» »

Hefe-Pilz Infektion lässt sich nicht in den Griff bekommen

kIeine,ahnunxghalt hat die Diskussion gestartet


Hallo, folgender Krankheitsverlauf:

Ich habe 2011 einen "Ausschlag" im Weichteilbereich, der sich durch einen häftigen Juckreiz äusserte.

Ich ging darauf zum Hausarzt, und er stellt die Diagnose: "Neurodermitis".

Bis Anfang 2015 fand ich mich damit zurecht, und Pflegte den Bereich wie es nur ging. Allerdings ging der Juckreiz nicht weg, sodass ich den Bereich mit Watte ausgepolztert habe.

Im Januar ging ich endlich zum Hautarzt, und er stelle darauf die Diagnose "Hefe-Pilz Infektion". Ich bekam darauf hin eine Salbe mit einem Immunsuppression und dem Wirkstoff Clotrimazol. Die Salbe besiegte den Juckreiz, brachte aber nur wenig Erfolg bei der Infektion. Seit dem ich die Salbe nehme, ist die betroffene Stelle "Rosa-Rot", aber lässt sich nicht besiegen. Im Gegenteil: Seit dem ich die Salbe nehme, breitet sich scheinbar die Infektion aus. Auf Grund der Lage der Infektion, traut sich der Hautarzt nicht mit anderen Wirkstoffen zu arbeiten.

Ist es vielleicht sinnvoll zum Urologen zu gehen?

Kann dieser mir auch andere Medikamte verschreiben, die besser helfen?

Ist es wahrscheinlich, dass ich mit dieser Jahrelangen Behandlung etwas "kaputt" gemacht habe?

Ich hoffe auf eine Antwort, da mich das Thema in den letzten Jahren echt verrückt macht.

Viele Grüße

D

Antworten
DCrePams82015


Hast Du nur eine Salbe bekommen? Bei großflächigem Pilz hättest Du eigentlich auch Clotrimazol-Tabletten einnehmen sollen.

Schnellstens den Hautarzt wechseln! Kann er nur äußerlich behandeln und hat nichts von Tabletten gehört? Wenn die Salbe nicht hilft, werden sofort Tabletten verschrieben, soviel ich weis.

Außerdem kann es sein, dass Dein Darm von Pilzen befallen ist, daher geht die Infektion in diesem Bereich nicht weg. Wird sie nicht, solange Pilze im Darm sind (sofern zutreffend).

Dauerhafte Anwendung von Cremes irritiert die Haut noch zusätzlich.

Ist es immer noch Pilz? Oder vielleicht doch Neurodermitis?

Sorge für die genaue Diagnose und behandel entsprechend! Wenn es Pilz ist, unbedingt den Darm testen lassen!

Gute Besserung.

k`eineCahrn_unghalxt


Ich habe nie Tabletten erhalten, nur eine Clotrimazol Salbe.

Wenn der Pilz im Darm ist, kann das dann auch Hautreaktionen an beliebigen Stellen auslösen?

Weil die Infektion ja vorne ist.

Kann der Urologe auch eine Diagnose in dieser Richtung stellen?

Auf Grund der Lage, habe ich natürlich besondere Angst, dass evtl. Spermien angegriffen warden etc.

Ich werde mal versuchen Tabletten von ihm zu erhalten. Vielen dank für den Tip!

DqreamAs201x5


Ja, die innere Einnahme greift die Pilze überall im Körper an.

Ja, sollten Pilze bei Dir im Darm sein, ist eine Übertragung nach vorne wahrscheinlich.

Hast Du sonst keine Beschwerden mit Deiner Verdauung - Blähungen, juckenden Po?

Ich denke, der Urologe kann auch einen entsprechenden Test veranlassen (musst eine Stuhlprobe abgeben).

Dass Spermien angegriffen werden, glaub ich nicht! Die Pilzinfektion ist in Deinem Fall keine systemische, sprich, nur äußerlich (Haut/Schleimhaut, der Darm gehört auch dazu).

kmeineahPnunghaxlt


Vielen dank!

Hab gerade den Hautarzt angerufen, habe sogar HEUTE NOCH einen Termin bekommen :)

Mal schauen, was er dazu sagt.

Dpre]ams(20x15


Und? Mittlerweile beim Arzt gewesen? Ist es immer noch der Pilz?

k#eiLneahnu_nghxalt


Hallo,

also ich war jetzt beim Hautarzt,

und auf einmal habe ich keinen Hefepilz mehr, sondern einen Schimmelpilz!

Allerdings, wollte die Hautärztin mir keine anderen Medikamente verschreiben.

Laut ihrer Meinung, dauert es "einige Monate", bis die besagte Stelle ausgeheilt ist (also normal aussieht)!

Ich bin mit den Nerven echt am Boden, da so eine Infektion in diesem Bereich, selbstverständlich auch das Liebesleben beeinflusst.

Gibt es vielleicht irgentwas anderes, außer Clotrimazol, was helfen könnte? (Ohne Verschreibung)

Viele Grüße

BPeni\taBx.


Isst Du viel Süßes? Oder trinkst Du viel gesüßte Tees? Das mag so ein Pilz super gerne, das läßt ihn leben....

kCeinqea$hpnungxhalt


Nein, ich versuche Zucker zu vermeiden, wo es nur geht :)

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH