» »

Keloid Cream für 50€??

neem~uiyo hat die Diskussion gestartet


Nach einer kleinen Operation habe ich unglücklischerweise eine Narben(Keloid) bekommen. Mein Hausarzt sagte, dass ich unbedingt eine Hautarzt besuchen soll, weil die Keloid schlecht aussieht. Außerdem tut es immerweiter Weh.

Ich habe gleich eine Hautärztin besucht und sie hat die Narben kurz geschaut und eine grüne Rezept ohne Hinweise geschrieben.

Gleich danach war ich in der Apotheke erschreckt dass die Medikament knapp 50€ kostet.

Ich weiß nicht wie die Rezeptsystem funktioniert. Aber ist es normal? Die Ärztin war ich erste mal da. Aber bei der Bewertung einiger Webseite hat sie ziemlich schlechte Note.

Ich kann jedenfalls für eine kleine Salbe keine 50€ bezahlen. Aber die Keloid tut weh. Was soll ich nun tun?

Antworten
A2leoxnor


Ich weiß nicht wie die Rezeptsystem funktioniert.

Es gibt rosa und grüne Rezepte.

Rosa Rezepte kosten einen nur Rezeptgebührt/Zuzahlung.

Grüne Rezepte (zB. für die Pille) muss man komplett selber bezahlen.

Ich kann jedenfalls für eine kleine Salbe keine 50€ bezahlen. Aber die Keloid tut weh. Was soll ich nun tun?

Du könntest dir bei einem anderen Arzt eine zweite Meinung einholen.

N-alxa85


Ich würde einen anderen Arzt fragen ob er die auf Kassenrezept verordnen kann. Denn wenn die Narbe schmerzhaft ist sollte das Grund genug sein. Es ist ja kein kosmetisches Problem.

nSeRmuiyxo


Liebe Aleonor und Nala85

danke für die Antworte! Nun ob die Rezept grün sein soll oder rot sein soll, entscheidet jeder Arzt selber, oder gibt es eine Ordnung um zu entscheiden?

Ntalax85


Wie heißt die Creme? 50 Euro ist ja schon ein Hammer.

Ich hatte damals die Contractubex, die war schon teuer, aber nicht so teuer wie deine.

Und wenn du die Ärztin nochmal drauf ansprichst ob das nicht auf Kassenrezept geht, weil du keine 50 Euro besitzt? Oder den Hausarzt fragst?

A0lHeo|noxr


Es gibt da Vorgaben, an die sich der Arzt zu halten hat. Sonst bekommt er von der Krankenkasse einen auf den Deckel.

Rosa sind nur medizinisch notwendige Sachen.

Beispiel Pille:

Wenn man die nur zur Verhütung nimmt gibt es ein grünes Rezept und man muss sie komplett selber bezahlen.

Wenn man aber eine Erkrankung wie zB Endometriose hat bekommt man ein rosa Rezept und die Kasse übernimmt.

A8l%iXcex__


Hallo, ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Bepanthen Narbengel gemacht. All meine Narben wurden flacher. Allerdings waren meine Narben nicht schmerzhaft:

[[http://www.bepanthen.de/de/produkte/narben-gel/]]

Contractubex hat überhaupt nicht geholfen und der Gestank war unerträglich.

NYala8x5


Wenn die Narben schmerzhaft sind und demnach auch die Bewegung einschränken, würde ich sie als "medizinisch notwendig" erachten.

Moonika965


Es gibt auch medizinisch notwendige, teure Medis, die nicht von der Kasse übernommen werden. Zum Beispiel die Abführmittel meiner Mutter, die den ganzen Tag im Rollstuhl sitzt. Sie werden nur verschrieben im Zusammenhang mit BTM. Bei nur apothekenpflichtigen Medis ist das ganz häufig so.

n=emRuiyxo


danke für eure alle nette Antworten @:)

Anscheinend musste die Ärztin echt mir eine grüne Rezept schreiben :(

Ich versuch eine Termin bei einem anderen. Bisdahin könnte ich die günstigere Cream versuchen.

Bepanthen und Contractubex habe ich gegooglet. Sie sind schon unter 15€ !

Danke für die Empfehlungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH