» »

Seltsamer Fleck am Zeh

Itmo?zep hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

bin heute im Freibad in was reingetreten und es hat geschmerzt...zufällig habe ich dann diesen Fleck gefunden:

[[http://www.directupload.net/file/d/4010/c2o67d4b_jpg.htm]]

Nach einer Verletzung sieht das ja nicht aus oder? Ich habe Angst es könnte Hautkrebs sein...sollte ich damit zum Arzt? (bin 26 und eigentlich ein eher dunkler Hauttyp, was aber nichts heißen will)

LG

Antworten
EOmaxx


Nach einer Verletzung sieht das ja nicht aus oder? Ich habe Angst es könnte Hautkrebs sein...sollte ich damit zum Arzt? (bin 26 und eigentlich ein eher dunkler Hauttyp, was aber nichts heißen will)

Das könnte doch eine (innere) Verletzung (Hämatom) sein. Wenn das der Fall ist, dann ist es völlig ungefährlich und verschwindet nach geraumer Zeit.

Das ist mit höchster Wahrscheinlichkeit kein Hautkrebs. Erstens ist Krebs in deinem Alter äußerst unwahrscheinlich, zweitens kommen Melanome nicht ganz plötzlich und drittens sind die meist durch Sonnenbestrahlung verursacht, was bei der Unterseite deiner Zeh wohl nicht zutrifft.

Ich will dich nicht abhalten, zum Arzt zu gehen. Ich ginge wegen des einen dunklen Fleckens aber nicht hin. Mir wurden schon etliche verdächtige Muttermale und auch andere verdächtige Hautpartien heraus operiert. Die sahen allerdings alle gefährlicher aus.

B`eniNtaBp.


Daas ist eine Blutblase unter der Haut. Durch Verletzung oder Quetschung entsteht so was. Und kann in manchen Fällen an der Hornhaut monatelang dauern, bis es wieder weg ist.

Völlig harmlos.

sUony_aner


Sieht mir nicht nach Blutblase aus. Die wäre auch eher symmetrisch. Da du dunkler Hauttyp bist, bist du auch anfälliger für Hautkrebs an den Extremitäten. Das hat auch nichts mit dem Alter zu tun. Je dunkler ein Mensch, desto eher muss er an.Händen und Flüssig darauf achten.

Lass es einfach überprüfen. Es wird dann beobachtet ob und wie schnell es wächst.

Ich bin auch dunkler Hauttyp und hab sowas an Hand und Fuß. Aber symmetrischer und ist plötzlich aufgetaucht aber wächst nicht. Es muss also nichts heißen. Kann so bleiben. Aber deines ist schon sehr unsymmetrisch. Deshalb machst du nichts falsch wenn du es überprüfen lässt. Dass es so klein ist, ist tückisch, weil man verleitet ist es abzutun. Aber mann weiß halt nicht ob es nach innen wächst. Deshalb Fachmann drauf blicken lassen.

Aber keine Panik. Je früher man es erkennt, desto besser.

Es ist gefranst und auch farblich nicht ganz eben. Deshalb nicht ignorieren.

Lass einfach einen Arzt drauf gucken und ich bin mir sicher es ist alles okay. Aber Vorsicht ist die Mutter der Prozelankiste.

Wie gesagt. Du bist dunkler Hauttyp. Wir sind anfallig an den Händen und Füßen dafür ab 20.

Das hat auch nichts mit direkter Sonnenbestrahlung zu tun. Das ist leider ein Nachteil der Genetik bei uns.

j%usKt_BlooVking?


Ich sehe da ein Muttermal?

s9onyaxner


Ich sehe da ein Muttermal?

Schön für dich.

Schonmal was davon gehört dass Muttermale sich als Krebs entpuppt haben? Frag mal Bob Marley, der dachte auch ist nur ein blödes Muttermal am Zeh. Oh, geht ja nicht. Der ist ja tot. Am Hautkrebs verreckt.

Und Muttermale sind symmetrisch...

Das ist ja das tolle daran. Muttermale und Hautkrebs haben die selbe Eigenschaft sich als Pigmentflecken auf der Haut zu zeigen. Und es gibt sogar Muttermale die zu Krebs entarten.

[...] (editiert, Provokation)

jfust_loeokinxg?


%-| Ich meinte ich sehe keine Blutblase oder sonst was.

Deinen Sarkasmus darfst du gerne behalten.

Zusätzlich dazu: Ich habe ein verblasstes Muttermal das definitiv nicht mehr symmetrisch ist, dem hier sehr ähnlich sieht und absolut gutartig/normal.

FFex.


Also ich sehe da auch ein Muttermal.

Sicher kann ein Muttermal zu Krebs entarten, aber das macht nicht aus jedem Muttermal ein Problem.

Das Ding ist winzig und die nicht scharf begrenzte, nicht so recht runde Form scheint mit durch die Fingerabdruck-Rillen verursacht, da würde ich echt nicht draus auf Krebs schließen. Die große Vergrößerung per Foto und die Winzigkeit des Flecks zusammen mit den Fingerabdruck-Rillen lassen den Rand ausgefranst erscheinen, aber wäre das Ding größer und der Rand genauso glatt bzw. nicht glatt, dann wäre der Eindruck ein ganz anderer.

Richtig ist allerdings: Es einem Hautarzt zu zeigen kann ja nicht schaden. Am besten eine Hautkrebs-Vorsorge, dann wird der ganze Körper angeguckt, und auf die Stelle kann man ja auch hinweisen.

s^onyianxer


[...]

Es geht hier nicht ums Rechthaben. Es ist aber Fakt, dass Hautkrebs nunmal zwangsläufig am Anfang genau so aussieht wie Muttermale. Das heißt aber nicht, nur weil du es hast und es ok ist, das es bei jedem anderen Menschen jetzt auch so ist und Hautkrebs nicht mehr existiert. Das implizierst du quasi mit deinem Beitrag.

Das ist sehr schön für dich, aber hat nichts mit dem TE zu tun. Es ist ein anderer Organismus, der unabhängig von deiner Gesundheit existiert und seine eigene (Gesundheits)Geschichte hat...

Und auf die nachvollgende Schreiberin auch bezogen: Hautkrebs oder generell Krebs hat nichts mit der Größe zu tun.

Es betrifft zunächst einzelne Zellen, die sieht man mit dem bloßem Auge nichtmal. Deshalb sind sie aber nicht harmlos!

Kann man das dann logisch nachvollziehen, dass sich Hautkrebs im Frühstadium wenn sichtbar und entdeckt nunmal als kleiner Fleck zeigt?

Wie kommt man darauf, daß Größe ein Ausschluskriterium ist?

Krebs so klein er auch am Anfang ist, ist nicht zu unterschätzen und eben wegen so einer Einstellung gehen heute noch leider zu viele Menschen unnötigerweise an Hautkrebs hopps.

Nicht umsonst versucht man heute die Leute aufzuklären lieber einmal zu viel zum Arzt zu gehen, aber dann kommen dann so Leute daher, die sogar in Internetforen handfeste Diagnosen machen zu können glauben.

[...] (editiert, Provokation)

j{u,st_lo)okxing?


Wie kommst du darauf, dass Muttermal automatisch Krebs heißt? Und wo sage ich, dass er nicht zum Doc soll?

Das EINZIGE das ich sagen wollte ist, dass ich hier keine Blutblase oder was auch immer sehe (wie manch andere/r hier im Faden). Dass man Muttermale regelmäßig überprüfen lassen sollte, klar. Aber darum geht es hier nicht. Es geht um einen Fleck der für mich nach einem Muttermal aussieht. Nicht wie ein Abszess, Lepra oder sonst was. Ich wollte nicht mehr und nicht weniger sagen.

So, ich bin raus, das muss ich mir nicht geben.

Fxe.


Ich habe nicht behauptet, dass Größe ein Ausschlusskriterium ist. Ich hab nur gesagt, dass die Unschärfe oder Ausgefranstheit des Randes bei so einem Winzig-Muttermal natürlich heftig aussieht, wenn man sich das Ding auf die Größe eines großen Muttermals ranzoomt und damit heftig vergrößert.

Hautkrebsvorsorge macht Sinn, keine Frage - aber nicht wegen dem Ding, sondern wegen all dem anderen, was man vielleicht sonst noch hat, ggf. sogar ohne es je wahrgenommen zu haben.

s|onyxaner


[...]

Hab alles geschrieben was ich zu sagen habe. Weder ihr noch ich wissen was es ist. Vielleicht ist es ja auch ein Bluterguss, aber die Diagnose und Entscheidung es untersuchen zu lassen liegt beim TE....

[...] (editiert, Provokation)

CGoCmrJaxn


Sonyaner, ich verstehe nicht, warum du hier so um dich schießt und Weltuntergangsstimmung verbreitest, die dem TE sicher nicht hilft. Asymmetrie ist nur ein mögliches Indiz für Melanome. Ich habe ebenfalls völlig normale Muttermale, die mal asymmetrisch sind oder auch mal dunkler, und dennoch sind es reine Pigmentstörungen. Und Bob Marley starb nicht, weil er das Ding für ein Muttermal hielt, sondern weil er der angeratenen Amputation des Zehs aufgrund seiner Rastafari-Tradition nicht zustimmte. Er wusste ganz genau, dass es ein Tumor ist.

Richtig ist: unabhängig davon sollte man seine Muttermale ohnehin regelmäßig untersuchen lassen. Aber bei dem abgebildeten Muttermal würde ich ebenfalls keine Angst haben. Lass einfach mal einen Check machen und weise den Doc darauf hin, dass auch unter dem Fuß ein verstecktes ist. Ich hab auch eins an der Fußsohle. Und mir wurden auch schon drei im Laufe meines bisherigen Lebens entfernt, die deutlich auffälliger waren, aber alle drei waren zystologisch völlig harmlos.

IKsabe;ll


Ich habe einige Beiträge -vorerst- löschen müssen, da sie unangemessene Äußerungen und Beleidigungen enthielten.

Sie werden nach einer Editierung wieder freigegeben.

Ich bitte darum sich auch in diesem Faden in Zukunft an die [[http://www.med1.de/Hilfe/Regeln/#Umgangsformen Netiquette]] zu halten.

toriggerwxorld


Da du dunkler Hauttyp bist, bist du auch anfälliger für Hautkrebs an den Extremitäten.

Die hellen Hauttypen sind anfälliger für Hautkrebs, die sind auch anfälliger für Sonnenbrand.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH