 1000 Leute zur Vorsorge ist sicher billiger als 1 ernsthaft Erkrankter.

Im Übrigen ist ja gar nicht für alles eine Vorsorge vorgesehen, weil es bei gewissen Erkrankungen (diverse Krebsarten, aber auch anderes) bis jetzt keine erwiesenen positiven Effekte gibt.

mnak[itia


Ich war heute zur Kontrolle.Von den beiden fotografierten Muttemahlen ist eines heller geworden und eines dunkler.Wäre aber noch im Normbereich.Wenn ich schon Normbereich höre wird mir übel

Kennt jemand einen guten hautarzt im Bezug auf Hautkrebsscreening im raum Mannheim heidelberg?Gerne auch privat zu zahlen ( also kein kassenarzt )

kein ein Muttermahl heller werden?

mLak ittia


So ich war nun bei einer anderen Ärztin.35 euro bezahlt da privatpraxis .Noch nicht mal zwischen Po geschaut undauch nicht Augenlider.Ich habe ihr dann die hautkrebsrichtlinie in die Hand gedrückt und bin dann gegangen.bezahlt habe ich halt was solls.

FplameRche@n7x9


ja ein Muttermal kann auch heller werden.

mBakitixa


was nicht gut sein muss da Zellen aktiv sind....und wenn eine Privatärztin noch nicht mal Bock hat zwischen den Pobacken zu schauen dann ist das auch wieder klasse.Im Intimbereich fragte sie ob ich da nen Fleck habe .Ich sagte dann schauen sie doch genau bitte woraufhin sie sagte*Wenn da kein Fleck ist brauche ich auch nicht schauen*...super Sache!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH