» »

Hautausschläge - Lebensmittelunverträglichkeiten - nach Krätze

s(peedps{tar0x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

verzweifelt such ich nach Hilfe und Ratschlägen.

Bei mir bilden sich an den Armen, vorallem am Handrücken (kleine Pusteln mit weißer Flüssigkeit gefüllt), und an der Oberschenkelinnenseite (hier urticariaähnliche Ausschläge) Hautausschläge mit starkem Juckreiz.

Dies tritt nach dem Konsum von bestimmten Lebensmitteln auf.

Dazu gehören: Hülsenfrüchte, Getreiteprodukte, Äpfel, Kartoffel, Steinobst, Erdbeeren, Ananas, etc. (bei denen bilden sich meistens Ausschläge an den Armen) und bei Kräutern und Gewürzen bilden sich Ausschläge an der Oberschenkelinnenseite. Allergien hierzu gibt es keine, es besteht eine Gräser und Hausstauballergie, und die Lebensmittel sind unter Anderem auch als Kreuzallergie bekannt. Dazu kommt noch eine Abnahme der Lebensfreude und eine dauerhafte Müdigkeit.

Das Ganze ist jedoch neu und trat bei mir bis vor einem Jahr noch nie auf.

Vor 16 Monaten erkrankte ich an Scabies was über einen Zeitraum von 4-5 Monaten falsch diagnostiziert und ausschließlich mit Cortison und Cetirizin behandelt wurde. Im Anschluss erfolgte eine dreimalige Behandlung mit Permethrin und eine einmalige Behandlung mit Stromectol.

Seitdem habe ich die oben beschriebenen Ausschläge, die Krätze sollte aufjedenfall weg sein.

Zudem leide ich unter starkem Heuschnupfen (Augenbrennen) was erst dieses Jahr der Fall ist und zuvor in meinem Leben noch nie so ausgeprägt war.

Es wurden Zig Tests gemacht und die Ärzte verschreiben mir nur Cortison, was jedoch keine Lösung ist.

Ich nimm ab und zu Cetirizin gegen den Juckreiz.

Ich habe bereits eine Darmreinigung mit Bentonit und aktuell eine Leberreinigung mit Hepatodoron gemacht, ohne Erfolg.

Ich vermute dass die Scabiesmilben bzw. die falsche Behandlung etwas in meinem Körper umgelenkt hat und sich dadurch die Unverträglichkeiten gebildet haben.

Hat jemand hierzu einen Ratschlag beziehungsweiße Erfahrung?

Vielen Dank

Antworten
M}ööfp HMööxp


Hallo Speedstar,

ich hatte vor Jahre auch einmal die Krätze (uaaah, war das schrecklich...). Danach hatte ich lange ziemlich empfindliche Haut, was vorher überhaupt nicht der Fall war. Das erste Jahr war am schlimmsten (ich dachte ein paarmal, die Krätze sei wieder da...), allerdings konnte ich nicht so genau die Auslöser feststellen wie du.

Bei dir ist es jetzt ja auch schon über ein Jahr her - allerdings dürfte deine Haut auch ziemlich gelitten haben, wenn es über eine lange Zeit nicht richtig diagnostiziert wurde und dann ja auch gleich 4x behandelt wurde. Ich glaube, das Zeug gegen die Milben ist auch ganz schön anstrengend für die Haut. Ich würde dem ganzen vielleicht noch etwas mehr Zeit geben, auch wenn es echt nervig ist und einem tatsächlich die Lebensfreude rauben kann.

Ich wünsche dir alles Gute @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH