» »

Fragen zu meiner Abszess-Wunde

UqweBeNckmxann hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Mitleidenden!

Bei mir wurde vor 3 Tagen ein Abszess am Bein aufgeschnitten. Die Wunde ist ca. 2 cm breit und 2 - 3 cm tief und mir wurde ein Antibiotikum verschrieben, das ich eine Woche lang nehmen muss. Der Chirurg meinte ich solle die offene Wunde 2x am Tag ausspülen, weshalb ich mir eine grosse Spritze (100 ml) gekauft habe, die ich morgens und abends mit 70%igem Alkohol auffülle, in die Wunde reinschiebe und dann komplett entleere. Danach mache ich das gleiche nochmal mit einer antiseptischen Lösung und bisher sieht die Wunde sehr gut aus, allerdings gibt es 2 Dinge, die mich sehr beunruhigen und da ich erst wieder am Monatg beim Arzt sein werde, wende ich mich an Euch:

1.: Die Wunde eitert nicht, es kommt aber fast jeden Tag eine gewisse Menge Talg raus. Der Talg ist relativ weiß und eher "flockig", als flüssig. Da es sich bei Talg um eine Mischung aus Fetten, Cholesterin und Proteinen handelt, bin ich mir nicht sicher, ob das Antibiotikum und das Desinfizieren hier helfen können. Ich drücke die Wunde immer vor dem Ausspülen kräftig aus, bis der Talg komplett raus ist und es anfängt zu bluten, aber es kommt immer wieder neuer Talg nach, wenn auch von Tag zu Tag weniger. Ist das normal?

2.: Abszess-Wunden werden ja bekanntlich nicht zugenäht, damit der restliche Eiter rausfliessen kann und die Wunde von innen nach aussen verheilt. Ich mach mir jedoch grosse Sorgen, dass sich dieses "LOCH" nie wieder voll verschliesst. Wie soll denn das funktionieren, wenn ich immer wieder ausdrücken und aussspülen muss und das Ding nie zur Ruhe kommt!?! Nehmen wir an es bleibt ein Loch, kann man dieses dann im Nachhinein chirurgisch irgendwie wieder verschliessen/verschweissen? Oder eventuell eine noch größere Wunde schneiden und diese dann wieder vollständig zunähen?

3.: In wenigen Tagen habe ich meine Antibiotika-Therapie hinter mir. Kann ich das Medikament einfach so nach einer Woche absezten, wenn nur Talg, aber kein Eiter rauskommt? Entzündet ist dort absolut nichts mehr. Nur der Einschnitt ist noch leicht geschwollen.

4.: Ist kolloidales Silber gut zum Ausspülen von offenen Abszess-Wunden gut geeignet?

Vielen Dank!

Antworten
E%hemalinger N9utzelr ^(#545x421)


Uwe.. mach Dir keine Sorgen.. es wird heilen und wird sich auch verschliessen, hab Geduld. Mein Vater hatte ein 8 cm Loch auf dem Rücken nach einem Abszess.. die Wunde hat sich auch geschlossen.. es dauert eben seine Zeit. Ich selbst hatte einen ca weintraubengrossen Abszess, der hat sich auch geschlossen... hat ca 8 Wochen gedauert. Ich habe Betaisadonnesalbe genommen beim täglichen Verbandswechsel, gespült hat immer der Schwester in der chirurgischen Praxis, wenn ich da innerhalb der Woche zum Verbandswechsel musste, womit sie gespült hat, weis ich allerdings nicht.

C0hanJcpe00x7


In wenigen Tagen habe ich meine Antibiotika-Therapie hinter mir. Kann ich das Medikament einfach so nach einer Woche absezten

Antibiotika immer durchgehend bis zum letzten Tag nehmen. Bitte nicht vorher abbrechen.

UMweBe>cJkmaxnn


Vielen Dank Rübensüßchen,

aber wie sieht es mit dem Talg aus? Was soll ich machen wenn die Wunde nicht aufhört Talg zu produzieren? Es wird zwar immer weniger Talg, aber gerade eben erst habe ich die Wunde wieder sauber gemacht, etwas zugedrückt und es kam wieder ein Stecknagelkopf grosses Stück Talg raus. Ist das schlimm? In allen Foren lese ich was über Eiter, aber eitern tut sie gar nicht, doch nirgendwo steht was von Talg, leider. Die ganze Wunde ist mittlerweile so etwas wie ein Endlos-Pickel... :-|

Jsulexy


Es wächst auf jeden Fall wieder zu, wie Rübensüßchen schon sagt! @:)

Meine Narbe ist 7 cm lang, also kannst du dir vorstellen, wie groß der Abszess war %:| Und die ist auch wieder zugewachsen. Bei mir wurde allerdings nur mit NaCl gespült...

Zu den anderen Fragen kann ich leider nichts sagen.

U5weBec-kmaxnn


Vielen Dank Juley.

Ich hoffe es gibt hier noch jemanden, der mir mit dem Talg weiterhelfen kann. Zumindest auf theorethischer Ebene. Werde das am Montag eh dem Doc zeigen. Das macht mich wahnsinning, weil Eiter kann man bekämpfen, aber Talg? Was soll ich gegen Talg machen? :-o

JSurle/y


Talg hatte ich nicht... Nur so gelb-braune Flüssigkeit...

U_weByec"kmanxn


Du Glücklicher! ;-D

RGhelxia


Bist du dir wirklich ganz sicher, dass Talg aus der Wunde kommt?

Ich würde da eher auf Fibrinbeläge tippen.

Du solltest an der Wunde auch nicht herum drücken, damit störst du die Wundheilung. V.a. wenn du drückst, bis Blut kommt.

Sollte es wirklich Talg sein, wurde nicht genug eröffnet.

Welche Spüllösung verwendest du? Und hast du eine Kompresse o.ä. zum offen halten in der Wunde?

E<he|maliiger NuEtze(r (#3x93910)


Welche Spüllösung verwendest du?

weshalb ich mir eine grosse Spritze (100 ml) gekauft habe, die ich morgens und abends mit 70%igem Alkohol auffülle, in die Wunde reinschiebe und dann komplett entleere. Danach mache ich das gleiche nochmal mit einer antiseptischen Lösung

J=ulexy


Wieso eigentlich so ne große Spritze?

Bei mir (da hat das ein Pflegedienst gemacht) war es nur ne 5ml Spritze... Aber ich hab davon ehrlich gesagt wenig Ahnung... |-o

Rthe$lia


mit einer antiseptischen Lösung

Welche denn?

Stimmt Juley, 100 ml ist schon ne ganze Menge bei der Wundgrösse.

D3ineKruxemi


es ist ganz sicher kein Talg--denn um den zu produzieren, brauchts Talgdrüsen, und die liegen nicht in Abszeßhöhlen. Ich hoffe, du nimmst als Antiseptikum KEIN Octenisept, das kann in Höhlen zu Nekrosen führen. Und hat dir der Doc echt 70%igen Alkohol empfohlen? Die Wunde soll von unten granulieren, dieses Granulat / Fibrin spülst du vermutlich immer raus--kein Wunder bei 70% Alkohol. Wunde NICHT mit Druck spülen, verhindert ebenso die Heilung und fördert Nekrosen.

Snchneexhexe


weshalb ich mir eine grosse Spritze (100 ml) gekauft habe, die ich morgens und abends mit 70%igem Alkohol auffülle, in die Wunde reinschiebe und dann komplett entleere. Danach mache ich das gleiche nochmal mit einer antiseptischen Lösung

Hat der Arzt gesagt dass du das so machen sollst ??? ":/

Dass man mit Alkohol spülen soll ist mir ganz neu :-/ . Ich würde Kochsalzlösung (gibt es fertig in der Apotheke) verwenden.

ReotscIhopfx2


Die Wunde wird zuwachsen. Keine Sorge. Ich hatte 2 x einen größeren Abszess. Beide OP Wunden wuchsen gut von innen zu.

Mir kommt es allerdings komisch vor, dass du eine so umfangreiche Wundversorgung selbst machen musst. Bei mir wurde nicht mit so einer großen Flüssigkeitsmenge gespült, Herumdrücken war sowieso verboten, und zu mir hat der Chirurg gesagt, dass ich am Wochenende zum Notdienst gehen soll, damit die den Verbandswechsel vornehmen. Bei uns gibt es in der Notfallambulanz extra eine Stunde, in der man zum Verbandswechsel kommen kann, vorbehaltlich dass kein dringlicherer Fall wartet. Gespült wurde mit einer Kochsalzlösung. Die Lösung wurde nur drübergeschüttet - nicht gespritzt (d.h. ohne Druck).

Bist du sicher, dass du beim richtigen Arzt bist?

Falls du nicht zu weit von einer Notfallambulanz bist - geh doch mal hin. Dann hast du zumindest eine zweite ärztliche Meinung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH