» »

Talgdrüsen im Genitalbereich entfernen?

n>a>dJinAe33x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute!

Also, es ist so: ich habe seit der Pubertät (bin jetzt anfang 20) diese Talgdrüsenverstopfung an den Schamlippen. Finde das ästhetisch sehr häßlich und möchte diese entfernen lassen. Es ist ja nicht nur die "Schönheit" meiner Vagina, die mir peinlich ist oder mich stört. Diese kleinen Pünktchen jucken auch täglich!

Kann mir eine/r weiterhelfen, was ich tun kann? Ich meine, es ist ja nicht nur ein kosmetischer Eingriff, der Juckreiz soll ja auch verschwinden. Welche Behandlungsmethoden gibt es? Laser-OP oder so? Wieviel kostet das, bekomme ich es bezahlt von der Kasse? Wie lange dauern Beschwerden an nach einer OP? Die Dinger kommen sicherlich wieder, aber wie lange bin ich davon befreit?

Also falls jemand damit Erfahrung hat:

Bitte, bitte, bitte melden!

Ich bedanke mich jetzt schon mal für jeden Tipp,

schönen Tag noch!

Antworten
U^TES61


RE: Talgdrüsen

.. äußert sich das nur in "Mitessern", oder auch Entzündungen. Wenn Entzündungen, bitte mal nachlesen in der Diskussion "Talgdrüsenentzündung / Furunkel". Darin hat sich Gott und die Welt zu dem Thema seit 2001 geäußert ;-)

n@adi`ne3x33


Hallo!

anke, nee - nix mit Entzündung. ;-) Aber ich guck trotzdem mal nach - vielleicht komm ich da weiter!

Tschüssi

SMilJke66


Re:...

Hallo,

bist Du sicher, dass Dein Problem wirklich so groß ist, oder empfindest Du das nur so?

Manchmal empfindet man Dinge selbst schlimmer, als sie sind.

Mit dem Juckreiz hast Du da schon mal Deinen Frauenarzt angesprochen?

Ich weiß nicht, ob ich mir in diesem Bereich einer OP unterziehen würde, na o.k. wahrscheinlich, wenn ich da starke Schmerzen oder Entzündungen hätte. Aber in Deinem Fall scheint es mehr ein kosmetisches Problem zu sein.

Nur wie das Ergebnis ist, weiß man leider nicht vorher.

Eventuell ist das für Dich dann ein noch größeres Problem als es jetzt ist. Und wie lange würde die OP den ERfolg bringen? Man kann ja nicht ewig oft so etwas machen lassen.

Die Kosten werden eventuell wegen des kosmetischen Aspektes nicht von der Krankenkasse übernommen.

Ich würde erst einmal in Ruhe mit dem FArzt sprechen und das Abklären, was seine/ihre Meinung dazu ist.

viele Grüße

nXadin#e33x3


Hallo!

Ja, ich war auch schon da. Aber die Aussagen dazu sind so schwammig von ihm (FA). Ich will ja auch nicht gleich Nägel mit Köpfen machen - deshalb poste ich hier ja auch, um ein paar Meinungen oder Erfahrungen zu hören.

Ich danke Euch jedenfalls schonmal für die Antworten.

Mal schauen, ob sich jemand meldet, der so etwas Ähnliches auch hat und ob etwas dagegen unternommen wurde oder nicht.

Für mich ist es gleichermaßen schlimm: Der kosmetische Aspekt und dieser Juckreiz.

Ansonsten wünsch ein schönes WE,

tschüsssi!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH