» »

Nach einer Steißbein-Fistel Operation?

xiHamWburxgerx


Nein heute war das nur ne Schwester die den Verband gewechselt hat.

Sie meinte auch, dass es total normal ist, dass das blutet. Aber die OP ist mittlerweile über ne Woche her.

Jlaalyma_


Das kann wirklich noch normal sein. Durch den Verbandswechsel wird die Wunde gereizt. Habe Geduld. Alles Gute

BHigBKang(Julxe


dass die wunde noch blutet ist im rahmen. es ist ja eine große wunde. so schnell heilt das nicht und wenn da erst ein gefäß genäht werden musste, dann ist das nicht überraschend, dass es noch blutet. solange es nicht wirklich massiv blutet. wundsekret mit blut, das wird dich noch eine weile begleiten.

warum hat denn nicht der chirurg drauf geschaut? warst du da schonmal? hatte sich jetzt so gelesen, dass du zu einem niedergelassenen chirurgen bist. der hätte dich doch bei erstvorstellung selbst ansehen müssen.

geh morgen zu einem anderen niedergelassenen chirurgen/ arzt. der verbandswechsel kann nicht bis montag warten. sonst hast du dir nachher noch eine böse wundinfektion eingefangen!

ich hatte lange mit einer problemwunde zu kämpfen, wenn ich eins gelernt habe, dann dass man selbst zusehen muss, dass man die richtige behandlung bekommt und das auch oft einfordern muss.

gute besserung!

xYHam-burgerxx


Hey.

Ich bin gestern Nacht wieder ins Krankenhaus gefahren, weil die Kompresse wieder voller Blut waren und ich mich ein bisschen Sorgen gemacht habe. Im Endeffekt war alles okay. :)

Jedoch hat der Arzt gesagt, dass ich keine Kompressen mehr reinstopfen muss. Ich soll lediglich die Wunde 2x ausduschen und dann eine große Saugkompresse oben drauf legen und fertig.

Was hält ihr davon? Ich bin natürlich froh darüber, weil das viel einfacher und schmerzfreier ist. Mir geht es auch viel besser ohne die Tamponage. Aber warum sagt der Arzt wieder was anderes? :-/

Rahe}lia


Das finde ich nicht so gut. Wenn die Wunde nicht ausgestopft wird, können sich Taschen bilden. Die Wunde heilt dann nicht unten nach oben.

Lass mich raten - es war wieder ein anderer Arzt?

x3HambuArgerPx


Ja es war ein anderer Arzt.

Wieso ist das so, dass jeder was anderes sagt? Man weiß ja garnicht was man glauben und tun soll.

Ich hab mich schon tierisch gefreut weil das ausduschen und verbinden heute so einfach und problemlos war. :(

B5igBaCngJ#u!l@e


ich finde es auch nicht gut, dass du da keine tamponade mehr drin hast. bei tiefen wundhöhlen wird sowas nicht ohne grund gemacht. und ich denke nicht, dass deine wunde schon hochgranuliert ist, wenn du schreibst es passt eine faust rein.

wunden heilen immer von unten nach oben und von außen nach innen. wenn nun keine tamponade eingelegt wird zu viel wundflüssigkeit nicht aufgefangen und dadurch, dass die wunde tief ist kann das auch nicht die kompresse an der wundoberfläche schaffen. dann können sich eben wundtaschen bilden. zu viel wundflüssigkeit ist außerdem ein guter nährboden für keime. das ausduschen soll das zwar verhindern, aber da deine wunde an ungünstiger stelle ist, ist es doch für dich sehr schwer das ordentlich allein zu schaffen.

die wunde kann sich unter umständen zu schnell schließen, bevor der wundgrund hochwachsen konnte.

eine tamponade sorgt also dafür, dass wundflüssigkeit aufgefangen wird, die wunde sich nicht zu schnell oberflächlich schließen kann und löst außerdem auch einen granulationsreiz am boden der wunde aus.

gerade in einem krankenhaus wird man mitunter nie vom selben arzt behandelt. bei so einer wundbehandlung ist das eher nicht von vorteil. erstens hat nunmal jeder arzt eine andere meinung. zweitens kennt der arzt nicht den behandlungsverlauf, wie die wunde vorher aussah. ob es heilungsfortschritte gibt...usw.

es wäre besser, wenn du dich bei einem niedergelassenen chirurgen behandeln lässt, zumindest würde ich das so machen.

x,Hamb9u|rgerxx


Hey, ersteinmal wollte ich euch danken, dass ihr immer so schnell und kompetent antwortet. Ihr seid echt spitze!! :)

Ohne die Tamponage geht es mit viel besser. Das ausduschen und der Verbandsversammlung ist um einiges angenehmer und auch den Tag überstehe ich viel einfacher. Ich habe garkeine Schmerzen mehr und kann auch normal gehen bzw liegen. Ich kann auch normal einschlafen. Aus diesen Grund habe ich mich dazu entschieden, es übers Wochenende es ohne Tamponage aus zu probieren.

Nun habe ich heute die Wunde das erste mal angeguckt (am Montag das letzte Mal...) und es sieht so aus als wären die Wundränder zusammen gewachsen oder als hätte sich dort ne Haut gebildet. Aber es kann auch sein, dass diese einfach nur zusammen kleben. Mit ein bisschen Kraft lässt sich da nichts auseinander ziehen. Ich traue mich aber auch nicht mehr Kraft anzuwenden .. Am Ende reißt dort wieder was auf oder so.

Ich habe eh vor am Montag zum Chirurgen zu gehen .. Aber ich bin leider so ein Mensch, sich sich ständig Sorgen macht und sich denn selbst verrückt macht.

Wahrscheinlich ist es sehr schlecht, wenn dort etwas zusammen wächst. Sollte ich heute (Sonntag) mal wieder ins Krankenhaus fahren oder kann ich bis Montag warten? Und was wird passieren, falls es wirklich zugewachsen ist? Ich stell mir vor, dass die das dann aufschneiden und das wird sicherlich SEHR schmerzhaft. Oder? :(

Kann das überhaupt so schnell zuwachsen ohne Tamponage? (Donnerstag bis Samstag?)

Ich hätte auf euren Rat hören sollen.

Außerdem sollte ich aufhören mir ständig Gedanken zu machen. :(

AIndrPea Ound xLINA


Ich hatte auch mal eine große offene Wunde, die eigentlich hätte genäht werden müssen was aber auch welchen Gründen auch immer nicht gemacht wurde. Die Schmerzen waren echt krass so das ich Morphium nehmen musste. Ich musste damals 2-3 mal die Woche zum Arzt wo dann immer gespült wurde und neu gepflastert wurde. 6 Wochen lang musste ich zum Arzt dann ist es langsam verheilt.

B?igBaGnOgJule


Sollte ich heute (Sonntag) mal wieder ins Krankenhaus fahren oder kann ich bis Montag warten?

das kommt darauf an, wie die wunde aussieht und du dich fühlst. sollte die wunde wirklich oberflächlich zu sein und noch einen hohlraum haben, wovon ich ausgehe, dann sollte da lieber schnellstens wieder eine tamponade rein. kannst du mal genau beschreiben, wie deine wunde aussieht, also tiefe,breite,länge in cm? (ein foto wäre auch hilfreich, wenn du das da überhaupt fotografieren kannst.)

Und was wird passieren, falls es wirklich zugewachsen ist? Ich stell mir vor, dass die das dann aufschneiden und das wird sicherlich SEHR schmerzhaft. Oder?

dann kannst du ja nicht mehr ausspülen, keime fühlen sich in wundhöhlen wirklich zuhause und durch den abgeschlossenen raum kann sich eine wundinfektion bilden. ja, also man würde die wundhöhle natürlich wieder öffnen müssen, zumindest so weit, dass man wieder tamponieren kann. wie schmerzempfindlich du bist weiß ich ja jetzt nicht. wenn viel gemacht werden müsste, kannst du ja nach schmerzmittel fragen.

Kann das überhaupt so schnell zuwachsen ohne Tamponage? (Donnerstag bis Samstag?)

joa. kommt halt auf die wundgröße an. möglich ist es. deswegen meine frage, wie die wunde genau aussieht.

EkhemajligPer NutGzer (#=42W170x3)


Ich persönlich würde damit in ein Krankenhaus gehen. Heute noch.

Das muss von innen nach außen zuwachsen, wie schon mehrmals beschrieben und wenn das nun schon außen zuwächst, ist es an der zeit, das es sich jemand anschaut, wie BigbangJule schon beschrieb.

Du nimmst noch regelmäßig die Ibuprofen ?

Bevor die Behandlung beginnt, erinnere den Arzt daran das du ein adäquates Schmerzmittel haben möchtest !

x0HambOurge[rx


Hey, ja ich nehme noch Ibuprofen. 2-3x am Tag. Ich habe zwar seit Donnerstag keine schmerzen mehr, aber der Arzt sagte, ich soll 3x Täglich eine Tablette nehmen.

Ich habe mich dazu entschieden am Montag zum Arzt zu gehen. Wahrscheinlich muss das sowieso aufgeschnitten werden und das können die ja auch am Montag machen.

Ich möchte sowieso nicht mehr in dieses Krankenhaus gehen. Außerdem bin ich mitlerweile mit meinen Nerven am Ende. Ich hab keine Kraft mehr wieder 5 Stunden in der Notaufnahme zu warten. . .

Wieso sagt mir der Arzt, dass ich keine Tamponage mehr reinmachen muss, obwohl es so schädlich für die Wunde ist? Ich mein, auch wenn er es sich einfach machen möchte ist es doch eine Falsche behandlung. Sowas macht man doch nicht? Eigentlich erschien mir der Arzt recht kompetent, ich kann mir nicht vorstellen, dass er das nicht weiß ...

Ich hab echt kein Nerv mehr auf die Wunde ... War das bei euch allen auch so kompliziert? :(

BigBangJule, ich werde dir nachher via PN ein Foto schicken. Vielleicht kann man seine Handynummer zwecks Whatsapp o.Ä tauschen? Ich glaub dort ist es ein bisschen einfacher, ein Foto zu verschicken.

B\igfBafngJulxe


du musst am besten wissen, wann du damit zum arzt gehst oder nicht. wir können dir nur raten, dass wenn die wunde nur oberflächlich geschlossen ist,aber noch tief ist, lieber zu früh, als zu spät nochmal vorstellig zu werden.

ich kann schon verstehen, dass du nicht unbedingt wieder in kh möchtest und solange die wunde reizlos ist (keine entzündungszeichen aufweist), kannst du wahrscheinlich bis morgen abwarten. dann aber gleich in der früh zum doc! sonst, aber eher heute.

kannst mir gerne ein einen link mit dem foto per pn schicken. hier kannst du es z.b. hochladen: [[http://www.fotos-hochladen.net/]]

oder von anderen ähnlichen websites. meine handynummer gebe ich generell nicht einfach so raus.

x^Ham(bu=rgxerx


Moin. Komme gerade vom (niedergelassenen) Chirurgen zwecks zusammengewachsener Wundränder. Meine Angst war groß, dass die die Wunde wieder aufschneiden und es höllisch weh tun wird. Tja die Angst war mal wieder unberechtigt. Mir wurde lediglich wider die Tamponage verschrieben.

Der Hohlraum unter den (leicht) zusammengewachsenen Wundrändern ist nur klein. Ich soll die Tamponage dadrunter schieben. Das krieg ich wohl mit Hilfe von QTips hin. (So klein ist der Hohlraum!) Ich habe dazu "Opraclean" verschrieben bekommen. Das sind Mullninden zur Tamponage imprägniert mit lodoform oder so.

Hört sich alles ganz gut an.

Ich bin mal gespannt ob jetzt mal langsam Normalität einkehrt. Ich hab langsam kein Nerv mehr dazu. :)

:)*

B@igB?anQgJulxe


super, dass du wieder tamponaden einlegst. bekommst du das denn auch so hin?

nachdem ich gestern das foto von der wunde gesehen habe, hatte ich ja auch schon gemeint, dass da nichts aufgeschnitten werden muss, da der größte teil ja noch offen ist.

ja, das hört sich besser an. sollst du dich denn auch zu wundkontrollen bei dem chirurgen vorstellen?

naja, bis normalität einkehrt dauerts sicher noch ein wenig. die wunde war im oberen bereich ja noch recht tief. sah aber soweit ganz gut aus, sodass das schon wieder gut wird! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH