» »

Wegen Leberflecken zum Arzt - wie läuft es ab?

_>WerwColf_ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe zwar ne Weile gegoogelt, aber tatsächlich keine gescheite Antwort gefunden, daher wärs cool wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.

Also ich bin 22 und seit ich denken kann stören mich meine Muttermale/Leberflecken, von denen ich über 50 am Körper habe. Einige davon (ca. 10 Stück) sind im Bereich um die 5 mm. Eins auf der Kopfhaut mit ca. 10mm Durchmesser.

Habe mich jetzt auf Bildern von vor ca 4 jahren angeschaut und mir ist aufgefallen dass seither einige Male neu dazu gekommen sind oder sich vergrößert haben. Manche scheinen mir nach der ABCDE - Regel auch evtl. kritisch zu sein.

Meine Frage daher: Ist es Problemlos möglich zum Hautarzt zu gehen damit der da mal drüberschaut, und zahlt das dann die kasse?

Hat jemand da prinzipiell Erfahrung was ich da in meinem Alter machen kann. Ist es evtll sinnvoll, neue, noch sehr kleine Male direkt zu lasern bevor sie größer werden?

Also für mich ist es definitiv ein ziemliches kosmetisches Problem. Aber zunehmend mache ich mir auch über Hautkrebs sorgen.

Was würdet ihr mir empfehlen?

gruß

Antworten
E!maxx


Ist es Problemlos möglich zum Hautarzt zu gehen damit der da mal drüberschaut, und zahlt das dann die kasse?

Es ist problemlos möglich beim Hautarzt eine Ganzkörperuntersuchung machen zu lassen.

Von den privaten Krankenversicherungen wird dies i.a. erstattet. Gesetzlichen Krankenversicherungen bezahlen möglichereise nur die Untersuchung einzelner verdächtiger Muttermale. Kosmetische Untersuchungen und Behandlungen werden von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt.

Bneni%taBZ.


Warum nicht einfach einen Termin beim Hautarzt machen? Man hat u. U. Wartezeiten, aber je eher man sich anmeldet, um so eher ist man dann auch dran.

sBevzenthxree


Meine Frage daher: Ist es Problemlos möglich zum Hautarzt zu gehen damit der da mal drüberschaut, und zahlt das dann die kasse?

natürlich, dazu gibt es Hautärzte

bei mir wurde einige entfernt und zur Kontrolle ins Labor geschickt

das zahlt alles die Kasse, nur wenn dieser kosmetisch eingreifen soll sprich Male entfernen soll die er selbst für unbedenklich gehalten hat muss man selbst dafür bezahlen. Meine Tochter hat sich unbedenkliche Muttermale entfernen lassen die mit dem Alter immer größer wurden, der erste kosmetische Eingriff kostete 90,- und die Folgebehandlung 25,-.

Y:lvxa


bei mir wurde einige entfernt und zur Kontrolle ins Labor geschickt

das zahlt alles die Kasse, nur wenn dieser kosmetisch eingreifen soll sprich Male entfernen soll die er selbst für unbedenklich gehalten hat muss man selbst dafür bezahlen.

So war es bei mir auch. Ich hatte ein Muttermal am Bein untersuchen lassen und der Doc meinte, dass es nach der ABCDE-Regel bedenklich aussieht. Es wurde dann raus geschnitten mit örtlicher Betäubung und ins Labor geschickt. Es stellte sich heraus, dass unter dem Muttermal eine Zyste gewachsen war, die aber zum Glück nicht bösartig war. Jedoch habe ich jetzt eine große und unschöne Narbe an der Wade {:(

Der Hautarzt hat mir auch empfohlen, regelmäßig zum Check zu kommen, damit eine etwaige Veränderung der Muttermale begutachtet werden kann (nach der ABCDE-Regel).

Y#lva


A = Asymmetrie der Veränderung

B = Begrenzung ist unregelmässig

C = Colorit (uneinheitliche Pigmentierung = Polychromasie)

D = Durchmesser über 5 mm

E = Elevation / Erhabenheit (über das Hautniveau)

sqeDvent_hrexe


Jedoch habe ich jetzt eine große und unschöne Narbe an der Wade {:(

bei mir auch, beim ersten Mal wurden die großen Eingriffe noch genäht was kaum Narben zur Folge hatte

heuer hab ich 3 unschöne kreisrunde Narben an Rücken und Bein mit ca. 5 mm Durchmesser

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH