» »

Juckende Kopfhaut - Was hilft?

L#enzH11


Das shampoo was ich hatte war rot. vielleicht hilft dir das...das shampoo ist auch nicht gegen pilz ;-)

falls du es kaufst, berichte mal. und schön einwirken lassen ca. 4 minuten.. ;-D @:)

O$z1


Ich hatte das auch alles mal, ich hab einiges ausprobiert, kann aber nicht sagen, was davon geholfen hat, deshalb liste ich mal alles auf!

- Kräutershampoo verwendet

- Haare/Kopfhaut mit Apfelessig gewaschen

- Haare/Kopfhaut mit verschiedenen Cremen und Fetten einmassiert

- Ein Pilzshampoo namens Fungoral verwendet

- Viel Brennnesseln-Tee getrunken

- Brennnesseln-Tee auf die Haare aufgetragen

- Olivenöl auf die Kopfhaut aufgetragen

- Haare mit einer Mixtur aus Olivenöl, Ei und eventuell wieder Apfelessig gewaschen

- Haare mit kaltem (aber nicht zu kaltem) Wasser ausgespült

- Manchmal auch Haare nur mit kaltem Wasser gewaschen, oder Haare nicht zu lange mit heißem/warmen Wasser gewaschen

- Kopfhaut mit selbstgemachter Tinktur aus Kräutern und Alkohol einmassiert

Das Jucken ist bei mir schon seit etwas über einem Jahr weg würde ich sagen. Oder seit ca. einem Jahr. Ich hab das alles sehr lange gemacht und mach einiges davon noch heute, ist alles sehr gut für die Haut. :)^

Das war bei mir alles sehr progressiv, also ich würde keine Verbesserung von heute auf morgen erwarten.

Das einzige, was wirklich von einem Tag auf den anderen gewirkt hat, war das Fungoral-Shampoo. Das Jucken hatte ich schon längst nicht mehr, aber Schuppen hatte ich noch. Die waren nach der ersten Wäsche einfach futsch. Ich hab's dann trotzdem wie in der Packungsbeilage einen Monat lang durchgeführt. Das war vor fast einem halben Jahr. Vor einem Monat hab ich dann wieder die Kräuter-Alkohol Tinktur ausprobiert, seitdem habe ich die Schuppen wieder. Der Alkohol hat meine Haut glaub ich total ausgetrocknet. Dabei ist das schon länger her. Ich hab dann wieder mit dem Fungoral-Shampoo gewaschen, hat aber nicht geholfen. Wahrscheinlich müsste ich es diesmal wirklich 4 Wochen lang durchziehen. Vielleicht mach ich es, nur es sind nicht viele Schuppen, und es juckt eh nicht, deshalb hab ich mir bis jetzt nicht die Zeit dafür genommen. Man sieht sie nur wenn ich auf einer dunklen/schwarzen Oberfläche durch die Haare wuchere, dann fallen kleine weiße Schüppchen runter. Ist aber wirklich nicht viel. Nur früher war es eben wirklich gar nichts. Womöglich ist irgendwo im Haus ein Pilz von mir (auf den Türklinken, Computer-Tastatur, Gegenstände…) so, dass ich es mir immer wieder auf den Kopf auftrage.

Das könnte bei dir auch so sein, es ist also nicht, dass du es nicht los wirst, sondern du fängst es dir immer wieder ein. Dann müsste man das ganze Haus entseuchen sowie alle, die in dem Haus leben, falls du nicht alleine lebst. Denn die tragen den Pilz dann wahrscheinlich auch mit sich, nur bricht er nicht aus. Das ist wahrscheinlich eine Frage des Immunsystems. Wir haben ja jede Menge Pilze auf der Haut, das ist aber völlig normal.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. :)^

eqlibrxo


Ich hatt bis vor einem halben Jahr auch extrem juckende Kopfhaut, splissige trockene Haare und leichte Schuppen. Mein Friseur hat mit dann empfohlen, meine Haar nur noch 2x pro Woche zu waschen. Damit habe ich dann auch angefangen. Und seit Monaten habe ich überhaupt keine Probleme mehr mit Haut und Haar. Am Anfang waren die Haare oft sehr schnell fettig, da habe ich mir mit Trockenshampoo oder Babypuder geholfen und es mit dem selten Waschen trotzdem durchgezogen. Mittlerweile fetten sie nur langsam nach und ich wasche sie alle 3-4 Tage. Wichtig ist, dass man sie beim Waschen 2 mal mit Shampoo wäscht, dann ein Balsam drauf. Also das Waschen ist schon eine kleine Prozedur geworden, dafür halt nicht mehr täglich. Auch meine Haar haben profitiert und sind nun viel glänzender und weniger strohig, allerdings bin ich auch seit der gleichen Zeit etwa schwanger, kann sein, dass es auch mit der Hormonumstellung zusammenhängt.

ejxpeirt%e5x6


das kommt von zu viel Haarspray in Verbindung mit sonnigem trockenem Wetter...

A.nt:igo,ne


das kommt von zu viel Haarspray in Verbindung mit sonnigem trockenem Wetter...

(experte56)

???

l>odKurxr


Ich habe das auch seit ein paar Jahren. Mir hilft schlussendlich nur eine ölige, glucocorticoide haltige Lösung verschrieben vom Hautarzt. Als Shampoo nehme ich das Forte Shampoo von Linola und komme damit recht gut zurecht, auch wenn es ziemlich teuer ist.

L[enUzx11


Agnes, genau dagegen ist das von mir empfohlene Shampoo...Mein Sohn hat das auch gehabt und die schuppigen Flechten sind sehr schnell verschwunden..Und ich habe es benutzt, weil mir auch immer der Kopp juckt ;-D und hat schnell geholfen.

i~nnyour#shadxow


@ oz1

Also ein Pilz ist es nicht. Darauf habe ich mich untersuchen lassen. Meine Hautärztin hat mir auch erzählt, dass das dann vielleicht sogar von den Tieren übertragen wird wenn die das haben. Aber der Text war zum Glück negativ.

Ausprobiert habe ich auch schon alles mögliche ":/

@ elibro

Ja, es wäre viel besser für das Haar es so selten wie möglich zu waschen. Momentan wasche ich sie alles 2 Tage weil sie so schnell fetten. Aber das mit dem Babypuder wär vielleicht mal ein Versuch wert. Habe ich schon öfters gehört. Von Trockenshampoos halte ich nicht so viel.

@ experte56

Ich verwende kein Haarspray ;-) Auch sonst keine Stylingprodukte oder so.

@ lodurr

Mein Hautarzt hat mir auch mal so ein Öliges Zeug verschrieben. Dass musste ich 2x in der Woche auf die Kopfhaut und dir Haare auftragen und über Nacht einwirken lassen. Ich fand das recht gut gegen das Jucken. Es ist aber sehr lästig anzuwenden und man bekommt es nur mit Rezept. Ich werde vielleicht eh nochmal zum Haurarzt gehen wenn es nicht bald besser wird.

@ Lenz11

Ich war in der Apotheke und habe nach dem Shampoo gefragt. Ist leider eine Deutsche Marke und in Österreich nicht erhältlich (Ich komme aus Österreich :-) ) Dafür hat sie mir aber dann ein anderes gegeben, welche aus den fast gleichen Inhaltsstoffen besteht. Ich glaube es ist aber das gleiche wie ich schonmal hatte und mir nicht geholfen hat. ":/ Aber ich werde es mal aufbrauchen und schauen, ob es vielleicht helfen wird.

AOntixgone


@ inyourshadow

Kostenmäßig günstig wäre ein Versuch mit dem von mir erwähnten Seborin Haarwasser von Schwarzkopf - das müsste es auch in Österreich im Drogeriemarkt geben, oder?

Ich habe gesucht und hier einen Bericht darüber gefunden:

[[http://alltagshacks.de/sichere-hilfe-gegen-schuppen-auf-kopfhaut-und-im-haar/]]

iFnyouHrs]hadxow


@ Antigone

Ja das haben wir in Österreich. Habe gestern im DM danach gesucht und auch gefunden :)^ Aber ich werde zuerst jetzt das Shampoo aus der Apotheke probieren. Sollte das nicht funktionieren, komm dieses Haarwasser als nächstens dran bzw. vielleicht dazu? Ich weiß nicht, ob es so gut wäre alles zusammen zu mischen. ":/ Obwohl im Prinzip das Haarwasser ja nachdem Waschen ins Haar kommt oder?

Wie machst du das? Wäschtst du dir die Haare normal und gibst danach das Haarwasser in die Haare? Wäschst du das dann wieder aus? Oder bleibt es drinnen?

LVenzx11


inyourshadow, schau doch mal auf die Flasche, welcher Wirkstoff das ist, oder sag mir mal, wie dein Shampoo heißt! *:)

Ajntigoxne


Wie machst du das? Wäschtst du dir die Haare normal und gibst danach das Haarwasser in die Haare? Wäschst du das dann wieder aus? Oder bleibt es drinnen?

Ja, nach jeder Haarwäsche und es wird ca. 2 Minuten einmassiert und bleibt dann drin.

iQnyorursh9adow


@ lenz11

Das hier ist es: Nizoral 2%

[[http://www.apotheke-oesterreich.at/nizoral-2prozent-100ml.html]]

@ Antigone

Oke vielen Dank! Vielleicht kauf ich es mir zusätzlich!

CThe&vyl_akdxy


Ich habe Jahre unter Schuppenflechte auf der Kopfhaut gelitten. Vor ca. 6 Monaten habe ich dann Shampoo konsequent umgestellt und nur noch Meersalzshampoo genommen und Spülung ohne Silikone. Das ist wirklich wichtig. Meine Schuppenflechte ist sogar komplett weggegangen. Das Shampoo erhält man sogar im Supermarkt. Riecht nicht so toll und am Anfang werde die Haare schon etwas strohig. Das legt sich aber später :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH