» »

Juckende Kopfhaut - Was hilft?

B9ruAmmbWienxe


Nur eine Idee: Kann es sein, dass du - bedingt durch die störenden Schuppen - so gut wie immer einen Zopf trägst und deine Haare auch zusammenbindest wenn sie noch nicht ganz trocken sind und es dann dabei belässt?

Bei schnell fettendem Haar muss man übrigens anders waschen als bei "normalem" Haar. Es ist wichtig, dass du die Kopfhaut beim waschen intensiv massierst und die Talgdrüsen auf dem Kopf gut ausdrückst, dann fettet es gleich viel weniger nach und du brauchst auch nicht so schnell wieder zu waschen.

i1nyo ursh}adoxw


Nein. Ich binde meine Haare so gut wie nie zusammen. Ich habe Locken die bis zur Schulter gehen. Nachdem waschen lasse ich meine Haare immer Lufttrocknen. Ganz selten das ich mal föhnen muss. Auch glätten wenn dann nur am Wochenende und auch nicht immer.

Aber zusammenbinden so gut wie nie, schon gar nicht nass.

Wie meinst du "Tagdrüsen auf dem Kopf gut ausdrückst"? Meinst du jetzt mit dem massieren?

B]rum{mbiexne


Nein. Ich binde meine Haare so gut wie nie zusammen. Ich habe Locken die bis zur Schulter gehen. Nachdem waschen lasse ich meine Haare immer Lufttrocknen. Ganz selten das ich mal föhnen muss. Auch glätten wenn dann nur am Wochenende und auch nicht immer.

Aber zusammenbinden so gut wie nie, schon gar nicht nass.

Verstehe, denn die stauende Feuchtigkeit kann es verursachen bzw noch verschlimmern.

Wie meinst du "Tagdrüsen auf dem Kopf gut ausdrückst"? Meinst du jetzt mit dem massieren?

Ja, sehr gut massieren.

i nyour0shadoxw


Oke danke. Werde ich jetzt mal immer machen beim Haare waschen. :)^

E4hemaliJgerQ Nutzer @(#5289611)


Ich habe zuerst einmal das billige Kräutershampoo von Aldi gekauft und mir bei jeder Haarwäsche 5 Tropfen Teebaumöl dazu gemixt. Hab immer so einen Walnuss großen Klecks Shampoo benutzt.

Mittlerweile lautet mein ziel

NO POO

Das heißt ich wasche meine Haare nur noch mit warmen Wasser und danach gibt es eine Apfelessig - Rinse.

Es juckt bereits weniger und es krümelt nicht mehr so dolle.

Pickel werden auch weniger.

Vielleicht ist das ja was für jmnd von euch?

EThemalig.er NuNtzer (x#528611)


Ps: habe seit 10 Jahren Schuppen.

iVnWyour*shadxow


Wenn ich das also richtig verstehe, verwendest du gar kein Shampoo? Sondern nur Wasser?

Ich habe aber gehört, man soll mit kaltem Wasser bei Schuppen waschen, weil das die Poren oder so besser zusammenzieht oder so ähnlich ":/ Und das soll die Schuppenbildung reduzieren.

Apfelessig habe ich auch probiert. Hat mir nicht geholfen. Aber ich hatte das Gefühl zu "stinken".

Ich werde es vielleicht auch mal mit Wascherde probieren. Soll auch sehr gut sein.

Mal schauen ob irgendwann etwas hilft. Sonst gehe ich nochmal zum Hautarzt.

E9hemalipgerX }NutzeNr (#52x8611)


Richtig: kein Shampoo. Nur ab und zu etwas Natron.

Und die Essigspülung.

Also BEI MIR haut es hin. Frag mich nicht warum.

Eventuell, wenn du Wascherde probieren willst: im Langhaarnetzwerk und ähnlichen Foren gibt es Erfahrungsberichte dazu.

Einfach Google befragen. So bin ich überhaupt auf no poo gekommen

ENhem:aliCger Nuvtzer (#5x28611)


Ich lese öfter, dass Lavaerde mehrfach benutzt werden sollte, bevor man aufgibt. So im Schnitt 5 mal. Also gib nicht gleich auf, wenn es nicht sofort funktioniert.

@:)

B0rummbxiene


Apfelessig habe ich auch probiert. Hat mir nicht geholfen. Aber ich hatte das Gefühl zu "stinken".

Richtig angewendet sollte sich der Essig-Geruch aber verflüchtigen.

Richtig: kein Shampoo. Nur ab und zu etwas Natron.

So einfach ist die Umstellung auf NO POO aber nicht immer, das sollte man auch dazu sagen. Es ist eher die Ausnahme, dass es auf Anhieb klappt. Und ich bin nicht sicher ob es bei einer bereits juckenden Kopfhaut ideal ist so zu experimentieren. Aber natürlich kann auch genau das der ausschlaggebende Punkt sein und es hilft eben wenn man gar nichts mehr macht. Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht.

i(nyourhshadow


Echt schwierig..so ganz ohne Shampoo kann ich mir das gar nicht vorstellen ":/

Aber vielleicht wäre es tatsächlich DIE Lösung.

Ich werde mich im Internet auf jeden Fall mal darüber erkunden. Denn oft ist weniger mehr.

ElhemaSligefr Nutz<er (B#5286x11)


Du kannst ja dein Shampoo auch erstmal 1:5 mit abgekochtem Wasser verdünnen.

L'enz1x1


wie hast du denn nicht einfach mal das shampoo ausprobiert, welches ich empfohlen habe - das hilft sicher?!

ARntiAgoxne


@ Lenz11

wie hast du denn nicht einfach mal das shampoo ausprobiert, welches ich empfohlen habe - das hilft sicher?!

Sicher?

Ich habe auch mal ein Shampoo mit Ketoconazol ausprobiert - und es hat leider überhaupt nicht geholfen. :|N

ixnyourasha9dow


@ lenz11

Ich habe mal von meinem Hautarzt ein Shampoo gegen Hefepilz bekommen. Ich hatte zwar keinen aber er meinte es hilft trotzdem gegen das Jucken und die Schuppen. Geholfen hat es mir nicht. Ich habe die letzten Tage im Internet gesucht. Aber leider finde ich es nicht mehr.

Nur falls das auch mit Ketoconazol gewesen wäre, dann probiere ich das von dir nicht aus. Weil es hat mir nicht geholfen.

Leider finde ich es nicht mehr und ich weiß nicht mehr wie es heißt. Werde ich wohl doch heute mal in der Apotheke wegen dem Shampoo was du vorgeschlagen hast nachfragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH