» »

Suizidgedanken wegen Akne

MHotItex89 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin 26 Jahrr alt und habe mit echt beschissener Akne zu kämpfen.

Nichts hilft.

Nicht mal was der Hautarzt mir verschrieb.

Heute war ich bei einer Kosmetikerin und nun seh ich so schlimm aus das ich mit den Gedanken spiele mir was anzutun

Antworten
bifxi


Oh Mann, hast du schon isotretinoin versucht? Das hilft doch eigentlich wirklich bei allen :)z . also etwas Geduld muss man haben, aber da wirds wirklich viel besser, langfristig! Und ich hatte auch ausser bisschen trockenen Lippen keine Nebenwirkungen (lass dich von irgendwelchen Horrorstories wegen nebenwirkungen nicht abschrecken).

Hautaerzte verschreiben einem erstmal oft was nicht so starkes , ich hatte auch "nur" mittelmaessige Akne die mir aber nichtsdestotrotz ziemlich das Leben versaut hat.

Nach kosmetikerin ist man natuerlich imme rerstmal etwas laediert. Aber mal ganz ruhig, und geh nochmal zum Hautarzt und sprich an wie stark dich das belastet!

S even.oof.Nixne


Warst Du denn mal bei einem Facharzt um zu ergründen, woher diese Akne kommt? Ein Hautarzt wäre auch meine erste Anlaufstelle, aber wenn die von ihm verschriebenen Mittel so gar nicht helfen wollen, würde mich mein nächster Weg zum Gynäkologen und/oder zum Endokrinologen führen.

Mgottel89


Hautarzt war ich der mir Mittel verschrieb gegen die ich (Überraschung)eine Allergie entwickelte.

Frauenarzt auch wegen eventuell Pille dagegen etc aber da hat ich auch nur Nebenwirkungen.

Geduld hab ich schon zu lange.

Bin ja sogar schon beim Psychologen.

Aber Heute gab mir den Rest

JUuli-Sgonne_


Ich habe auch Probleme im Gesicht. Mein damaliger Hautarzt meinte, dass hätte er so stark noch nie gesehen und machte Fotos für den Lernstoff der Studenten. War mir so peinlich. Er meinte dann, er würde das in ein paar Sitzungen entfernen bzw. wegschneiden oder Lasern. Ich weiß es nicht mehr. Da wir umzogen, habe ich das Problem immer noch. Aber wäre das nicht eine Möglichkeit?

P(auJl_RevAerxe


Oh Mann, hast du schon isotretinoin versucht? Das hilft doch eigentlich wirklich bei allen :)z . also etwas Geduld muss man haben, aber da wirds wirklich viel besser, langfristig! Und ich hatte auch ausser bisschen trockenen Lippen keine Nebenwirkungen (lass dich von irgendwelchen Horrorstories wegen nebenwirkungen nicht abschrecken).

Man braucht allein schon Geduld um überhaupt noch einen Hautarzt zu finden, der das verschreibt. Das scheint nämlich kaum noch einer zu tun, wegen all den "Horrorstories". Viele Hautärzte ziehen es vor einen über Monate mit Antibiotika und Cortison vollzupumpen.

Speven-.of.Nixne


Frauenarzt auch

Laß' mich raten..... er hat Dir einfach nur die Pille angeboten, ohne den Hormonspiegel zu testen? :-/

Universitätskliniken bieten beispielsweise [[https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Hormonelle-Stoerungen.584.0.html Hormon- bzw. Spezialambulanzen]] an. Bestimmt gibt es so etwas auch in Deiner Nähe.

@:)

M&otRte8x9


Hilft mir jetzt auch nicht mehr.

Aber danke fürs zuhören.

Jdu&li4-Sonnxe_


Wieso helfen die Tipps nicht mehr? Was ist los?

M:arkxusVII


bin jetzt kein Hautexpert und auch Psychologe..

Hast du alle Varianten der Ernährung schon getestet?

Deswegen unglücklich, sicher ja, aber kein Grund alles hängen zu lassen.

Hast du menschen, die dir beistehen? Partner?Familie?

bTfi


Ojeh, also ich leb in Neuseeland da hat mir mein Hautarzt das isotretinoin gleich verschrieben..und das wirkt echt langfristig. :)^ (also leider nicht fuer immer, aber 2 Jahre tolle Haut ist ja auch schon was). Und mein gott wenn man mal grade ganz schlimm aussieht, Muetze tief ins Gesicht und "scheissegal" Einstellung..aussehen ist nicht alles. :)_

Spevetn.of.Nixne


Die Rubrik 'Dematologie' läßt darauf schließen, daß Du Tipps gegen Deine unreine Haut suchst und es waren ja auch schon etliche Möglichkeiten dabei. Ich finde es sehr schade, daß Du all die hilfreichen Antworten mit einem lapidaren

Hilft mir jetzt auch nicht mehr.

abschmetterst.

Kann es nicht eher sein, daß Du nur mal Deinen Frust darüber loswerden möchtest? Das ist auch kein Problem, dafür gibt es die Rubrik 'Psychologie', aber auch dort wirst Du Dich früher oder später der Tatsache stellen müssen, daß die tröstenden Kraftsternchen irgendwann ausbleiben werden und Dir Tipps zu der Bekämpfung der Ursachen gegeben werden.

HoangsilXeixnchen


Geduld hab ich schon zu lange.

Schreibst Du mit gerademal 26 Jahren. Leben bedeutet: konstruktiv sein. Du kannst stattdessen gern Deinen Weg von Destruktion und Selbsthaß gehen (so interpretiere ich was Du schreibst) , ist ja durchaus auch mit Lustgewinn verbunden. Du wirst dann aber den (von Dir für Deine Situation dabei zusätzlich) angerichteten Schaden selbst wieder reparieren müssen. Das ist so im Leben. Ich wünsche Dir daß Dir jemand hilft, Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH